29.09.2016
KFO

Unternehmen präsentierte KFO-Lösungen auf der DGKFO

Morita feiert 100 Jahre dentale Innovationen

... mehr

Als Taktgeber dentaler Innovationen bestätigte Morita auf der 89. DGKFO-Tagung vom 14. bis 18. September 2016 in Hannover einmal mehr den eigenen Anspruch, zu den global bedeutendsten Anbietern hochwertiger KFO-Lösungen zu gehören: Im Fokus standen neben modernen Diagnosesystemen und Instrumenten die Behandlungseinheiten der Linie Spaceline EMCIA, die Moritas Innovationsgeist seit über 50 Jahren in die Praxen tragen. Gemeinsam mit dem Kieferorthopäden Dr. Heiko Goldbecher (Halle/Saale) begaben sich d ... mehr


 
21.09.2016
KFO


Entscheidungsparameter für die Ex- oder NonEx-Therapie in der Kieferorthopädie

... mehr

Extraktionsentscheidungen in der Kieferorthopädie müssen dem Patienten, seinen Eltern sowie auch den Kollegen der Fachdisziplinen, die in die Patientenbetreuung involviert sind, nachvollziehbar verständlich gemacht werden. Dies gilt vor allem für das „Ziehen gesunder Zähne“. In besonderen Fällen, bei Aplasien oder bereits stattgefundenem Verlust bleibender Zähne, sind kieferorthopädische Überlegungen über Lückenöffnung versus Lückenschluss mit oder ohne Ausgleichsextraktionen zu vermittel ... mehr


 
02.08.2016
KFO


Kieferorthopädische Extraktionstherapie bei Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH)

... mehr

Seit der erstmaligen Beschreibung der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) als eigenständige Form einer Schmelzhypomineralisation an den Sechsjahresmolaren mit oder ohne Beteiligung der Schneidezähne hat die Prävalenz dieses Phänomens deutlich zugenommen, vermutlich aufgrund einer geringeren Kariesprävalenz und eines steigenden diagnostischen Bewusstseins. Die korrekte Diagnostik und Abgrenzung zu anderen Entitäten von Schmelz- und Dentinveränderungen sowie die daraus resultierende optimale P ... mehr


 
19.06.2016
Ästhetik

Ein integriertes Konzept für kieferorthopädisch-kieferchirurgische Therapie von skelettalen Dysgnathien

Ästhetik ist eine Korrelation zwischen Form und Funktion

... mehr

Die Therapie von Dysgnathien bei Patienten im Erwachsenenalter nimmt einen stetig wachsenden Raum im kieferorthopädischen Behandlungsspektrum ein. Ebenso zahlreich wie die Gründe hierfür sind die zur Wahl stehenden Therapiekonzepte. Eines der Hauptanliegen erwachsener Patienten an die Therapie ist die Verbesserung des fazialen Erscheinungsbildes. Daher muss die Behandlungsplanung so konzipiert sein, dass neben der Okklusion und Funktion auch die Ästhetik bestmöglich optimiert wird. Im vorliegenden Be ... mehr


 
Durften sich über einen hervorragend angenommen Kongress zu einem herausfordernden Thema freuen: Kongresspräsident Prof. Dr. Thomas Stamm (Bildmitte/hinten) und das GBO-Vorstands-Team (von links: Prof Dr. Ulrike Fritz, Dr. Bernd Zimmer, Dr. Michael Sost
Durften sich über einen hervorragend angenommen Kongress zu einem herausfordernden Thema freuen: Kongresspräsident Prof. Dr. Thomas Stamm (Bildmitte/hinten) und das GBO-Vorstands-Team (von links: Prof Dr. Ulrike Fritz, Dr. Bernd Zimmer, Dr. Michael Sost Durften sich über einen hervorragend angenommen Kongress zu einem herausfordernden Thema freuen: Kongresspräsident Prof. Dr. Thomas Stamm (Bildmitte/hinten) und das GBO-Vorstands-Team (von links: Prof Dr. Ulrike Fritz, Dr. Bernd Zimmer, Dr. Michael Sost
13.06.2016
KFO


XXI. GBO-Kongress 2016 Unverzichtbar? Die digitale Kieferorthopädie

... mehr

Der XXI Jahreskongress des GBO (German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics) am 15. und 16. April 2016 traditionell in Bonn behandlete das Thema „Digitalisierung in der KFO). Kongresspräsident Prof. Dr. Thomas Stamm (Münster) hatte ein bewusst breites Spektrum an Referenten mit unterschiedlichster Expertise und Erfahrung eingeladen, um den Kieferorthopäden aus Wissenschaft und Praxis eine bewertende Übersicht zu ermöglichen. Dr. Gundi Mindermann (Bremervörde), 1. Vorsitzende des GBO: ... mehr


