Zahnerhaltung


Ideale Lösung für vollkeramische Restaurationen

29.01.2018

Mit Monobond® Etch & Prime ergänzt Ivoclar Vivadent sein bestehendes Befestigungssystem für vollkeramische Restaurationen.
Mit Monobond® Etch & Prime ergänzt Ivoclar Vivadent sein bestehendes Befestigungssystem für vollkeramische Restaurationen.


Monobond® Etch & Prime ist der weltweit erste selbstätzende Glaskeramik-Primer. Mit ihm ergänzt Ivoclar Vivadent das bestehende Befestigungssystem für vollkeramische Restaurationen.

Die korrekte Vorbehandlung der Klebeflächen einer Restauration ist im Rahmen der adhäsiven Befestigung ein essenzieller Bestandteil der Prozesskette. Bisher bestand die Konditionierung von Glaskeramik-Restaurationen aus dem Anätzen der Kontaktfläche mit Flusssäure und der Silanisierung. Doch die Verwendung von Flusssäure ist eher unbeliebt.

Monobond Etch & Prime verkürzt den Prozess der Konditionierung von Restaurationen. Der Einkomponenten-Keramikprimer ätzt und silanisiert Glaskeramik-Oberflächen in nur einem Arbeitsgang. Das unbeliebte Anätzen der Kontaktfläche mit Flusssäure entfällt. Fortan wird nur noch eine Flasche für die Konditionierung von Glaskeramiken benötigt. Ein einfacheres Handling und ein reduziertes Fehlerrisiko sind die Folge. Gleichwohl sorgt der neue Primer für einen starken und dauerhaften Verbund. Ein weiterer Vorteil des neuen Produktes: Die Oberfläche wird auch von Speichelrückständen gereinigt.

Universell und ergiebig

Für die weitere Behandlung steht mit dem modernen und anwenderfreundlichen Adhese Universal ein lichthärtendes Einkomponenten-Adhäsiv zur Verfügung. Es ist im Total-Etch-Verfahren, als selbstätzendes Adhäsiv oder nach selektiver Schmelzätzung verwendbar. Dank der Stiftdarreichungsform VivaPen erfolgt die Applikation direkt und schnell. Adhese Universal eignet sich für alle Ätztechniken (Self-Etch, selektive Schmelzätzung oder Total-Etch) und sorgt für optimale Haftung zwischen Zahn und Befestigungscomposite.

Die leichte Art der ästhetischen Befestigung

Den dritten Baustein bildet das licht- und dualhärtende Befestigungscomposite Variolink Esthetic. Es dient der definitiven Eingliederung anspruchsvoller Keramik- und Composite-Restaurationen. Kennzeichnend ist seine Kombination von außergewöhnlicher Ästhetik und anwendungsfreundlicher Verarbeitung. Der reaktive und patentierte Lichtinitiator Ivocerin garantiert außerordentliche Farbstabilität.

Starkes Team für IPS e.max

Gemeinsam mit Monobond Etch & Prime und Adhese Universal steht Variolink Esthetic für die klinisch erfolgreiche Befestigung anspruchsvoller vollkeramischer Restaurationen, z. B. aus IPS e.max. Alle Produkte sind optimal aufeinander abgestimmt.

  • Auftragen von Monobond Etch & Prime auf die Restauration.
  • Applikation von Adhese Universal.
  • Auftragen von Monobond Etch & Prime auf die Restauration.
  • Applikation von Adhese Universal.

  • Aushärten von Variolink Esthetic.
  • Aushärten von Variolink Esthetic.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Optimales System für Restaurationen mit IPS e.max
  • Neu: selbstätzender Glaskeramik-Primer
  • Universelles und ergiebiges Adhäsiv
  • Anwenderfreundliches, ästhetisches Befestigungscomposite

Weitere Informationen finden Sie hier

Fordern Sie gleich Ihr kostenloses Testmuster Monobond Etch & Prime an

Senden Sie uns einfach eine E-Mail – Betreff Monobond Etch & Prime – mit Ihrer Anschrift an: service.clinical(at)ivoclarvivadent.de oder rufen Sie uns an unter Tel. 07961 889-0.

Aktion gültig bis 28.02.2018 - solange der Vorrat reicht. Abgabe von Testmustern nur an Zahnarztpraxen innerhalb Deutschlands.

 

  • Monobond® Etch & Prime
  • Monobond® Etch & Prime

 

 

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:


Die CompuGroup Medical Deutschland AG und die ZIS GmbH haben sich auf eine einvernehmliche Regelung bezüglich der TI-Anbindungen verständigt.

Hier erfahren Sie mehr ...