Gesellschaften/Verbände


dgpzm-elmex®-Wissenschaftsfonds: Noch bis 31.5.2021 bewerben!

19.04.2021

.
.

Auch in diesem Jahr schüttet die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) 15.000 Euro Fördermittel aus ihrem dgpzm-elmex®-Wissenschaftsfonds aus. Noch ist ausreichend Zeit für eine Bewerbung.

Die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) schreibt auch 2021 Fördermittel für wissenschaftliche Projekte in Höhe von 15.000,- Euro aus. Noch ist ausreichend Zeit, einen Förderantrag einzureichen. Die Bewerbungsfrist läuft bis 31.5.2021.

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei ihren Projektvorhaben unterstützen

„Wir freuen uns, dass wir auch in schwierigen Zeiten insbesondere junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei ihren Projektvorhaben unterstützen können. Damit leisten wir einen Beitrag zur Förderung der zahnmedizinischen Forschung in Deutschland“, freut sich der Präsident der DGPZM, Prof. Dr. Stefan Zimmer von der Universität Witten/Herdecke.

„Möglich ist das durch die langjährige Unterstützung unseres Partners, der CP GABA GmbH.“ Die zur Förderung ausgewählten Projekte werden im Rahmen der Jahrestagung der DGPZM vorgestellt, die in diesem Jahr vom 18. bis 20. November im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) in Göttingen stattfinden wird.

Antragsformular und Abgabefrist

Das Antragsformular mit entsprechenden Hinweisen steht zum Download bereit.

Abgabefrist für den Antrag ist der 31. Mai 2021.


Quelle:
DGPZM Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin e.V. 


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.