 
Prof. Dr. Thomas Stamm (hinten Mitte) und der GBO-Vorstand v.l.: Prof Dr. Ulrike Fritz, Dr. Bernd Zimmer, Dr. Michael Sostmann, Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke, Dr. Gundi Mindermann, Prof Dr. Heike Korbmacher-Steiner, Dr. Stephan Pies, Dr. Dr. Werner Hahn.
Prof. Dr. Thomas Stamm (hinten Mitte) und der GBO-Vorstand v.l.: Prof Dr. Ulrike Fritz, Dr. Bernd Zimmer, Dr. Michael Sostmann, Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke, Dr. Gundi Mindermann, Prof Dr. Heike Korbmacher-Steiner, Dr. Stephan Pies, Dr. Dr. Werner Hahn. Prof. Dr. Thomas Stamm (hinten Mitte) und der GBO-Vorstand v.l.: Prof Dr. Ulrike Fritz, Dr. Bernd Zimmer, Dr. Michael Sostmann, Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke, Dr. Gundi Mindermann, Prof Dr. Heike Korbmacher-Steiner, Dr. Stephan Pies, Dr. Dr. Werner Hahn.
09.06.2016
Gesellschaften/Verbände

XXI. GBO-Kongress 2016

Digitale Kieferorthopädie - auf dem Prüfstand

... mehr

Es ist DAS Thema derzeit in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, und es ist eines, das spaltet: die Digitalisierung. Der XXI Jahreskongress des GBO/German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics am 15. und 16. April 2016 traditionell in Bonn lieferte für beide Seiten ausreichend Material: Kongresspräsident Prof. Dr. Thomas Stamm/Münster hatte ein bewusst breites Spektrum an Referenten mit unterschiedlichster Expertise und Erfahrung eingeladen, um den Kieferorthopäden aus Wissenschaft und Prax ... mehr


 
Von links nach rechts: Prof. Dr. Christopher Lux, Prof. Dr. Dr. Norbert Krämer, Moderator Prof. Dr. Dr. Ralf J. Radlanski und FZÄ Sabine Steding, die das Programm für die Veranstalter leitete.
Von links nach rechts: Prof. Dr. Christopher Lux, Prof. Dr. Dr. Norbert Krämer, Moderator Prof. Dr. Dr. Ralf J. Radlanski und FZÄ Sabine Steding, die das Programm für die Veranstalter leitete. Von links nach rechts: Prof. Dr. Christopher Lux, Prof. Dr. Dr. Norbert Krämer, Moderator Prof. Dr. Dr. Ralf J. Radlanski und FZÄ Sabine Steding, die das Programm für die Veranstalter leitete.
09.06.2016
Gesellschaften/Verbände

7. Gemeinschaftskongress von KFO u. Kinderzahnärzten

Elternsorgen - der richtige Weg - Kinder-Zahn-Spange 2016

... mehr

Das Thema, das sich der 7. Gemeinschaftskongress*) von Kieferorthopäden und Kinderzahnärzten „Kinder-Zahn-Spange“ am 30. April in Frankfurt vorgenommen hatte, war ein besonders kompliziertes: „Elternsorgen - der richtige Weg“ lautete das Programm. Es ging um Material-Unverträglichkeiten, um den richtigen Zeitpunkt für den Beginn einer Behandlung, um White-Spots und andere Schmelzschäden, um Zusatzleistungen und um den Umgang mit Ängsten. ... mehr


 
05.06.2014
Prothetik


Inman Aligner: Ein effektives Hilfsmittel zur schnellen präprothetischen KFO

... mehr

Immer häufiger bevorzugen Patienten, eher ihre Zahnstellung präprothetisch zu regulieren als eine Präparation mit Veneers. Dabei stellen sich für Zahnarzt und Patient unterschiedliche Herausforderungen, wie z. B. bestehende VMK-Kronen, deren Erneuerung ebenfalls Teil des Behandlungsplans ist. In solch komplexen Fällen, die eine restaurative Versorgung, Zahnregulierung, Bleaching und Okklusionsplanung umfassen, ist das Timing von Behandlung und Planung extrem wichtig. Der folgende Fallbericht zeigt ei ... mehr


Neue Generation von Dentalmaterialien
spitta Web

botiss biomaterials GmbH gelingt ein revolutionärer Schritt. Die Markteinführung der NOVAMag® Produkte ermöglicht das Beste aus zwei Welten: Mechanische Stabilität bei vollständiger Bioresorbierbarkeit.

Clear Aligner vom Testsieger
csm Testsieger PlusDental Copyright PlusDental.jpg 35c5778a42278c8f51a05d027fe48793 3e1077d0f2

PlusDental unterstützt Sie dabei, mit attraktiven Vergütungsmodellen, Patienten-Akquise & 3D-Scannern erfolgreich in die Aligner-Therapie einzusteigen.