Gesellschaften/Verbände

Deutsches Zentrum für orale Implantologie e. V. startet mit Abschlussgesprächen für das Curriculum Implantologie

Wieder Abschlussgespräche Curriculum Implantologie

20.07.2021

.
.

Nach einer langen Pandemie-Episode konnte das Deutsches Zentrum für orale Implantologie e. V. (DZOI) die Abschlussgespräche nach erfolgreicher Teilnahme am Curriculum Implantologie fortsetzen. Als erste Kandidatin des Jahres 2021 war Dr. Pia Epperlein aus Münster nach München gekommen und hat in einem gekonnten PowerPoint-Vortrag ihr Wissen unter Beweis gestellt. Bei dem kollegialen Gespräch war außer dem DZOI-Geschäftsstellenleiter Josef Pertl der Präsident des Fachverbandes Dr. Helmut B. Engels (s. Foto rechts im Bild) sowie Vorstandsmitglied PD Dr. Dr. Arwed Ludwig (li.) anwesend.

Nach einem sehr harmonisches und kollegialen Abschlussgespräch konnte die Teilnehmerin die Bestätigung der erbrachten Leistung in Form einer Urkunde entgegennehmen. „Das Abschlussgespräch markiert nach der Teilnahme am Blockunterricht des Curriculums sowie am E-Learning einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie. Wir gratulieren Dr. Epperlein herzlich“, so DZOI-Präsident Engels.

Abschlussgespräch: Modul 3 auf dem Weg zum Tätigkeitsschwerpunkt (TSP)

Das kollegiale Abschlussgespräch schließt nach dem akademischen Blockunterricht (Modul 1) und dem E-Learning (Modul 2) als Modul 3 den ersten Abschnitt des Curriculums Implantologie ab. Als Voraussetzung für die Zulassung zum Abschlussgespräch ist neben dem Nachweis über die Teilnahme an den vorangegangenen beiden Modulen die Vorlage einer Dokumentation von acht selbst versorgten und laut Vorgaben dokumentierten implantologischen Fällen aus mindestens drei von vier Indikationsklassen erforderlich.

Zu den Indikationsklassen gehören: Einzelzahnersatz, reduzierter Restzahnbestand, Freiendsituation und zahnloser Kiefer. Die Unterlagen müssen spätestens vier Wochen vor dem Abschlussgespräch bei der DZOI-Geschäftsstelle eingereicht werden. Nach dem Abschlussgespräch erhält der so fortgebildete Zahnmediziner ein Zertifikat über die erfolgreiche Absolvierung des Curriculums Implantologie.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den TSP Implantologie zu erlangen. Hierfür bietet das DZOI die Begleitung durch einen Mentor an, bis Erfahrung und Behandlungsergebnisse quantitativ zur Führung des „Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie" berechtigen.

Deutschlands zweitälteste Fachgesellschaft für orale Implantologie bietet jährlich im Oktober ein Curriculum Implantologie an, das im Zentrum für Zahn, Mund und Kieferheilkunde (ZMK) der Universitätsmedizin Göttingen stattfindet. Weitere Infos sind auf www.dzoi.de zu finden.


Quelle:
DZOI – Deutsches Zentrum für orale Implantologie e. V.


Sie wollen Ihre Praxis für die Zukunft aufstellen?
csm naw 220822 FDSW 22 Text zmk 290x193px DU 24 08 cb1d7b7018

Dann ist die FACHDENTAL Südwest für Sie unverzichtbar. Dieses Jahr erweitert die regionale Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik ihr Angebot erstmals um den neuen Sonderbereich Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Suprakonstruktion als Regelversorgung bzw. gleichartige Versorgung“ von Permadental am 19.10.2022 von 14:00–15:00 Uhr unter anderem alles über Planung und Abrechnung der Leistungen für die Zahnarztpraxis.

Jetzt kostenlos anmelden