Gesellschaften/Verbände


Studierende der Hong Kong University hospitieren an der Zahnklinik der UW/H

28.02.2019

V.l.n.r.: Lin Yee Shan, Chan Chi Yan und Lee Catherine Ka Wing mit Prof. Dr. Stefan Zimmer und Dagmar Koch von der UW/H.
V.l.n.r.: Lin Yee Shan, Chan Chi Yan und Lee Catherine Ka Wing mit Prof. Dr. Stefan Zimmer und Dagmar Koch von der UW/H.

Bereits seit 2016 hospitieren regelmäßig Zahnmedizin-Studierende des Abschlussjahrganges der University of Hong Kong am Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Witten/Herdecke. Am 27. Februar 2019 war es wieder so weit. Eine Gruppe von 3 Studierenden traf in der Universitätsstadt im Ruhrgebiet ein und wurde vom Leiter des Departments Prof. Dr. Stefan Zimmer sowie der Beauftragten für die zahnmedizinische Lehre, Dr. Ute Gerhards, in Empfang genommen.

„Es ist eine tolle Idee, Studierende des Abschlussjahres zu Hospitationen in andere Länder zu schicken“, lobte Prof. Zimmer das Programm der Hong Konger Universität. „Die Lehre orientiert sich immer mehr an internationalen Standards, Forschung ist ohnehin längst international und auf die nationale Ebene beschränkt gar nicht mehr denkbar. Institutionen und deren Menschen persönlich kennenzulernen hat schon oft dazu geführt, einen dauerhaften internationalen Kontakt zu begründen. Wer weiß, vielleicht fangen ja bald die ersten, die als Studierende aus Hong Kong bei uns hospitiert haben, bei uns als Lehrer und Wissenschaftler an zu arbeiten?“ Dr. Gerhards ergänzte: „Mit unserem integrierten Studiengangskonzept können wir unseren internationalen Gästen unmittelbaren Anschauungsunterricht bieten, wie ein modernes Zahnmedizin-Studium in Deutschland aussieht. Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch und lernen auch bei jedem Besuch selbst etwas dazu.“

Der Dekan der Zahnmedizinischen Fakultät der Universität Hong Kong, Prof. Dr. Thomas F. Flemmig, betont:  „Ich freue mich, dass die Universität Witten/Herdecke bereits seit einigen Jahren unsere Studierenden aufnimmt. Es ist für sie bereichernd, zu erfahren, wie dort die zahnmedizinische Ausbildung durchgeführt wird.“ Und er nennt noch einen anderen wichtigen Aspekt für den Besuch in Witten: „Ich bin darüber hinaus sicher, dass unsere Studierenden bei ihrem Aufenthalt auch etwas von der deutschen Kultur kennenlernen werden.“


Quelle:
Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Kieferosteonekrosen (ONJ) in einem Fachbeitrag von Prof. Dr. med. Ingo J. Diel, PD Dr. Dr. med. Sven Otto und Prof. Dr. med. Tilman Todenhöfer und nehmen Sie anschließend an der kostenlosen interaktiven Fortbildung teil.

Zum Fachbeitrag

 

Steigern Sie mit einem komplett neuen Produktsystem, das 3s Power Cure von Ivoclar Vivadent, die Effizienz und Ästhetik Ihrer Kompositfüllungen der Klassen I und II.

Diese neue Technologie ist wissenschaftlich dokumentiert.

Ein kostenloses Webinar am Mittwoch, den 5. Juni  (14-15 Uhr), zeigt Ihnen die Vorteile auf, die Sie mit diesem System erreichen können.

 

 

Informationen und Anmeldung