Interview

entolia

So geht Mitarbeiter-Unterweisung heute

09.09.2020

.
.

Das Unterweisungs-Tool entolia der Spitta GmbH wurde vom Verein Deutsche Fachpresse als „Fachmedium des Jahres 2020“ in der Kategorie „Beste Website/beste App“ ausgezeichnet. Mit diesem Online-Tool können zahnmedizinische Arbeitgeber ihren Verpflichtungen zur Mitarbeiterunterweisung gemäß Arbeitsschutzgesetz nachkommen. Alle notwendigen Unterweisungen, auf die ortsunabhängig zugegriffen werden kann, werden fix und fertig und absolut rechtskonform zur Verfügung gestellt. Der bisherige Zeit- und Arbeitsaufwand reduziert sich mit diesem Tool auf ein Minimum. Zahnarzt Stephan Ferk aus Mingolsheim nutzt bereits dieses Tool in seiner Praxis und hat unsere Fragen bezüglich der Nutzung beantwortet.

  • Das entolia-Team: Mario Walter, Daniel Oroz, Geschäftsführer Halil Recber (hinten, von links), Tina Hauser, Katharina Colagrossi, Elena Gaußer und Isabelle Hauser (vorne, von links).

  • Das entolia-Team: Mario Walter, Daniel Oroz, Geschäftsführer Halil Recber (hinten, von links), Tina Hauser, Katharina Colagrossi, Elena Gaußer und Isabelle Hauser (vorne, von links).
    © Spitta
Wie wurden Sie eigentlich auf entolia aufmerksam und was gab den Ausschlag, dass Sie sich hierfür entschieden haben?

Ich habe auf der Spitta-Homepage einen Beitrag über entolia gelesen. Dieses Tool weckte mein Interesse aufgrund der Tatsache, dass manche Mitarbeiter oft an den geplanten Unterweisungsterminen nicht anwesend sein konnten. Außerdem finde ich die Inhalte super, weil alles Wichtige auf das Nötigste zusammengefasst ist. Mich persönlich hat es genervt, dass wir kein Erinnerungssystem hatten.

Welches Unterweisungspaket nutzen Sie?

Wir nutzen das Gesamtpaket Zahnarztpraxis. Damit sind wir auf der sicheren Seite, da das Paket alle Arbeitsschutzthemen, in denen das Team 1× jährlich unterwiesen werden muss, abdeckt.

Welche Vorgaben machen Sie Ihrem Praxisteam zur Nutzung?

entolia ist sehr selbsterklärend. Unsere einzige Vorgabe ist, dass sich das Team an die genauen zeitlichen Vorgaben halten muss, damit es keine Überschreitungen des gesetzlich vorgegebenen Zeitrahmens gibt.

Nimmt Ihr gesamtes Praxisteam an der Unterweisung teil und räumen Sie Ihren MitarbeiterInnen ein Zeitbudget hierfür ein?

Ja, das ganze Team nimmt teil, einschließlich mir selbst. So bin auch ich immer auf dem neuesten Stand. Es ist mir übrigens sehr wichtig, dass die Intervalle eingehalten und die Unterweisungen durchgeführt werden. Diese Zeit ist gut investiert.

Wie beurteilen Sie die Funktionalität von entolia? War die Schrittfolge von der Registrierung bis zur Nutzung durch die Mitarbeiter der Praxis problemlos?

Die Registrierung und Anwendung haben super funktioniert. Es war alles Schritt für Schritt gut beschrieben und es war kein großer Aufwand.

Hatten Sie bisher schon einmal Probleme, sodass Sie Hilfe in Anspruch nehmen mussten?

Wir brauchten bisher keine Unterstützung – bisher hat alles reibungslos geklappt.

Sagt Ihnen die Aufbereitung der Inhalte zu?

Ja – aber ich finde man könnte noch ein paar mehr Videos mit einbauen. Ich zum Beispiel lerne gerne visuell.

Wie nutzen Ihre Mitarbeiter das Angebot?

Wir nutzen dieses Tool ganz flexibel: online am PC oder mit der entolia-App auf dem Tablet oder Smartphone.

Macht den Mitarbeitern die Nutzung Spaß?

Ja, die Mitarbeiter arbeiten gern mit entolia.

Gab es eine besonders beliebte bzw. hilfreiche Lerneinheit?

Die Corona-Lerneinheit war sehr hilfreich.

  • .

  • .
    © Spitta
entolia wurde im April zum „Fachmedium des Jahres 2020“ in der Kategorie „Beste Website/beste App“ gekürt. Begründet wurde die Auszeichnung u.a. mit dem hohen praktischen Nutzen, also dem effektiven Management der vorgeschriebenen Unterweisungen, und der gelungenen Nutzeroberfläche. Worin sehen Sie selbst den größten Nutzen dieser Online-Unterweisungen für Ihre Praxis?

Wir finden die App sehr praktisch – vor allem, dass man in einem Jahr erneut auf die Unterweisungen aufmerksam gemacht wird, wenn diese fällig werden. Somit gerät dies nicht in Vergessenheit.

Können Sie sich eine weitere Optimierung von entolia vorstellen? Wie könnte diese aussehen?

Ich fände es toll, wenn entolia auch Inhalte für das Laborpersonal (Zahntechnik) bietet. Zudem würde ich es begrüßen, wenn man als Zahnarzt Fortbildungspunkte erwerben könnte.*

Besten Dank für das Gespräch.

Interessierte finden alle Informationen des Tools auf www.entolia.com oder über www.entolia.com/blog.


Anmerkungen der Redaktion:* Ein Gesamtpaket für zahntechnische Labore ist bereits in Arbeit. Die CME-Punktvergabe befindet sich derzeit in der Prüfungsphase.