News

BZÄK-Stellungnahme zum Gesetzentwurf eines Präventionsgesetzes

bzaek 74

Am 22. April fand eine Anhörung im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages zum Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz - PrävG) statt. Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) begrüßt, dass mit dem geplanten Gesetzesvorhaben die Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland gestärkt und die Leistungen der Gesetzlichen Krankenkassen zur Vermeidung und Früherkennung von Krankheiten weiterentwickelt werden sollen. Mehr...

Von BZÄK    aktualisiert am 24.04.2015

DGI-Sommerakademie

Forschungsmethoden verstehen und trainieren

Sommerakademie der DGI: Knochenwachstum untersuchen | (c) Frommann
Zum 13. Mal können junge Zahnärztinnen und Zahnärzte vom 29. Juni bis 3. Juli 2015 im Rahmen der DGI-Sommerakademie in Kiel moderne Forschungsmethoden in der Zahnmedizin kennenlernen und trainieren. Mehr...
Von DGI e.V.    aktualisiert am 23.04.2015

Zahnheilkunde

Die Zunge im fachübergreifenden Arbeitsfeld

Die Zunge ist das gustatorische Sinnesorgan und beteiligt sich an den Funktionen Kauen, Saugen, Schlucken. Die menschliche Zunge ist gleichzeitig auch ein wichtiger Bestandteil in der Sprachbildung.

Der Muskelkörper Zunge ist eingebettet in das orofaziale System als sensomotorische Einheit und steht in einem komplexen funktionellen Zusammenhang mit dem ganzen Körper. Daher spielt die Zunge in vielen Disziplinen eine Rolle: in der Funktionstherapie, Logopädie, HNO-Heilkunde, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Orthopädie, aber auch in der Zahnheilkunde und Kieferorthopädie sollte dieses Organ Beachtung finden. So können durch Fehlfunktionen der Zunge in manchen Fällen zahnmedizinisch bzw. kieferorthopädisch nur unbefriedigende Behandlungsergebnisse erreicht werden oder Rezidive stellen sich ein. Im folgenden Beitrag werden diese komplexen Zusammenhänge aus logopädischer Perspektive erläutert, Merkmale einer Funktionsstörung sowie die Bedeutung der interdisziplinären Herangehensweise aufgezeigt. Mehr...

Von Dr. h.c. Susanne Codoni    aktualisiert am 20.04.2015

Konsequenzen für die Praxis

Dentale Kunststoffe – Geschichte und toxikologische Aspekte Teil 2

Welche toxikologischen Probleme können bei Kompositversorgungen auftreten, wie sind diese zu bewerten und welche modernen Analyseverfahren stehen heute zur Verfügung? Dieser Beitrag beantwortet diese Fragen auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Im ersten Teil wurde, nach einem kurzen Ausflug in die Geschichte der Füllungstherapie und Komposit-Entwicklung, das Methodenspektrum der analytischen Chemie präsentiert sowie Analyseergebnisse zur Freisetzung von Partikeln aus Restaurationsmaterialien. Im zweiten Teil werden nun praxisrelevante Aspekte aufgegriffen, beispielsweise welchen Einfluss Bleaching auf diese Problematik hat. Mehr...
Von Dr. rer. nat. Dr. med. Jürgen Durner    aktualisiert am 20.04.2015

Management

Erste Münchener Zahnarztpraxis mit vollständig digitalem Workflow

Zahnarztpraxis von Dr. Wack in München Bogenhausen.

Ein komplett digitalisierter Workflow, offene Schnittstellen und ein barrierefreier Datenaustausch in der Zahnarztpraxis – sicherlich Wunschtraum vieler Zahnärzte. Diesen Traum hat sich Dr. Franz Xaver Wack erfüllt und diesen am 5. März noch vor der IDS mehr als 100 geladenen Gästen im Westin Grand Hotel in München präsentiert. Mehr...

aktualisiert am 20.04.2015

Ist Ihre Praxis-Homepage für Smartphones geeignet?

Abb. 1: Kennzeichnung einer Praxis-Homepage als „Für Mobilgeräte“ geeignet in den Google-Suchergebnissen auf dem Smartphone. (© Smartphone: L_amica – Fotolia.com)
Geschätzte 90 % aller Praxis-Homepages lassen sich auf Smartphones nicht adäquat anzeigen. Mehr als die Hälfte aller Nutzer verwendet für das Internet aber bereits ein Smartphone. Das allein ist schon ungünstig für die Wirksamkeit der eigenen Homepage – und nun hat Google eine Neuerung eingeführt, die dieses Problem verschärft. Durch Google-Kriterien für Smartphone-Eignung werden viele Praxis-Homepages massiv Besucher verlieren. Wie der Zahnarzt nachprüfen kann, ob die eigene Homepage betroffen ist, und was er ggf. unternehmen kann, um die eigenen Seiten anzupassen, ist im folgenden Beitrag nachzulesen. Mehr...
Von Dr. Hartmut Sauer    aktualisiert am 01.04.2015

Kultur & Freizeit

Gewinnspiel

Im Land der Tausend Seen

Die Ahlbeck-Seebruecke.

Die Mecklenburgische Seenplatte mit Deutschlands größtem Binnensee, der Müritz, hat soviel Urlaubsflair zu bieten, dass ihr sogar die New York Times eine Seite widmete. Eine Vielzahl der Besucher erreichen und erkunden die abwechslungsreiche Landschaft vom Wasser aus, zu Kanu oder im Kajak. Manche kreuzen mit einer Yacht mehrere Tage auf der Müritz. Aber man kann auch zu Fuß oder mit dem Rad die wunderbare Landschaft des Nationalparks kennenlernen. Mehr...

aktualisiert am 21.04.2015

Ein zerbrechliches Glasreich und zwei sonnige Seelen

Sommer in Südschweden

Karg ist die Landschaft.
Der Tacho zeigt gemächliche 90 Stundenkilometer. Mehr Tempo ist ohnehin nicht erlaubt, hier auf den Landstraßen Smalands, wo der Wind oft schneller braust als ein Auto fahren darf. Langsam ziehen Kiefern, Fichten, Birken vorbei, Seen, Sümpfe glitzern in der Nachmittagssonne. Am Himmel ein Greifvogel, der nach Mäusen späht, am Wasser ein Graureiher, der nach Fischen giert. Sandiges Flachland, endloser Wald, Erholung für überreizte Städteraugen. Zugleich goldener Boden für ein prosperierendes Handwerk. Mehr...
aktualisiert am 20.04.2015

Dentalforum

Interview

Supra- und subgingival mit einer Schallspitze

Die Hybridspitze SF 8 lässt sich optimal beim supra- und subgingivalen Arbeiten bis zu einer Taschentiefe von 4 mm einsetzen.

Dentalhygienikerin und Prophylaxe-Referentin Sandra Engel bezeichnet die Schallspitze SF8 (Komet) gerne „den Zwitter“ ihres Instrumentariums. Das rührt von der praktischen Doppelfunktion her: Diese erlaubt Zahnsteinentfernung und parodontales Scaling in einem Arbeitsgang ohne einen Instrumentenwechsel. Wir haben Frau Engel nach ihren Erfahrungswerten mit der SF8 gefragt. Mehr...

Von DH Sandra Engel (Dentalhygienikerin)    aktualisiert am 22.04.2015

Studie zu CURODONT D‘SENZ zeigt wirksame Schmerzreduktion

Dentalhygiene trotz erhöhter Zahnempfindlichkeit

CURODONT(TM) D‘SENZ.
Ein neues Zahngel schützt überempfindliche Patienten vor Schmerzen in der Dentalhygiene-Behandlung. Eine Studie am Prophylaxe Zentrum Zürich unter der Leitung von Prof. Ulrich P. Saxer zeigt, dass kurz vor der professionellen Zahnreinigung aufpoliertes CURODONTTM D‘SENZ die Empfindlichkeit signifikant vermindert. Die enthaltene CUROLOX®-Technology bildet eine fest anhaftende Schutzbarriere. Das Produkt lässt sich auch unterstützend zu Hause anwenden. Mehr...
aktualisiert am 21.04.2015

Meistgelesen