28.06.2017

Periimplantitis-Prophylaxe mit Atmosphären-Plasmagerät

Mit einem einfachen und günstigen Atmosphärenplasma-Handgerät COLD PLASMA können Abutments gereinigt und biologisch aktiviert werden.

Hersteller: Cumdente GmbH
Zielgruppe: Zahnärzte

Produktbeschreibung

Die Plasmavorbehandlung erhöht die Oberflächenenergie und reduziert den Kontaktwinkel, aktiviert die Oberflächen auf atomarer und molekularer Ebene, produziert eine hydrophile Oberfläche und verbessert die Oberflächenbenetzbarkeit. Dadurch kommt es zu einer schnelleren und festeren Anhaftung von Fibroblasten und periimplantärer Mukosa. Studien* haben gezeigt, dass auch nach 24 Monaten noch klinisch relevante Unterschiede zu erkennen waren. Die Anwendung ist denkbar einfach und dauert nur wenige Sekunden. Das Gerät ist günstig und muss nicht vorbereitet werden. Die Firma Cumdente steht seit 20 Jahren für innovative Dentalprodukte und durchgängige Praxisprodukte der modernen Zahnheilkunde. Aus der Zusammenarbeit Wissenschaftlern, Ingenieuren und Anwendungstechnikern ist es gelungen, ein sehr wirtschaftliches Cold-Plasma-System und effizientes Reinigungsprotokoll zu entwickeln.

Weiterführende Informationen und Literatur unter www.cumdente.com/coldplasma

* Canullo et.al, Soft tissue cell adhesion to titanium abutments after different cleaning procedures: Preliminary results of a randomized clinical trial Med Oral Patol Oral Cir Bucal. 2014 Mar 1;19 (2):e177-83.
** Canullo et.al.. Impact of plasma of argon cleaning treatment on implant abutments in patients with a history of periodontal disease and thin biotype: radiographic results at 24-month follow-up of a RCT. Eur J Oral Implantol, 2013; 6 (3), 251–260).

Weitere Informationen bei:

Cumdente GmbH
Paul-Ehrlich-Straße 11
Tel.: 07071 97557-21
www.marketing@cumdente.de

Kontakt

Cumdente GmbH
Paul-Ehrlich-Straße 11
72076 Tübingen
Tel.: 07071 97557-0



Weitere Produkte von Cumdente GmbH

csm Abb.00 1fb438.jpg 7f638708af9b5ae0e06e60eaae10bd56 f68d691ba5
Das neue Cumdente Prio-Implantsystem
Titan und Zirconium sind beide Übergangsmetalle der sogenannten Titangruppe und stehen im Periodensystem direkt untereinander.
csm Abb.00 09bf0b.jpg 30ecc8435274940407a9aac3c17a1958 c292e49c05
Neu: MTA Zement in DirectCaps
MTA Zement ist in der Endo-Behandlung seit Jahren unverzichtbar. Die Biokompatibilität und die Ergebnisse sind unvergleichbar positiv, die Verarbeitung war bislang jedoch problematisch. Mit den MTA-Universal DirectCaps ist dieses Verarbeitungsproblem jetzt gelöst.
csm Abb.01 cec44c.jpg ee797b1c4ff20ac3f78635792b74c8fd 9e71aad492
Neu: MTA Zement in DirectCaps
MTA Zement ist in der Endo-Behandlung seit Jahren unverzichtbar. Die Biokompatibilität und die Ergebnisse sind unvergleichbar positiv, die Verarbeitung war bislang jedoch problematisch. Mit den MTA-Universal DirectCaps ist dieses Verarbeitungsproblem jetzt gelöst.
csm cumdente Bio Root straigth angeld.tif 0e649f3e8b27608bcbacdc156b15bc21 8d5f81f784
Bio Root – für schmale Lücken und Freiendversorgungen
Die neuen Bio Root 3-Millimeter-Implantate von Cumdente eignen sich für schmale Lücken oder zur kostengünstigen Freiendversorgung.

csm cumdente  Bild 390.jpg 4eb12f3f2e631047ea916e28ab26ad0e 99f24133d2
Live-Behandlung bei Cumdente
Ein Team aus Zahnärzten rund um Prof. Dr. Rainer Hahn, Hochschullehrer in Krems, Leiter der privaten Zahnklinik und der Dentalschool GmbH in Tübingen, führte auf dem diesjährigen IDS-Messestand von Cumdente halbstündlich vor, wie moderne Zahnheilkunde praktisch und kosteneffizient in der Praxis möglich ist.