Interview


Mit unsichtbaren Zahnschienen neue Patienten ansprechen

01.06.2021

.
.

Seit 1996 ist Dr. Cetin Gül in eigener Praxis in Hannover niedergelassen. Seine Schwerpunkte sind die Implantologie, die Lasertherapie und die Ästhetische Zahnheilkunde. Zusammen mit seiner Ehefrau und Geschäftspartnerin Pinar Gül wird die Praxis, die 12 Mitarbeiter beschäftigt, als Familienunternehmen geführt. Seit Oktober 2019 ist Dr. Gül Partnerzahnarzt von PlusDental, einem führenden Aligner-Anbieter in Europa. Im Interview erklärt er, wie die Zusammenarbeit mit PlusDental aussieht und welche Vorteile er und seine Patienten dadurch haben.

ZMK: Herr Gül, was macht PlusDental genau?

  • Dr. Cetin Gül und seine Frau.

  • Dr. Cetin Gül und seine Frau.
    © Dr. Gül
Dr. Gül: PlusDental spezialisiert sich mit seinen unsichtbaren Schienen auf die Behandlung von leichten bis mittleren Fehlstellungen im Frontzahnbereich. Der Prozess vom Angebot über die Erstellung des Behandlungsplans und die Behandlungskontrolle bis zur Abrechnung ist komplett digitalisiert und die Behandlung ist günstiger als herkömmliche Korrekturen von Zahnfehlstellungen. Das ermöglicht es, auch Patientengruppen zu erschließen, die es sich früher schlicht und ergreifend nicht leisten konnten, ihre Fehlstellungen zu behandeln, wie beispielsweise Studenten und junge Berufstätige.

ZMK: Bieten Sie die Dienstleistung mit PlusDental auch auf Ihrer Website an?

Dr. Gül: Diese Dienstleistung wird nicht auf unserer Webseite angeboten, um die Patienten nicht zu irritieren. Denn die Anmeldung und Korrespondenz mit dem Patienten erfolgt ausschließlich über PlusDental.

ZMK: Was unterscheidet PlusDental von anderen Anbietern?

Dr. Gül: PlusDental arbeitet ausschließlich mit approbierten Zahnärzten zusammen, die mit uns die Behandlung von Anfang bis Ende begleiten. Die Beratung, Aufklärung, Befundung und Therapieentscheidung erfolgen vor Ort in der Zahnarztpraxis, die weitere Kommunikation und Behandlungsbegleitung durch das Plus-Dental-Zahnärzteteam läuft über App oder Videosprechstunde.

Damit garantiert PlusDental maximale Flexibilität bei bester, stets zahnärztlicher Betreuung. Außerdem werden die Zahnschienen im eigenen Dental-Labor in Berlin hergestellt – PlusDental ist also „Made in Germany“. Für uns gab die Qualität den Ausschlag – eben ein Produkt, das sich wunderbar in unser Praxiskonzept einfügt.

ZMK: Welche Vorteile haben Sie von der Kooperation mit PlusDental?

Dr. Gül: Durch die Zusammenarbeit mit einem der führenden Clear-Aligner-Anbieter in Europa können wir unseren Patientenstamm erweitern und attraktive Zusatzerlöse generieren. Wir haben keinen Aufwand mit der Patientenakquise, Kommunikation oder Administration, da das alles von PlusDental übernommen wird. Und natürlich strahlt auch die Bekanntheit der Marke durch Fernsehwerbung oder berühmte Investoren wie Mario Götze auf uns ab.

  • Ein 3D-Modell der Zähne wird veranschaulicht.
  • Ein 3D-Modell der Zähne wird veranschaulicht.
    © PlusDental

ZMK: Wie lief der Start der Zusammenarbeit ab?

Dr. Gül: Nach Abschluss des Kooperationsvertrages bekamen wir einen 3Shape-Intraoralscanner kostenlos gestellt. Wir selbst hatten keine Anfangsinvestitionen.

Durch das umfassende Einführungstraining und zusätzliche Videokurse wissen wir genau, wie die Behandlung abläuft und was zu tun ist. Bei Fragen steht uns das Partner-Managementteam immer unkompliziert telefonisch oder digital zur Seite.

