© Thorben Wengert, pixelio.de
Quelle: © Thorben Wengert/pixelio.de Quelle: © Thorben Wengert/pixelio.de
20.04.2017
Praxisführung

Mit dem passenden Risikoprofil zum persönlichen Anlageerfolg

Welcher Anlegertyp bin ich?

... mehr

Mit der Eröffnung der eigenen Praxis beweisen Zahnärzte, dass sie durchaus ein kalkuliertes Risiko eingehen können. Bei privaten Finanzentscheidungen sollten sie das Risiko mindestens ebenso präzise prüfen – und überlegen, wie weit sie persönlich gehen wollen. Dabei hilft der Leitfaden zur Eigen-Anamnese des Risikoprofils, den Finanzexperte Davor Horvat im Folgenden präsentiert. ... mehr


 
Vermeiden Sie Steuernachteile.
© Egon Häbich/pixelio.de © Egon Häbich/pixelio.de
13.04.2017
Steuer


Keine Steuernachteile bei fehlerhaften Rechnungen

... mehr

Bislang lehnt die Finanzverwaltung den rückwirkenden Vorsteuerabzug aus fehlerhaften Rechnungen ab. Der Europäische Gerichtshof vertritt in aktuellen Urteilen eine andere Position. Wie betroffene Unternehmen profitieren können, erläutert nachfolgend Steuerberaterin Martina Dapper. ... mehr


 
09.03.2017
Abrechnung


Aktualisierte Fassung des GOZ-Kommentars im Januar 2017

... mehr

Nachdem es bereits im Dezember 2016 eine Aktualisierung gab, hat die Bundeszahnärztekammer in Zusammenarbeit mit den Landeszahnärztekammern im Januar 2017 erneut eine überarbeitete Fassung des GOZ-Kommentars veröffentlicht. Die Änderungen stellt Ihnen Abrechnungsexpertin Sabine Schröder im Überblick vor. Die Änderungen vom Dezember sind auf www.zmk-aktuell.de nachzulesen. ... mehr


 
© fotolia.com
Quelle: © fotolia.com Quelle: © fotolia.com
14.02.2017
Abrechnung


Abrechnung einer Schienentherapie bei Bruxismus

... mehr

Bruxismus (das unbewusste, meist nächtliche, aber auch tagsüber ausgeführte Zähneknirschen oder Aufeinanderpressen der Zähne, durch welches die Zähne verschleißen, der Zahnhalteapparat (Parodontium) überlastet und zusätzlich das Kiefergelenk, die Kaumuskulatur, aber auch andere Muskelgruppen, die zur Stabilisierung des Kopfes angespannt werden, geschädigt werden können) wird in der Regel mit einer Schienentherapie behandelt. Hierbei kommen bei der Abrechnung der Leistungen der Schiene und deren ... mehr


 
©Michael Grabscheit/pixelio.de
Quelle: © Michael Grabscheit/pixelio.de Quelle: © Michael Grabscheit/pixelio.de
08.02.2017
Praxisführung


Der Preis des Risikos ist das Renditeversprechen

... mehr

Viele Anleger glauben immer noch, dass hohe Renditen bei gleichzeitig geringen Risiken zu realisieren sind. Ein Trugschluss, den ihnen auch die Finanzindustrie immer wieder vorgaukelt. Erfolg hat nur, wer das Gleichgewicht von Chancen und Risiken akzeptiert – und das ist bei jedem Anleger ein anderes. Davor Horvat, unabhängiger und staatlich zugelassener Honorar-Anlageberater, klärt in diesem 3. Teil seiner Artikelserie auf. ... mehr


 
08.02.2017
Praxisführung

Modul 6: Formular- und DokumentenPool

Mit DZR PerformancePro den Praxiserfolg steigern

... mehr

Die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) unterstützen mit dem neuen Modulsystem „PerformancePro“ den wirtschaftlichen Erfolg von Zahnarztpraxen. Eines der zahlreichen Module ist der Formular- und Dokumenten-Pool, welchen wir Ihnen nachfolgend vorstellen. ... mehr


 
23.01.2017
Abrechnung


Aktualisierte Fassung des GOZ-Kommentars im Dezember 2016

... mehr

Ein weiteres Mal hat die Bundeszahnärztekammer in Zusammenarbeit mit den Landeszahnärztekammern eine aktualisierte Fassung ihres GOZ-Kommentars veröffentlicht. Die Änderungen lesen Sie nachstehend. ... mehr


 
Beim Elternzeitverlangen gelten strenge Richtlinien.
©Souza, pixelio.de ©Souza, pixelio.de
04.01.2017
Recht


Schriftform für das Elternzeitverlangen erforderlich

... mehr

Nach § 16 Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz muss derjenige, der Elternzeit beanspruchen will, die Elternzeit 7 Wochen bzw. 13 Wochen vor Beginn der Elternzeit schriftlich vom Arbeitgeber verlangen. ... mehr


 
14.12.2016
Recht


Urlaub während der Elternzeit muss ausdrücklich gekürzt werden

... mehr

In § 17 Abs. 1 Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) ist geregelt, dass der Arbeitgeber den Erholungsurlaub, der dem Arbeitnehmer für das Urlaubsjahr zusteht, für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit um 1/12 kürzen kann. ... mehr


 
13.12.2016
Praxisführung

Modul 5: PerformanceCoaching

Mit DZR PerformancePro den Praxiserfolg steigern

... mehr

Topmanager und Spitzensportler lassen sich coachen um die individuelle Höchstleistung erbringen zu können. Was für sie selbstverständlich ist, hält auch zunehmend in Zahnarztpraxen Einzug: Der Coach hilft, ungenutzte Potenziale aufzudecken, Ziele zu definieren und diese zu erreichen. Die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) bieten diese Leistung innerhalb des PerformancePro-Systems mit dem Modul „PerformanceCoaching“ an. ... mehr