27.11.2020

Validierte Desinfektion der Raumluft in Praxisräumen

Die Belastung der Raumluft in Behandlungs- wie auch in Wartezimmern mit Keimen ist nicht erst seit Corona ein Thema. Mit der Pandemie hat es jedoch eine wesentlich brisantere Bedeutung erlangt und es sind dringend neue Lösungen erforderlich.

Produktbeschreibung

Im Behandlungszimmer geht es dabei besonders um die bei verschiedenen Behandlungen (Bohren, Ultraschallscaling, Pulver-Wasserstrahl-Reinigung) entstehenden Aerosole. Im Wartezimmer besteht die Gefahr, dass durch einen längeren Aufenthalt Krankheitserreger durch die Raumluft übertragen werden.

Die „dentocair“-Geräte bieten nun durch die UV-C-/Ozon-Technologie eine sehr einfache und effektive Möglichkeit, diese Keim-Belastung (Viren, Bakterien, Sporen etc.) der Raumluft und auch der Oberflächen signifikant zu reduzieren. Eine Untersuchung des „Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP“ im November 2020 hat ergeben, dass mit dieser Technologie bereits weniger als 2 Stunden nach Einschalten des Geräts die Virenkonzentration im Raum um über 99% reduziert wurde. Nachdem die Geräte im Dauerbetrieb laufen können, sind sie damit für den „neuen“ Praxisalltag geradezu prädestiniert.

Das „dentocair 60“ arbeitet mit UV-C-Strahlung in 2 Wellenlängen. Die eine eliminiert die Mikroorganismen (Viren, Bakterien etc.) direkt bei der „Bestrahlung“. Ein wichtiger Vorteil bei dieser physikalischen UV-Desinfektion ist, dass sie keine Resistenzbildung hervorrufen kann. Die 2. Wellenlänge ermöglicht eine photolytische Oxidation durch die Erzeugung von Ozon. Dabei werden sowohl die in der Luft als auch die auf den Oberflächen befindlichen Mikroorganismen auf natürliche Weise inaktiviert.

Das erzeugte Ozon liegt ab einer Raumgröße von 15 m³ unterhalb von 0,04 ppm (natürliche Ozonkonzentration) und ist daher ist es für Mensch und Tier unbedenklich. Das Gerät ist somit für den Dauerbetrieb in Räumen von 15–60 m³ (ca. 6–25 m2) geeignet. Es entstehen keine Rückstände (z.B. NOx) und es werden auch keine Chemikalien oder Filter verwendet.

Das „dentocair 250“ hat zusätzlich einen Modus „Schnellsanierung“. Dabei wird eine erhöhte Ozonmenge erzeugt, was eine schnellere Entkeimung bewirkt. Hierbei dürfen sich allerdings keine Personen länger im Raum aufhalten.

Durch den Einsatz eines solchen kompakten Geräts lässt sich das Infektionsrisiko in den Praxisräumen nachweislich signifikant reduzieren.

 

Dent-o-care Dentalvertriebs GmbH
Rosenheimer Str. 4a
85635 Höhenkirchen
Tel. +49 8102 777 2 888
Fax +49 8102 777 2 877
Opens window for sending emailinfo(at)dentocare.de
www.dentocare.de