IDS 2021 - Rückblick


So rechnen Sie CAD/CAM und 3D-Druck vollständig ab.

21.09.2021

.
.

Moderne Technologien wie das CAD/CAM-Verfahren oder der 3D-Druck sind in der Fertigung von ästhetisch anspruchsvollem Zahnersatz längst im Einsatz. Damit aber CAD/CAM und 3D-Druck nicht nur effizient, sondern auch gewinnbringend eingesetzt werden können, ist eine Sache essenziell: die korrekte Abrechnung dieser Leistungen.

In dem Spitta Online-Seminar „Die vollständige zahntechnische Abrechnung von CAD/CAM und 3D-Druck“ erfahren Sie, wie Sie CAD/CAM- und 3D-Arbeiten gewinnbringend abrechnen. Sie erfahren, welche Leistungspositionen aus BEL II und beb 97 relevant sind und wie Sie diese gezielt anwenden. Außerdem werden Methoden zur Kalkulation und Ermittlung von beb-Preisen, sowie die Erstellung von eigenen Preislisten von Abrechnungs-Experte Stefan Sander aufgezeigt.

Termine und Anmeldung

Die nächsten Termine sind am 28.09, 26.10., 19.11. und 16.12. (jeweils von 9 bis 13 Uhr). 5 CME Punkte können erworben werden.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Spitta Verlag GmbH & Co. KG
Ammonitenstraße 1
72336 Balingen

Tel.: +49 (0) 7433 952-0
Fax: +49 (0) 7433 952-111
www.spitta.de
E-Mail: info@spitta.de

Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.