02.05.2012
Endodontie


Depotphorese: Eine Lösung für den fast aussichtslosen endodontischen Patientenfall

... mehr

Endodontische Behandlungen gestalten sich gelegentlich schwierig und langwierig. Revisionen von Wurzelkanalbehandlungen sind keine Seltenheit, und Zahnarzt und Patient müssen gemeinsam erwägen, ob die Chancen auf den Zahnerhalt ausreichen, um einen erneuten Anlauf zu rechtfertigen. In solchen fast aussichtslosen endodontischen Fällen kann die Depotphorese®, eine alternative Methode der Wurzelkanalbehandlung, zum Erfolg führen – wie im Falle eines Patienten, bei dem unser Autor eine Revision der eig ... mehr


 
30.04.2012
Endodontie


Wurzelkanalstifte aus faserverstärktem Komposit

... mehr

Die prothetische Versorgung stark zerstörter wurzelkanalbehandelter Zähne erfordert es in vielen Fällen, den Aufbau für die Kronenversorgung mit einem zusätzlichen Retentionselement in Form eines Wurzelkanalstiftes zu verankern. Neben Wurzelstiften auf Metallbasis und Stiften aus Zirkonoxidkeramik sind seit einigen Jahren vor allem faserverstärkte Kompositstifte vermehrt in den Mittelpunkt des Interesses der zahnärztlichen Praktiker und der Wissenschaft gerückt. ... mehr


 
26.04.2012
Endodontie


Die endodontische Pralinenschachtel – oder was ist ein Wurzelkanal?

... mehr

Nicht immer entspricht die endodontische Topografie der präoperativen Vorstellung des Behandlers. Sowohl hinsichtlich der Konfiguration als auch hinsichtlich der feineren morphologischen Ausprägungen verhält es sich ähnlich wie mit der Lebensweisheit im Film „Forrest Gump“: Es ist wie eine Pralinenschachtel – man weiß nie genau, was man bekommt. Nachstehend zeigt der Autor anhand eines Praxisfalles ein solches Szenario auf. ... mehr


 
26.04.2012
Endodontie


Therapie apikaler Aufhellungen – moderne Möglichkeiten und Methoden

... mehr

Neue technische Möglichkeiten erleichtern das minimalinvasive Vorgehen bei der Wurzelspitzenresektion, insbesondere bei der retrograden Füllungstechnik. Zeitgleich haben sich die Möglichkeiten zur endodontologischen Therapie apikaler Befunde deutlich verbessert. Aufgrund augenscheinlich konträrer Therapiemöglichkeiten ist es für den Praktiker nicht immer eindeutig, welche Therapieoption angewendet werden soll. Aus diesem Grund werden im Folgenden verschiedene Befunde und ihre Therapie mit den aktuel ... mehr


 
30.11.2011
Endodontie

Drei Hauptziele werden verfolgt

Der DAZ stellt Konzept zur endodontischen Basistherapie vor

... mehr

Der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ) e.V., ein zahnärztlicher Berufsverband, hat die Beschreibung einer Basistherapie für den Bereich Endodontie (Wurzelkanalbehandlung) veröffentlicht und bittet die Fachwelt um Verbreitung, konstruktive Kritik und Mithilfe. ... mehr


 
30.11.2011
Endodontie


Hochwertige Instrumente für eine erstklassige Behandlung

... mehr

Dr. Emanuele Ambu ist ein international anerkannter Experte für Wurzelkanalbehandlungen. Während der 15. Jahrestagung der European Society of Endodontology (ESE), die vom 14. bis 17. September in Rom stattfand, gab uns der engagierte Italiener interessante Einblicke in seine Arbeitsweise. Er erläuterte in einem Interview, warum es gerade in der Endodontie auf qualitativ hochwertige Instrumente ankommt und mit welchen Instrumenten er arbeitet. ... mehr


 
22.11.2011
Endodontie


Depotphorese®: Alternativbehandlung zur WSR

... mehr

Bei der konventionellen Endodontie versucht man, auf mechanischem Weg Infektionen im Wurzelkanal zu erreichen und zu behandeln. Bei einer alternativen Behandlung der Depotphorese® mit Cupral® werden die Wirkstoffe von Cupral® mithilfe eines schwachen elektrischen Feldes in alle Verzweigungen des apikalen Deltas getrieben und sollen dort zu einer permanenten Sterilität führen. Nachfolgend stellt der Autor die Vorgehensweise anhand eines klinischen Falles dar und erläutert das Instrumentarium unter Ei ... mehr


 
21.11.2011
Endodontie


Erfolgreiche Endodontie im Praxisalltag

... mehr

Die letzten Entwicklungen auf dem Gebiet der Instrumentierung/Aufbereitung kommen von der rotierenden Arbeitsweise der NiTi-Instrumente weg zu einer oszillierenden – reziproken – Bewegungsart. Diese neuartigen Instrumente sollen dem endodontisch Tätigen eine sicherere und einfachere Aufbereitung der Wurzelkanäle ermöglichen. Nachfolgend erläutert der Autor das Prinzip dieser Bewegungsart und die Bedeutung eines standardisierten Behandlungskonzeptes. Anhand eines klinischen Falls stellt er die Anwe ... mehr


 
20.11.2011
Endodontie


Die Revision einer Wurzelkanalbehandlung – wann und wie?

... mehr

Endodontische Revisionsbehandlungen sind anspruchsvolle zahnmedizinische Eingriffe, die regelmäßig eine Herausforderung für den Zahnarzt darstellen. Im folgenden Beitrag wird neben der Darstellung des Entscheidungsprozesses für oder gegen eine endodontische Revisionsbehandlung erläutert, wie es unter Verwendung unterstützender Hilfsmittel praktisch möglich ist, unter Einhaltung eines systematisch aseptischen Behandlungskonzeptes, hohe Erfolgsquoten zu erzielen. Dabei kristallisiert sich heraus, das ... mehr


 
26.10.2011
Implantologie


Minimalinvasive retrograde Wurzelkanalaufbereitung mit Ultraschalltechnologie

... mehr

In den vergangenen Jahren wurden große Fortschritte in der ultraschallgestützten endodontischen Chirurgie gemacht. Durch Entwicklungen von Hochleistungs-Ultraschalleinheiten und den entsprechenden Instrumenten ist es möglich, neben der konventionellen endodontischen Aufbereitung die minimalinvasive endodontische Chirurgie in der Praxis zu etablieren. Das folgende Fallbeispiel soll zeigen, wie man mit einer Ultraschalleinheit und den entsprechenden Spitzen aus Nickel-Titan in kurzer Zeit atraumatisch un ... mehr