Gesellschaften/Verbände

Abutment-Kronen im Fokus

Cerec Masters Webinar am 8. April 2021; 19-20 Uhr

30.03.2021

.
.

Die Cerec Masters führen am 8. April, in der Zeit von 19 bis 20 Uhr ein Webinar für Zahnärzte und Zahntechniker mit implantologischen Vorkenntnissen und Erfahrungen mit dem Cerec-System durch.

Das e.max Abutment Solution-Konzept bietet den kompletten Workflow für die im-plantatgetragene Suprastruktur – vom Provisorium über das Hybrid-Abutment mit Ti-Base bis zur individualisierten Implantatkrone.

Die Kursteilnehmer werden durch folgende Phasen geführt: lichtoptischer Intraoralscan, Konstruktion der Mesostruktur mit Weichteil-stützendem Emergenzprofil, Ti-Klebebasis mit Enossalverschraubung, Fertigung der einteiligen Hybrid-Abutmentkrone sowie der klassischen Mesostruktur mit bedecken-der Krone aus e.max CAD (Lithiumdisilikat).

Neben der Vorstellung der Einzelschritte wird besonderer Wert auf die Vermittlung des Systemcharakters und des logischen Zusammenspiels der einzelnen Komponenten gelegt. Der Webinar-Kurs wird geleitet von Dr. Andreas Kurbad, Viersen. Es werden von KZBV 10 Fortbildungspunkte gewährt.

Anmeldung für das Webinar 
Cerec Masters Club
masters(at)cerec.de
telefonisch 02162 102 1875

Näheres unter cerec.de/Kurse & Events


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.