Firmennachrichten

Am 16. Januar von 19 bis 20 Uhr

Expertenwissen im Webinar “Implantat-Prothetik“

10.01.2020

Der Cerec Masters Club ist bekannt als umtriebige Organisation, die das Know-how der CAD/CAM-gestützten Restauration an der Behandlungseinheit sowie im ZT-Labor auf Symposien, Kursen, Seminaren kompetent verbreitet. Hierbei gehen die Initiatoren neuerdings ungewöhnliche Wege, um praktisches Wissen an Cerec-Anwender heranzutragen.

So wird am 16. Januar 2020 in der Zeit von 19:00 bis 20:00 Uhr ein Webinar zur Implantatprothetik durchgeführt. Der Beitrag gelangt auf die Bildschirme und Displays digitaler Endgeräte wie PC oder Smartphone.

Cerec-Anwender mit Basiserfahrung erleben die Herstellung einer implantatgetragenen Abutmentkrone von der Planung bis zur Eingliederung. Unter der Leitung von Dr. Andreas Kurbad, Viersen, wird die lichtoptische Abformung für Implantate und Suprastrukturen sowie die Auswahl der passenden Titanbasis gezeigt. Ferner werden die Eigenschaften der erforderlichen Abformteile wie Scanbody und Scanpost besprochen.

Die Teilnehmer erhalten eine Entscheidungshilfe, wann sie günstiger eine einteilige Hybridabutment-Krone oder den klassischen Typ mit Mesostruktur und Krone einsetzen. Diskutiert werden die unterschiedlichen Materialoptionen aus mechanischer, biologischer und ästhetischer Sicht. Zur Verbesserung des Emergenzprofils werden individualisierte Gingivaformer vorgestellt. Das Programm wird schlussendlich auch das Vorgehen für implantatgetragene Brücken vorstellen. Insgesamt zeigt das Webinar einen übersichtlichen Workflow unter Beachtung der Sterilitättsvorschriften und der Nachsorge.  

Interessierte erhalten weitere Info unter www.cerec.de

Kurzentschlossene melden sich unter masters@cerec.de für das Webinar am 16.01.2020 an. Eine Rückbestätigung erfolgt sofort. Die Teilnehmer erhalten 2 Fortbildungspunkte (KZBV).

 

Quelle: Cerec Masters Club