Firmennachrichten

Das Wissenslabor für Austausch zu Praxismanagement- und Digitalisierungsthemen

Doctolib launcht Doctolab

21.09.2021

.
.

Das deutsch-französische E-Health-Unternehmen Doctolib hat eine eigene Plattform für den Austausch zu Praxismanagement- und Digitalisierungsthemen geschaffen, die ab sofort allen Interessierten zur freien Verfügung steht.

  • Co-Kreation, Kollaboration und Vernetzung als Kern der Unternehmensstrategie
  • Offener Austausch zwischen Ärzt:innen, Zahnärzt:innen und Praxisteams soll forciert werden

Im Rahmen der Unternehmensstrategie, die eine Entwicklung von Dienstleistungen und Produkten in enger Kooperation mit ihren Anwender:innen vorsieht, entsteht nun ein Forum für Wissensaustausch und Weitergabe von Expertise. Während Themen rund um die Digitalisierung der Arztpraxis in den meisten Medien bereits präsent sind, finden Diskussionen und die Beantwortung konkreter Umsetzungsfragen oft noch hinter verschlossenen Türen statt. Konkrete Empfehlungen auf Fachgebietsebene und Anwenderberichte sind im Bereich des Praxis- und Klinikmanagements bisher noch Mangelware.

Verbesserter Alltag des Praxispersonals und der Patient:innen durch digitale Helfer 

„Viele Ärztinnen und Ärzte, aber auch das Praxispersonal haben in Bezug auf technologische Hilfsmittel für den Praxisalltag viele Fragen. Austausch und Wissensweitergabe zwischen Kolleginnen und Kollegen aus dem Gesundheitssektor, die von ihren eigenen Erfahrungen und aktuellen Herausforderungen berichten können, sind deshalb sehr wichtig. Schließlich soll der Alltag des Praxispersonals, und der Patient:innen durch digitale Helfer verbessert werden,” so Dr. Ilias Tsimpoulis, Managing Director Deutschland bei Doctolib.

Die Zielsetzung und Vision von Doctolab ist es, den Wissenstransfer zwischen einzelnen Stakeholdern zu vereinfachen und den Ärzt:innen einen Überblick über die neuesten Entwicklungen im Gesundheitswesen zu geben. Auch Patient:innen profitieren durch die Vernetzung des Gesundheitswesens von informierteren Entscheidungen und effizienteren Praxisabläufen.

Neben der Doctolib Community, in der sich bestehende Kunden zu Produktfeatures und Funktionalitäten austauschen können, wird das Feld nun für alle grundlegenden Themen der Digitalisierung geöffnet. „Besonders für junge Ärzt:innen und Praxismitarbeiter:innen, die sich nach dem Studium oder der Ausbildung fachlich etwas breiter aufstellen möchten, ist der interdisziplinäre Austausch über alle Generationen hinweg sehr förderlich. Während meine Generation viele aktuelle Inhalte und Ansätze einbringen kann, helfen die Erfahrungen älterer Kolleg:innen, das Gelernte einzuordnen und schneller in die Praxis umzusetzen”, so Maximilian Labe, Head of Physiotherapy & Financial Economics bei Sporthopaedic Hamburg und Pioneer in der Doctolib Community.

„Den Austausch mit Kolleg:innen zu Themen und Herausforderungen, die uns in unserer täglichen Arbeit in den Praxen begegnen, erachte ich als sehr hilfreich. Auch die Möglichkeit mit dem Doctolib-Team aktiv Inhalte zu gestalten bietet einen enormen Mehrwert für Ärzt:innen und ihre Teams, da so Wissen und Knowhow aus den Praxen eingebunden und effizient vermittelt werden können”, so Mandy Kölbl, Projektmanagerin im ärztlichen Bereich.

Anmelden und mitwirken

Erste Beiträge zu spannenden Digitalisierungsthemen können jetzt bereits hier abgerufen werden. Nach der kostenlosen Erstellung eines Nutzerprofils sind viele Bereiche der Plattform sofort freigeschaltet.

Doctolib lädt alle textaffinen Ärzt:innen, Gesundheitsexpert:innen und möglichen Mitwirkenden herzlich dazu ein, mit uns gemeinsam Inhalte für das Doctolab zu erstellen. Melden Sie sich dazu gern bei Opens window for sending emaildoctolab.de(at)doctolib.com.


Quelle:
Doctolib GmbH