12.09.2019
KFO

Neuer Patientenfilm erklärt den Bionator

Kiefer-Übungsgerät für Kinder und Jugendliche

... mehr

Die menschlichen Kaumuskeln gehören zu den stärksten Muskeln des Körpers, wobei die Kiefer- und Beißkraft des Menschen unterschiedlich ist, da auch die Ausprägung der Kiefermuskulatur eine Rolle spielt. Die Beißkraft liegt durchschnittlich bei etwa 80 Kilogramm, so lassen sich beispielsweise Karotten oder Nüsse leicht zermahlen. Doch diese enorme Kraft führt bei einer Kieferfehlstellung allerdings auch oftmals zu Schmerzen und Funktionsstörungen. ... mehr


 
01.08.2019
Firmennachrichten

Für eine optimale Patientenkommunikation

CEREC Ortho SW 2.0: Behandlungssimulation direkt am Stuhl

... mehr

Das CAD/CAM-System von Dentsply Sirona für kieferorthopädische Indikationen wurde mit der Einführung der CEREC Ortho Software nutzbar. Das aktuelle Software-Release wurde auf dem jährlichen Kongress der AAO (American Association of Orthodontists) in Los Angeles vorgestellt. Unterstützt durch die digitale Abformung mit der Primescan bietet es einen deutlichen Mehrwert: Dazu gehören eine umfangreichere Modellanalyse sowie ein neues Feature zur Behandlungssimulation. ... mehr


 
08.07.2019
KFO


Über Align Technology, Inc. und die Invisalign Behandlung

... mehr

Seit mehreren Jahrzehnten ist Align Technology in der Kieferorthopädie der Vorreiter in Sachen Innovation. Das Unternehmen wurde 1997 mit einer revolutionären Idee gegründet: Zahnbegradigung mithilfe von Computermodellen und durchsichtigem Kunststoff statt Drähten und Brackets. ... mehr


 
11.06.2019
Gesellschaften/Verbände

DGFDT und DGZMK:

Neue S3-Leitlinie zum Thema Bruxismus

... mehr

Zähneknirschen (Bruxismus) ist keine Krankheit – ernsthafte Folgen für die Gesundheit der Zähne, Kaumuskulatur und Kiefergelenke sind aber trotzdem möglich. Jede/r Fünfte in Deutschland ist betroffen. Die S3-Leitlinie wurde von DGFDT, DGZMK sowie 30 involvierten Fachgesellschaften und Institutionen erarbeitet und trägt zu mehr Sicherheit beim Umgang mit dem häufigen Phänomen Bruxismus bei. ... mehr


 
24.05.2019
KFO

Dotzauer Dental:

So einfach und komfortabel ist die Korrektur im Frontzahnbereich

... mehr

Der Wunsch nach einer unauffälligen Behandlung zur Zahnkorrektur steigt mit dem zunehmenden Alter von Patienten. War dies bisher oftmals nur mit auffälligen oder störenden Zahnspangen möglich, so bietet das Chemnitzer Dentallabor mit der Aligner-Therapie eine neue ästhetische Lösung an. ... mehr


 
21.05.2019
KFO

dentaltrade – aus Liebe zum Lachen

Aligner-Therapie – moderne Behandlungsmethode zur ästhetischen Frontzahnkorrektur

... mehr

Mittels der Aligner-Therapie ist es möglich, Lücken und Engstände sowie ästhetische Stellungsanomalien wie Zahnkippung und -drehung bei erwachsenen Patienten zu korrigieren. Zur Behandlung werden transparente Kunststoffschienen genutzt, welche die Zähne in mehreren Behandlungsschritten in die gewünschte Position bringen. ... mehr


 
20.05.2019
KFO

Masterkurs der DGCZ am 23. bis 25. Mai 2019

Funktionstherapie im Fokus

... mehr

Bruxismus als Parafunktion des Kauorgans kann zu Attritionen führen. Diese sind, neben Erosionen, eine der Hauptursachen für Zahnverschleiß. Während Bruxismus sich offenbar als eine physiologische Dysfunktion manifestiert, ist Zahnverschleiß für die Gesunderhaltung des Kauorgans ein erhebliches Risiko. ... mehr


 
16.05.2019
KFO

Permadental:

Etablierte Respire-Schnarchschienen-Therapie in Zahnarztpraxen erfolgreich

... mehr

Die Nachfrage ist ebenso groß wie das Problem, und die Lösung ebenso effektiv wie kostengünstig: Millionen Menschen leiden direkt oder indirekt unter Schnarchen bzw. einer leichten bis mittleren obstruktiven Schlafapnoe (OSA). Mit den individuell angefertigten Respire-Protrusionsschienen (Whole You™) von PERMADENTAL sorgen immer mehr Zahnärzte in Deutschland dafür, dass Betroffene und ihre Partner wieder ungestört schlafen können. ... mehr


 
09.05.2019
KFO


Kieferorthopädie im Kreuzfeuer: Alles nur Ästhetik?

... mehr

Ein vom Bundesgesundheitsministerium in Auftrag gegebenes Gutachten erweckte jüngst den Eindruck, dass viele kieferorthopädische Behandlungen nicht nachhaltig oder gar nicht erst notwendig seien. Ist Kieferorthopädie also nur reine Ästhetik? Eine Auffassung, die laut Prof. Ariane Hohoff, Direktorin der Poliklinik für Kieferorthopädie am UKM (Universitätsklinikum Münster), weder wissenschaftlich noch medizinisch-praktisch zu halten ist. ... mehr


 
06.05.2019
Kinderzahnheilkunde


Neue Erklärung für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten

... mehr

Ein Gen mit dem Namen TP63 kann zur Entstehung von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten beitragen. Eine gemeinsame Studie der Universitäten Bonn und Pennsylvania zeigt nun, auf welchem Wege das geschieht. Die Ergebnisse sind in der Zeitschrift Science Advances erschienen. ... mehr