03.12.2019
Parodontologie

Dentale und orofaziale Besonderheiten – ein Überblick

Zahnärztliche Versorgung von Patienten mit Down-Syndrom

... mehr

Personen mit Down-Syndrom weisen dentale und orofaziale Besonderheiten auf: Beispielsweise ist eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für die Nichtanlage von Zähnen und ein erhöhtes Parodontitisrisiko zu beachten. Auch bestehen physiologische Unterschiede, die im Auge behalten werden sollten. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die Besonderheiten von Patienten mit Down-Syndrom und spezielle Aspekte bei der zahnmedizinischen Therapie, die sich daraus ergeben. ... mehr


 
28.11.2019
Parodontologie


Veröffentlichung der S3-Leitlinie „Subgingivale Instrumentierung“

... mehr

Die DG PARO und die DGZMK legte in Zusammenarbeit mit 20 weiteren beteiligten Fachgesellschaften und Institutionen eine breit konsentierte und evidenzbasierte Entscheidungshilfe zur Auswahl geeigneter Methoden für die subgingivale Instrumentierung vor. ... mehr


 
27.11.2019
Parodontologie


Die neue Klassifikation der Parodontitis und die Leitlinien in der täglichen Praxis

... mehr

Die S3-Leitlinien zur Parodontologie sowie die neue Klassifikation der parodontalen Erkrankungen sind schon seit einer Weile veröffentlicht. Welche Konsequenzen haben sie für die Praxis? Insbesondere die neue Klassifikation scheint auf den 1. Blick recht komplex. Um die Umsetzung in der Praxis zu erleichtern, soll dieser Artikel anhand von Fallbeispielen Schritt für Schritt aufzeigen, wie man unter Verwendung der neuen Klassifikation zur richtigen Diagnose gelangt und wie dementsprechend die Therapiepl ... mehr


 
14.11.2019
Allgemeine Zahnheilkunde


Der Zusammenhang zwischen Adipositas und Parodontitis

... mehr

Der enge Zusammenhang zwischen Parodontitis und systemischen Erkrankungen wie Diabetes oder kardiovaskulären Erkrankungen wurde in den letzten Jahren vielfach untersucht und nachgewiesen. Zahlreiche Studien belegen, dass Parodontitis auch mit Adipositas assoziiert ist, wobei ebenfalls in Betracht gezogen wird, dass zwischen beiden Krankheitsbildern eine bidirektionale kausale Beziehung bestehen könnte. Aus diesem Grund und angesichts der stetig wachsenden Zahl der Betroffenen kommt der umfassenden Patie ... mehr


 
14.11.2019
Parodontologie

Kann man mit unterstützender Parodontaltherapie vorbeugen?

Parodontitis könnte Alzheimer begünstigen

... mehr

Prävention und Behandlung von Parodontitis zählten bislang nicht zu den empfohlenen Vorsorgemaßnahmen gegen die Alzheimer-Demenz. Das könnte sich laut neuester Erkenntnisse einer aktuellen US-amerikanischen Studie in Zukunft ändern: Forscher gehen davon aus, dass das pathogene Bakterium Porphyromonas gingivalis neben Parodontitis auch für die Entstehung der Alzheimer-Demenz ursächlich ist. ... mehr


 
14.11.2019
Parodontologie


Weltdiabetestag: Diabetes und Parodontitis verstärken sich

... mehr

Am 14. November ist Weltdiabetestag. Die beiden Volkskrankheiten Diabetes und Parodontitis haben einige Gemeinsamkeiten: So entwickeln sie sich über Jahre von den Betroffenen meist unbemerkt. Kommen Diabetes und Parodontitis zusammen, verstärken sich die Erkrankungen sogar gegenseitig, was fatale Folgen haben kann. ... mehr


Anzeige
24.09.2019
Parodontologie


Itis-Protect®: Parodontitis mithilfe hoT regulieren

... mehr

In der Parodontitis- und Periimplantitis-Behandlung ist es empfehlenswert, über die Einflüsse bestimmter Nährstoffe auf den parodontalen Krankheitsverlauf aufzuklären. Denn parodontalpathogene Keime können sich nur in einer entzündlichen Umgebung durchsetzen – und diese lässt sich über die Nährstoffzufuhr beeinflussen. Mittlerweile empfehlen immer mehr Zahnärzte zusätzlich zu ihrer Behandlung eine Ernährungsberatung und die Einnahme von Mikronährstoffen. ... mehr


 
05.09.2019
Parodontologie


Mechanische Biofilmentfernung: Was, womit und wie funktioniert‘s?

... mehr

In der PZR, der Gingivitis- und Parodontitistherapie sowie in der Nachsorge müssen Zähne gereinigt werden. Doch mit welchen Mitteln? Vor dem Hintergrund der aktuellen Studienlage beleuchtet der folgende Beitrag die Vor- und Nachteile manueller und maschineller Instrumente sowie von Lasersystemen zur Entfernung von Biofilmen und harten, mineralisierten Auflagerungen von der Zahnoberfläche. Überdies werden Vorgehensweisen erklärt und bevorzugte Einsatzbereiche benannt. ... mehr


 
27.06.2019
Parodontologie


Parodontitis & Periimplantitis: Alles eine Frage des Milieus?

... mehr

Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtungsweise setzt sich in jüngster Zeit die Erkenntnis durch, dass chronische Parodontitis nicht länger als nur eine lokale Erkrankung des Zahnhalteapparates angesehen werden kann, sondern vielmehr als symptomatischer Ausdruck einer Störung des Gleichgewichtes aller Körperfunktionen verstanden werden muss. Vor dem Hintergrund der als „Silent Inflammation“ bezeichneten Stoffwechsellage stellt sich die Frage, ob Patienten mit refraktärem parodontalem Entzündungs ... mehr


 
26.06.2019
Parodontologie


Compliance in der unterstützenden Parodontitistherapie (UPT)

... mehr

Der parodontale Recall, der heute offiziell als „Unterstützende Parodontitistherapie“ (UPT) bezeichnet wird, ist ein unverzichtbarer Teil der parodontalen Behandlung. Dennoch wird die notwendige Nachsorge von der Mehrzahl der Patienten nur unregelmäßig oder gar nicht wahrgenommen. Wie Sie auf die Compliance Ihrer Patienten aktiv einwirken können und warum Ihre Kommunikationsfähigkeit dabei eine entscheidende Rolle spielt, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag. ... mehr