Steuer


Lohnsteuerkarte 2010 Ihres Personals unbedingt aufheben

19.08.2010

Quelle: © Uwe Steinbrich/pixelio.de
Quelle: © Uwe Steinbrich/pixelio.de

Bereits Ende des Jahres 2007 verfügte der Gesetzgeber, dass letztmals für den Veranlagungszeitraum 2010 Lohnsteuerkarten in Papierform ausgestellt werden. Ab dem Jahr 2011 sollten Arbeitgeber die Lohnsteuermerkmale ihrer Arbeitnehmer elektronisch von der Finanzverwaltung abrufen können (ELStAM).

In der praktischen Umsetzung sind nun Probleme aufgetreten, weshalb der Gesetzgeber mit dem Jahressteuergesetz 2010 die Gültigkeit der Lohnsteuerkarte 2010 auf unbestimmte Zeit verlängern wird. Geplant ist eine Umstellung erst per 01.01.2012. Da die verzögerte Einführung technische und datenschutzrechtliche Gründe hat, ist aber auch ein späterer Start des elektronischen Systems denkbar.

Anmerkung

Mit dem ELStAM-Projekt ändert sich auch die Zuständigkeit für Änderungen auf der Lohnsteuerkarte. Wechseln Ihre Arbeitnehmer die Steuerklasse oder sind Kinderfreibeträge zu erfassen, ist hierfür schon ab 01.01.2011 alleine das Finanzamt zuständig. Bisher mussten Änderungen teils bei der Gemeinde beantragt werden.

Empfehlung

Angesichts dieser Entwicklung dürfen Sie die Lohnsteuerkarten 2010 Ihrer Arbeitnehmer nicht vernichten. Behalten Sie wenn möglich die Original-Lohnsteuerkarten Ihrer Arbeitnehmer bei sich. Sind Sie beispielsweise wegen Kündigung des Arbeitsverhältnisses zur Herausgabe verpflichtet, fertigen Sie sich eine Kopie an, um jederzeit belegen zu können, dass die Lohnsteuerabrechnung korrekt war. Sollte die Lohnsteuerkarte 2010 nicht mehr existieren, sind die Finanzämter übrigens verpflichtet, eine Ersatzbescheinigung auszustellen.
Für Auszubildende, die bei Ihnen ohne Lohnsteuerkarte die Ausbildung beginnen, können Sie ohne weiteres die Steuerklasse I unterstellen. Erforderlich ist lediglich die schriftliche Bestätigung des Arbeitnehmers, dass es sich um sein erstes Dienstverhältnis handelt.

Weitere Informationen bei:

Björn Ziegler, Steuerberater
Kanzlei Fuchs + Partner, Volkach
Ärzteberatung – Zahnärzteberatung
In den Böden 1
97332 Volkach
Tel.: 09381 8080-10
Fax: 09381 8080-80
E-Mail: kanzlei(at)fuchs-und-partner.de
www.fuchs-und-partner.de

Näheres zum Autor des Fachbeitrages: Björn Ziegler

Bilder soweit nicht anders deklariert: Björn Ziegler


Sie wollen Ihre Praxis für die Zukunft aufstellen?
csm naw 220822 FDSW 22 Text zmk 290x193px DU 24 08 cb1d7b7018

Dann ist die FACHDENTAL Südwest für Sie unverzichtbar. Dieses Jahr erweitert die regionale Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik ihr Angebot erstmals um den neuen Sonderbereich Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Suprakonstruktion als Regelversorgung bzw. gleichartige Versorgung“ von Permadental am 19.10.2022 von 14:00–15:00 Uhr unter anderem alles über Planung und Abrechnung der Leistungen für die Zahnarztpraxis.

Jetzt kostenlos anmelden