26.11.2018

Wurzelaufbausysteme im Wandel der Zeit

Heute ist es unumstritten, dass Wurzelstifte aus Glasfiber Vorteile für einen dauerhaft stabilen Wurzelaufbau bieten, so z.B. ein dentinähnliches E-Modul zur Minimierung der Gefahr von Wurzelfrakturen oder eine einfache Wurzelkanalrevision.

Hersteller: E. HAHNENKRATT GmbH Dentale Medizintechnik
Zielgruppe: Zahnärzte

Produktbeschreibung

Im Jahr 1995 war die Firma E. HAHNENKRATT GmbH trendgebend und bot als erstes Unternehmen in Deutschland Wurzelstifte aus Carbonfiber an. Von Seiten der Universitäten gab es 1995 nach der Einführung der Composipost großes Interesse, doch bei vielen dauerte es Jahrzehnte, um die eingefahrenen konventionellen Ansichten zu revidieren. Im Jahr 1998 kam man bei der Erarbeitung einer Dissertation an der Medizinischen Fakultät Charité der Humboldt-Universität zu Berlin noch zu dem Ergebnis, dass die Anwendung eines Stiftes aus Faserverbundwerkstoff in Kombination mit der Verwendung von dualhärtenden Compositen um ein Vielfaches aufwendiger sei, als eine Insertion eines Titanstiftes mithilfe von Zinkphosphatzement.* Heute gehört die Anwendung von Compositen und von Wurzelstiften aus Glasfiber zum Standard.

Die Wurzelstifte der Firma E. HAHNENKRATT GmbH basieren auf der langjährigen Erfahrung sowohl in der Produktion als auch aus der Praxis. So werden zum Beispiel an der ZZZMK Carolinum in Frankfurt bereits seit 18 Jahren HAHNENKRATT- Wurzelstifte, zunächst aus Carbonfiber und später die Wurzelstifte Cytec aus HT-Glasfiber, verwendet.

Fundierte Ergebnisse aus wissenschaftlichen Arbeiten sowie praxisorientierte Langzeiterfahrung seit über 20 Jahren zeigen die Vorteile der Stiftsysteme Cytec, Contec und Exatec, wie z.B. die hohe Bruchresistenz oder die mikro-retentive Stiftoberfläche. Studien an drei deutschen Universitäten ergaben, dass die einzigartige Oberflächenstruktur zu einer optimierten Verhaftung zwischen Wurzelstift und dual-härtenden Compositen führt, – ohne Einsatz eines Silans.

Aktuell wurden Cytec und Contec um die Durchmesser 1,0 mm + 1,1 mm ergänzt. Prüfergebnisse hinsichtlich der Biegefestigkeit ergaben am Institut für Verbundwerkstoffe GmbH, Kaiserslautern, durchschnittliche Werte von 1.770 MPa (Cytec 1,0 mm). Diese Werte werden bei Mitbewerbern erst mit einem Durchmesser von 1,5 mm erreicht, so das Unternehmen.

* Die Literatur kann bei der Firma E. HAHNENKRATT GmbH angefordert werden.

E. HAHNENKRATT GmbH
info(at)hahnenkratt.com
www.hahnenkratt.com

Kontakt

E. HAHNENKRATT GmbH Dentale Medizintechnik
Benzstraße 19
75203 Königsbach-Stein
Tel.: +49- 72 32 /3029-0



Weitere Produkte von E. HAHNENKRATT GmbH Dentale Medizintechnik

csm Abb.00 d0f1eb.jpg 470296183ab3f64e052e25118e13cf39 4d75b33e30
Mundspiegel in HD-Qualität
Alle Anforderungen an einen Mundspiegel „spiegeln“ sich im ULTRA FS der Firma E. HAHNENKRATT GmbH wider.
csm Abb.00 8d9682.jpg a540dcf54992083b27a67653d4fdda56 a834d040b1
Wurzelaufbau mit System: Neu Wurzelstifte mit weiteren Durchmesser
Wurzelstifte aus Glasfiber bieten einen dauerhaft stabilen Wurzelaufbau, so z.B. ein dentinähnliches E-Modul zur Minimierung der Gefahr von Wurzelfrakturen oder eine einfache Wurzelkanalrevision.