ZMK: Welche Aufgabe übernehmen Sie als Partnerzahnarzt von PlusDental?

Dr. Gül: Der Patient vereinbart über die Homepage einen Termin bei uns in der Praxis. Einer unserer Zahnärzte kontrolliert bei diesem Patienten die aktuelle Zahngesundheit. Ist der Zustand optimal, wird ein kostenfreier 3D-Scan der Zähne durchgeführt.

Diese Leistung wird uns vergütet. Beim Vorliegen einer zu rechtfertigenden Indikation erstellen wir eine Röntgenaufnahme, d.h., es werden eine komplette zahnmedizinische Anamnese und Befundung durchgeführt, um festzustellen, ob der Patient für eine Aligner-Behandlung überhaupt geeignet ist. Eine Ablehnung erfolgt z.B. bei zu starken Fehlstellungen, schlechter Zahnhygiene und/oder zuvor notwendigen Zahnbehandlungen. Der Patient steht für uns stets im Fokus der Therapie und diese Unabhängigkeit ist sehr wichtig für mich als Behandler.

  • Zahnabdrücke aus dem 3D-Drucker
  • Zahnabdrücke aus dem 3D-Drucker
    © PlusDental

ZMK: Wie geht es nach der Anamnese mit der Behandlung von PlusDental weiter?

Dr. Gül: Ein Team aus Zahnärzten und Zahntechnikern bei Plus-Dental führt anhand der Aufnahmen die Diagnose durch und erstellt einen individuellen Behandlungsplan. Erst wenn dieser vom behandelnden Zahnarzt kontrolliert und freigegeben wurde, erhält der Patient seinen Behandlungsplan digital zugesendet.

Hier sieht er in einem 3D-Modell, wie sich seine Zähne im Laufe der Behandlung von Monat zu Monat verändern. Auch der Gesamtpreis und die Dauer der Zahnkorrektur werden von Plus-Dental errechnet.

Stimmt der Patient der Therapie zu, werden die Zahnschienen im Labor in Berlin angefertigt. Die durchschnittliche Behandlungszeit liegt zwischen 4 und 10 Monaten. Via App und Instruktionen des behandelnden Zahnarztes bekommt der Patient eine genaue Anleitung zum Tragen der Zahnschienen.

Über regelmäßige Verlaufskontrollen in der PlusDental-App überprüfen erfahrene Zahnärzte und Kieferorthopäden von Plus-Dental den Fortschritt der Zahnkorrektur. Nach dem Behandlungszeitraum prüft das Ärzteteam final das Ergebnis der Zahnkorrektur sowie den Gesundheitszustand der Zähne. Die Abrechnung erfolgt komplett über PlusDental.

ZMK: Sie kommen also nach der Erstanamnese gar nicht mehr ins Spiel?

  • .

  • .
    © PlusDental
Dr. Gül: Im Regelfall finden die Behandlungskontrollen über die App von PlusDental und deren zahnmedizinisches Team KI-gestützt statt. Sobald aber eine Behandlung notwendig ist, wie z.B. eine professionelle Zahnreinigung oder eine Füllungstherapie, die natürlich nicht digital behandelt werden kann, klären wir den Patienten hierüber auf. So kann der Patient einen Termin bei seinem bevorzugten Zahnarzt oder auf Wunsch natürlich bei uns direkt vereinbaren.

ZMK: Vielen Dank für das Interview.


Quelle:
PlusDental


Weiterführende Informationen

Nähere Informationen über die Partnerschaft mit PlusDental.


Neue Generation von Dentalmaterialien
spitta Web

botiss biomaterials GmbH gelingt ein revolutionärer Schritt. Die Markteinführung der NOVAMag® Produkte ermöglicht das Beste aus zwei Welten: Mechanische Stabilität bei vollständiger Bioresorbierbarkeit.

Clear Aligner vom Testsieger
csm Testsieger PlusDental Copyright PlusDental.jpg 35c5778a42278c8f51a05d027fe48793 3e1077d0f2

PlusDental unterstützt Sie dabei, mit attraktiven Vergütungsmodellen, Patienten-Akquise & 3D-Scannern erfolgreich in die Aligner-Therapie einzusteigen.