Gesellschaften/Verbände

Vorbild, Vermittler, Mentor

BDK ernennt Dr. Anton Schweiger zum Ehrenvorsitzenden

25.02.2019

.
.

Der Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden – Landesverband Bayern (BDK Bayern) ernannte Dr. Anton Schweiger aus Kempten zum Ehrenvorsitzenden des Landesverbandes. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung in München nahm Schweiger diese besondere Ehrung entgegen. Dr. Jochen Waurig, Landesvorsitzender des BDK Bayern, bezeichnete in seiner Laudatio die jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit des Allgäuers als herausragende Leistung im Dienste der bayerischen Kieferorthopäden/innen.

Dr. Anton Schweigers berufliche Laufbahn war und ist stark von der ehrenamtlichen Tätigkeit für seinen Berufsstand geprägt. Sein berufspolitisches Engagement startete der zunächst in Sonthofen, später in Kempten niedergelassene Kieferorthopäde bereits in jungen Jahren. Ab 1980 bis 1988 war er Landesvorsitzender des BDK und von 1987 bis 2005 Bundesvorstandsmitglied des BDK und in den letzten 3 Jahren seines Wirkens auf Bundesebene auch zweiter Vorsitzender.

Dr. Schweiger hatte früh erkannt, wie wichtig das Engagement auch in den Selbstverwaltungsorganen für die Fachzahnarztgruppe der Kieferorthopäden ist. So war er in den Neunzigerjahren zunächst Delegierter der Vollversammlung der Bayerischen Landeszahnärztekammer und arbeitete zwischen 1990 bis 1998 auf regionaler Ebene als Vorstandsmitglied im Zahnärztlichen Bezirksverbandes Schwaben.

Sein Hauptaugenmerk richtete er auf die vertragszahnärztliche Seite. 1989 bis 2001 war er außerordentliches Mitglied der Vertreterversammlung der KZV Bayerns und von 1998 bis 2004 auch außerordentliches Mitglied der Vertreterversammlung der Bundes-KZV – für letztere war er im Arbeitsausschuss für KFO-Richtlinien des Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen tätig.

Damit erschöpft sich sein ehrenamtliches Engagement für die Sache der Kieferorthopäden längst nicht. Zwischen 2001 und 2004 fungierte er als außerordentliches Vorstandsmitglied der KZV Bayerns und dort seit 1999 als Referent für KFO. Darüber hinaus setzte er in zahlreichen Gremien Akzente und brachte Wissen und Zeit ein: Vertragsausschuss, Schlichtungsausschuss, Landesschiedsamt, Landesausschuss der Zahnärzte und Krankenkassen, Widerspruchsstelle, Anlageausschuss, Schadensbeschwerdeausschuss KFO, Prüfungs- und Beschwerdeausschuss, und viele andere.

„Sein besonderer Einsatz galt immer dem harmonischen Miteinander, der Ausgewogenheit, der Balance zwischen dem, was die eine Seite und was die andere Seite haben wollte. Er agierte immer besonnen. Er war Vorbild, Vermittler, Mentor für viele Kolleginnen und Kollegen“, sagte Dr. Waurig in der Laudatio. Dr. Anton Schweiger habe sich mit seinem langjährigen und umfangreichen berufs- und standespolitischen Engagement außerordentliche Verdienste erworben. Er sei ein standhafter Kämpfer für die fachzahnärztlichen Interessen und ein Kämpfer für eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung im Rahmen der vertragszahnärztlichen Versorgung.

„Der Vorstand des BDK Bayern, die bayerischen Obleute und die Mitglieder des BDK-Landesverbandes danken Herrn Dr. Schweiger herzlich für seine herausragende ehrenamtliche Arbeit für die Zahnärzte/innen und im Besonderen für die Kieferorthopäden/innen“, schloss Dr. Waurig.


Quelle:
Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden

 

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Kieferosteonekrosen (ONJ) in einem Fachbeitrag von Prof. Dr. med. Ingo J. Diel, PD Dr. Dr. med. Sven Otto und Prof. Dr. med. Tilman Todenhöfer und nehmen Sie anschließend an der kostenlosen interaktiven Fortbildung teil.

Zum Fachbeitrag

 

Steigern Sie mit einem komplett neuen Produktsystem, das 3s Power Cure von Ivoclar Vivadent, die Effizienz und Ästhetik Ihrer Kompositfüllungen der Klassen I und II.

Diese neue Technologie ist wissenschaftlich dokumentiert.

Ein kostenloses Webinar am Mittwoch, den 5. Juni  (14-15 Uhr), zeigt Ihnen die Vorteile auf, die Sie mit diesem System erreichen können.

 

 

Informationen und Anmeldung