29.11.2012

Ultrakurzes Hohlzylinderimplantat GIP jetzt auch mit 6,3 mm Durchmesser erhältlich

Das kurze Hohlzylinderimplantat GIP der Firma Trinon Titanium GmbH ist optimal für den internen Sinuslift geeignet sowie in der Molarenregion des Ober- oder Unterkiefers bei starker Atrophie indiziert.

Hersteller: Trinon Titanium GmbH
Zielgruppe: Zahnärzte

Produktbeschreibung

Mit einem Durchmesser von 6,3 oder 7 mm bei einer Länge von 5 mm verfügt es über die gleiche Knochenkontaktfläche wie ein Standardimplantat mit dem Durchmesser 4,5 mm und der Länge 10 mm. Der Hohlzylinder dieses Implantates bewirkt, dass die größtmögliche Menge an Knochen erhalten werden kann und durch die vier selbstschneidenden Schlitze im Gewinde weiter versorgt wird. Eine sichere Insertion wird gewährleistet durch Trepanbohrer, die der jeweiligen Implantatlänge von 4, 5, 6 oder 7 mm entsprechen. Die Implantatschulter mit ihrem Mikrorillendesign ist ideal für ein Platform-Switching und das bewährte selbstschneidende Trinon-Gewinde erlaubt eine Sofortversorgung und Sofortbelastung. Das einteilige Implantat mit einem 7°-Konuskopf ist exklusiv erhältlich bei der Trinon Titanium GmbH.

Weitere Informationen bei:

Trinon Titanium GmbH
Augartenstraße 1
76137 Karlsruhe
E-Mail: trinon(at)trinon.com
www.trinon.com

 

Kontakt

Trinon Titanium GmbH
Augartenstr. 1
76137 Karlsruhe
Tel.: +49-721 93270-0



Weitere Produkte von Trinon Titanium GmbH

csm Abb.00 9a02b3.jpg c8cb21db32a6c582672ae5f9ea3f6536 6611e1251c
Ultrakurzes Hohlzylinderimplantat entwickelt
Die Indikation für das GIP Hohlzylinderimplantat bildet die Molarenregion des Ober- und Unterkiefers bei fortgeschrittener Atrophie.
csm Abb.01 97.jpg b8a31ff987fee4f307c390353a89f516 b9f77525da
Eine neue selbstbohrende Twisted Trocar Schraube
Das Unternehmen Trinon Titanium präsentiert dem Dentalmarkt eine neue selbstbohrende Knochenschraube für präimplantologische Augmentationstechniken.