Steuer


Kindergeld bei Auslandsstudium/-aufenthalt

27.10.2010

Quelle: © adel/pixelio.de
Quelle: © adel/pixelio.de

Das Kindergeld bei Auslandsstudium/-aufenthalt außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) kann entfallen, wenn die Aufenthaltsdauer

des Kindes bei den Eltern weniger als 5 Monate im Jahr beträgt.

Volljährige Kinder werden nach § 63 Einkommensteuergesetz unter anderem nur dann berücksichtigt, wenn sie einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland, in einem anderen EU-Staat oder in einem EWR-Staat haben. Problematisch wird dies, wenn das Kind außerhalb dieses Bereiches studiert.
Nach Auffassung des Niedersächsischen Finanzgerichts (Urteil vom 09.07.2009, 1 K 231/08) hat ein in den USA studierendes Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt nicht mehr bei den Eltern im Inland, wenn es sich im Kalenderjahr weniger als fünf Monate bei den Eltern aufgehalten hat. Damit versagt es den Kindergeldbezug. Bei der Beurteilung des Aufenthaltszeitraumes ist nach Auffassung des Gerichts auf das Kalenderjahr abzustellen, wenn der Auslandsaufenthalt von vorneherein auf mehr als ein Jahr angelegt war.

BFH hat das letzte Wort

Gegen die Entscheidung wurde Revision zum Bundesfinanzhof (BFH) eingelegt.
Da das Urteil jedoch auf dessen Grundsätzen basiert, ist eine andere Entscheidung nicht zu erwarten.

Versetzung der Eltern ins Ausland kann auch kindergeldschädlich sei

Für Zahnmediziner eigentlich nicht relevant, dennoch sei ein weiteres Urteil an dieser Stelle erwähnt, da es die Auffassung des Gerichtes zeigt: In die gleiche Richtung ging nämlich eine Entscheidung des BFH vom 15.05.2009 (III-B-209/08), wo ein nach Korea versetzter Deutscher, der dort zusammen mit seiner Frau und seinen Kindern lebte, auch kein Kindergeld mehr bekommen hat, da die Kinder keinen Wohnsitz im Inland oder der EU bzw. des EWR inne hatten. Da der Auslandsaufenthalt auf mehr als ein Jahr angelegt war, genügten auch kurzzeitige Besuche oder kurzfristige Aufenthalte in der als Zweitwohnsitz beibehaltenen Wohnung in Deutschland nicht zur Annahme eines inländischen Wohnsitzes der Kinder.

Quelle:
MARTIN Informationsdienst 6/2010

Korrespondenzadresse:

Kanzlei Martin
Schultesstraße 19 B
97421 Schweinfurt
Tel.: 09721 97885-0
Fax: 09721 97885-10
www.martin-partner-sw.de


Sie wollen Ihre Praxis für die Zukunft aufstellen?
csm naw 220822 FDSW 22 Text zmk 290x193px DU 24 08 cb1d7b7018

Dann ist die FACHDENTAL Südwest für Sie unverzichtbar. Dieses Jahr erweitert die regionale Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik ihr Angebot erstmals um den neuen Sonderbereich Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Suprakonstruktion als Regelversorgung bzw. gleichartige Versorgung“ von Permadental am 19.10.2022 von 14:00–15:00 Uhr unter anderem alles über Planung und Abrechnung der Leistungen für die Zahnarztpraxis.

Jetzt kostenlos anmelden