Gesellschaften/Verbände


Norbert Krämer zum President elect der IAPD gewählt

02.09.2019

Der neu gewählte Präsident elect der IAPD, Prof. Norbert Krämer (vierter v.r.) bei der Vorstellung des neuen BOD bei der Closing Ceremony in Cancun.
Der neu gewählte Präsident elect der IAPD, Prof. Norbert Krämer (vierter v.r.) bei der Vorstellung des neuen BOD bei der Closing Ceremony in Cancun.

Vom 3. bis 7. Juli 2019 fand in Cancun (Mexiko) der 27. Kongress der IAPD zum Thema „Where the past meets the future“ statt.

Der Kongress war mit über 1600 Teilnehmern einer der bedeutendsten Veranstaltungen zum Thema Kinderzahnheilkunde in den letzten Jahren. Gleichzeitig feierte die Gesellschaft ihr 50-jähriges Bestehen aus. Prof. Dr. Norbert Krämer (Uni Gießen) wurde dabei einstimmig zum neuen President elect der IAPD gewählt.

Turnusgemäß fanden vor dem Kongress Wahlen zum Vorstand statt. Der „Board of Directors“ (BOD) wird durch die Vertreter der nationalen Gesellschaften gewählt (im Moment 74 Vereinigungen). Er war bereits die vergangenen 2 Jahre als Repräsentant der nationalen Kinderzahnheilkunde-Gesellschaften im BOD vertreten. Prof. Krämer ist der erste Deutsche und auch der erste ehemalige europäische Präsident (Präsident der European Academy of Paediatric Dentistry zwischen 2008–2014), der in dieses hohe Amt gewählt wurde. Die IAPD vertritt momentan 74 nationale Mitgliedergesellschaften und hat über 3000 individuelle Mitglieder. Sie gilt als bedeutendste globale Organisation auf dem Fachgebiet.

Wichtige Veranstaltungen der IAPD in den nächsten beiden Jahren sind der 2nd Global Summit zum Thema Kariesmanagement vom 6. bis 8. November 2020 in Taipeh, Taiwan, sowie der 28. Biennial Kongress der IAPD, der vom 9. bis 12. Juni 2021 in Maastricht (Niederlande) stattfindet.


Quelle:
Pressebüro Brakel


Das könnte Sie auch interessieren: