18.06.2019
Digitale Praxis


OP-Vorbereitung per App bald möglich?

... mehr

Ärzte und Patienten könnten künftig per App klären, ob und wann Medikamente abgesetzt werden müssen, die die Blutgerinnung beeinflussen. Die App-Nutzer sollen dabei zwischen einem Patienten- und einem Ärztemodus wählen können. ... mehr


 
18.06.2019
Prophylaxe


Hausmittel sind kein Ersatz für Zahnpasten!

... mehr

Auch wenn in jüngster Zeit im Netz und in sozialen Medien Empfehlungen abgegeben werden, wie man sich selbst zuhause Zahnpasta herstellen kann, um Plastikmüll zu vermeiden, rät die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) davon ab, da die Anwendung alter Hausmittel kein adäquater Ersatz für präventive Zahnpasten sei. ... mehr


Anzeige
18.06.2019
Allgemeine Zahnheilkunde


Warum Eigenmarken? Die wichtigsten Fakten für Zahnarztpraxen und Dentallabore

... mehr

Eigenmarken kennt jeder vom Einkauf im Supermarkt. Auch in der Dentalbranche gibt es Eigenmarken – hochwertige Produkte für den Praxis- oder Laborbedarf mit besonders gutem Preis-Leistungsverhältnis. Aber was sind Eigenmarken eigentlich, welchen Qualitätsstandard bieten die Produkte und wie kommt das Preis-Leistungsverhältnis zustande? Nachstehend werden die wichtigsten Fragen rund um diese Produkte beantwortet. ... mehr


Anzeige
17.06.2019
Zahnerhaltung


Zwei Gegensätze bilden eine Einheit – Ein einziges Komposit für Befestigung und Stumpfaufbau

... mehr

Befestigungskomposite müssen möglichst hydrophil und sehr fließfähig sein. Zum Stumpfaufbau wird hohe Standfestigkeit benötigt und das Material sollte möglichst wenig quellen. ... mehr


 
13.06.2019
Parodontologie


Wie viel Parodontitis steckt in der Periimplantitis?

... mehr

In der neuen Klassifikation werden parodontale und periimplantäre Erkrankungen klar voneinander getrennt. Aber ist diese Abgrenzung tatsächlich so restriktiv zu sehen oder stellt die Periimplantitis vielleicht doch eine „Parodontitis am Implantat“ dar? Der folgende Beitrag soll die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Erkrankungsformen sowie gemeinsame ätiologische Faktoren und deren Rolle in der Diagnostik und Therapie von Parodontitis und Periimplantitis herausarbeiten. ... mehr


 
13.06.2019
Gesellschaften/Verbände

KZBV und GKV-SV haben sich geeinigt

Neue Leistungen für Kleinkinder zur Kariesfrüherkennung

... mehr

Gesetzlich krankenversicherten Kleinkindern zwischen dem 6. und dem vollendeten 33. Lebensmonat stehen ab 1. Juli 2019 dann 3 zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen zur Verfügung. Wie die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) mitteilten, wurde sowohl bei der fachlichen Ausgestaltung der Leistungen als auch bei der Vergütung der neuen Gebührenpositionen für Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte eine Einigung erzielt. Diese muss dem Bundesministe ... mehr


 
11.06.2019
Gesellschaften/Verbände


Zahnunfall: Schnell Handeln – Zahn erhalten

... mehr

Zum Anlass des am 10. Juni 2019 stattgefundenen bundesweiten Kindersicherheitstages machte die Initiative proDente auf die Verletzungen von Zähnen, Mund und Kiefern durch einen Unfall aufmerksam. Etwa die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen hat vor dem 16. Lebensjahr einen Zahnunfall. Schnell ist es beim Herumtoben in Kindergarten, Schule oder Freizeit passiert. Auch zahlreiche Sportarten erhöhen das Risiko für einen Zahnunfall. Betroffen sind jedoch nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erw ... mehr


 
11.06.2019
Gesellschaften/Verbände

DGFDT und DGZMK:

Neue S3-Leitlinie zum Thema Bruxismus

... mehr

Zähneknirschen (Bruxismus) ist keine Krankheit – ernsthafte Folgen für die Gesundheit der Zähne, Kaumuskulatur und Kiefergelenke sind aber trotzdem möglich. Jede/r Fünfte in Deutschland ist betroffen. Die S3-Leitlinie wurde von DGFDT, DGZMK sowie 30 involvierten Fachgesellschaften und Institutionen erarbeitet und trägt zu mehr Sicherheit beim Umgang mit dem häufigen Phänomen Bruxismus bei. ... mehr


 
07.06.2019
Praxisführung

Teil 4: Herausforderndes Verhalten und Verlust der Sprache

Die Herausforderung bei der Behandlung von Demenzpatienten

... mehr

Nachdem im 3. Teil der Artikelserie die Kommunikationsstärken und -schwächen des Demenzkranken, Probleme in der Kommunikation und deren Lösungen thematisiert wurden, befasst sich der 4. und letzte Teil damit, wie es dem zahnärztlichen Praxisteam gelingt, mit herausforderndem Verhalten der Demenzkranken umzugehen und eine Kommunikation im letzten Stadium der Demenz, nach dem Verlust der Sprache, durchzuführen. ... mehr


 
05.06.2019
Implantologie


Komplikationsmanagement in der Implantatprothetik

... mehr

Die dentale Implantologie überzeugt heute mit hohen Überlebensraten. Doch auch wenn die Einheilung und Langzeitstabilität von Implantaten erfolgversprechend sind, können technische oder biologische Komplikationen im klinischen Alltag nie ganz ausgeschlossen werden. Der Fokus dieses Artikels liegt auf der Abutment- bzw. Schraubenfraktur. Was tun, wenn das Abutment versagt? Der Autor geht auf das Komplikationsmanagement ein und zeigt, dass heutzutage die meisten Komplikationen dieser Art sicher händelb ... mehr