Parodontologie


Mehr Widerstandskraft gegen Parodontitis und Periimplantitis

24.06.2019

.
.

Der Kampf gegen Parodontitis und Periimplantitis fokussiert sich hauptsächlich auf die großflächige Beseitigung des Keimspektrums in der Mundhöhle und in den entsprechenden Zahnfleischtaschen. Neben Parodontitis assoziierten Bakterien wird dabei auch die gesunde Mundflora mit abgetötet – speziell bei der Gabe von systemischen oder lokalen Antibiotika und starken CHX Präparaten. Ein vielversprechender neuer Ansatz ist die Stärkung der wirtseigenen Zellen von innen heraus.

Die Forschung hat festgestellt, dass Patienten mit gleicher Keimbelastung unterschiedlich mit dieser Situation umgehen. Während Patienten mit einem starken Abwehrsystem keinerlei parodontale Anzeichen zeigen, sind bei anderen starkes Zahnfleischbluten, Entzündungsreaktionen und ein Rückgang der Gingiva zu beobachten. Diese Indizes sind also nicht ausschließlich auf Art und Anzahl der vorhanden Keime zurückzuführen, sondern stehen unmittelbar in Reaktion mit der Wirtsantwort. 

Tatsächlich sind es auch die wirtseigenen aMMP-8 Zellen, die das Weichgewebe des Wirts öffnen und somit zerstören. Dies passiert, um die eigene Immunabwehr zu den belagernden Bakterien zu leiten. Geschieht dies über einen längeren Zeitraum hinweg, sind Zahnfleischrückgang und Blutungen vorprogrammiert. Es ist inzwischen jedoch möglich, die wirtseigenen Zellen direkt lokal zu stärken. 

Mit der Gabe von ParoMit Q10 Spray erhält die Zelle eine schnelle Unterstützung für einen schnelleren und besseren Stoffwechsel. ParoMit Q10 enthält reines Kaneko Q10, ein körpereigenes Coenzym, das die Aufnahme von Nährstoffen für die Zelle beschleunigt und den Energiehaushalt optimiert. Die wirtseigenen Zellen werden widerstandsfähiger und stehen weiteren bakteriellen Angriffen deutlich gelassener gegenüber. 

ParoMit Q10 wird unmittelbar nach der UPT auf das betroffene Weichgewebe gesprüht und verbleibt dort für ca. 1-2 Minuten. Dieses spezielle Q10 ist zellgängig, wurde ohne Alkohol gelagert, und dringt in dieser kurzen Zeit bereits in die Zelle ein. Die Flüssigkeit wird im Anschluss geschluckt und kann auch systemisch weiter wirken.

Patienten erhalten eine Flasche ParoMit Q10 mit nach Hause und unterstützen ihre häusliche Zahnpflege mit jeweils 10 Sprühstößen morgens und abends nach dem Zähneputzen. Nach bereits 7 Tagen sind deutliche Entwicklungen zu sehen. 

Weitere Informationen:
www.Zantomed.de


Quelle:
Zantomed GmbH


Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „TrioClear – Aligner online & unlimited“ von Permadental am 14.09.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die neuen und innovativen Möglichkeiten aus der Welt der Aligner.

Jetzt kostenlos anmelden