Firmennachrichten

Anmeldung noch bis 14. September 2018 möglich

Nachwuchsförderpreis in der zahnärztlichen Bildgebung

06.09.2018

Jörg Haist, Leiter Produktmanagement Dentsply Sirona Imaging.
Jörg Haist, Leiter Produktmanagement Dentsply Sirona Imaging.

Zum zweiten Mal unterstützt Dentsply Sirona Imaging den Nachwuchspreis für die zahnärztliche Bildgebung der Arbeitsgemeinschaft für Röntgenologie (ARö) der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK). Bis zum 14. September 2018 können sich junge Talente für den Vortragswettbewerb anmelden und sich damit um einen der 3 Preise mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt bis zu 5.000€ bewerben.

Der Vortragswettbewerb und die Preisverleihung finden im Rahmen der 55. Jahrestagung der ARö der DGZMK am 21. und 22. September 2018 in Freiburg im Breisgau statt. Eine unabhängige Jury bewertet die Vorträge und entscheidet über die Preisvergabe.

Nachwuchs fördern und Forschung ausbauen

Dentsply Sirona unterstützt den Nachwuchswettbewerb mit einem Preisgeld von insgesamt bis zu 5.000€. 2017 haben 4 Nachwuchstalente Auszeichnungen erhalten. Das Preisgeld für die Erstplatzierte betrug 2.500€. Neben dem zweiten Platz mit 1.500€ vergab die Jury 2 dritte Preise mit insgesamt 1.000€. Außerdem hatte Dentsply Sirona alle Preisträgerinnen und Preisträger zum Dentsply Sirona Imaging Forum 2017 eingeladen. „Die hervorragenden Wettbewerbseinreichungen und Vorträge mit insgesamt 4 preiswürdigen Arbeiten im vergangenen Jahr haben uns sehr gefreut. Daher möchten wir auch 2018 unseren Beitrag zur wichtigen Nachwuchsförderung leisten und damit den Ausbau von Forschung und Lehre auch im deutschsprachigen Raum vorantreiben“, erklärt Jörg Haist, Leiter des Produktmanagements bei Dentsply Sirona.

Von Grundlagenforschung zur Praxisanwendung

Die ARö ist eine der ältesten Fachgruppierungen innerhalb der DGZMK. Sie richtet sich mit dem Wettbewerb zum einen an Studierende der Zahnmedizin, Medizin oder vergleichbarer Naturwissenschaften sowie an Absolventinnen und Absolventen mit Staatsexamina in Zahnmedizin oder Medizin. Zum anderen können auch bereits promovierte Zahnmediziner und Mediziner teilnehmen, sofern zum Zeitpunkt ihrer Anmeldung nicht mehr als 2 Jahre seit der Verleihung der Promotion vergangen sind.

Die Bewerbungsvorträge können sich zum einen mit Bereichen der zahnärztlichen Bildgebung befassen. Zulässig sind auch Beiträge zu Verfahren und Ergebnissen aus der Grundlagenforschung und Naturwissenschaften mit direktem Bezug zur klinischen Bildgebung und praktischen Anwendung. Mögliche Beispielthemen sind klinische Studien zu diagnostischen und therapeutischen Verfahren sowie zu Materialien oder Geräten, die mit der zahnärztlichen Bildgebung unmittelbar im Zusammenhang stehen.

Weitere Informationen, Vergabebedingungen und Anmeldung:
www.aroe.org


Quelle:
Dentsply Sirona

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren: