30.10.2012
Steuer


Steuerliche Maßnahmen zum Jahresende

... mehr

Zum Jahresende besteht oftmals die Überlegung, ob durch Maßnahmen, die noch in 2012 durchgeführt werden, die Steuerlast gesenkt oder zumindest nach 2013 oder später verlagert werden kann. Hierbei ist zu unterscheiden: ... mehr


 
28.09.2012
Steuer

Teil 2: Steuerersparnis durch Verträge mit Kindern

Steuerstrategien für Zahnarztfamilien

... mehr

Familien mit Kindern haben es finanziell nicht leicht. Die zusätzlichen finanziellen Belastungen werden nur durch wenige Vergünstigungen im deutschen Steuerrecht gemildert, trotz aller Lippenbekenntnisse der Gesetzgeber. Nutzen Sie selbst die Möglichkeiten des Steuerrechts, um Abhilfe zu schaffen. ... mehr


 
Abb. 1: Berechnung
Abb. 1: Berechnung Abb. 1: Berechnung
02.09.2012
Steuer

Teil 1: Steuerersparnis durch die Anstellung des Ehepartners

Steuerstrategien für Zahnarztfamilien

... mehr

Familien mit Kindern haben es finanziell nicht leicht. Da machen Zahnarztfamilien keine Ausnahme. Die Belastung durch den Unterhalt des Ehepartners und der Kinder wird nur durch wenige Vergünstigungen im deutschen Steuerrecht gemildert. Helfen Sie sich durch steuersparende Verträge mit dem Ehepartner und Ihren Kindern. ... mehr


 
06.08.2012
Steuer


Praxisverkauf: Frühzeitig die richtigen Weichen stellen

... mehr

Immer wieder drohen bei Praxisveräußerungen unliebsame Überraschungen bei der Besteuerung. Aktuelle Gerichtsurteile bekräftigen, wie wichtig eine steueroptimierende Gestaltung ist. Der folgende Beitrag verdeutlicht das Problem. ... mehr


 
02.07.2012
Steuer


Dentista-Expertin zu Praxisgründung/Praxiskauf

... mehr

Wer darüber nachdenkt, sich niederzulassen, eine Zahnarztpraxis zu gründen oder zu kaufen, für den ist das Jahr 2012 eine besondere Verlockung: Die Zinsen lagen selten tiefer, und Banken favorisieren bei Finanzierungen Arzt- und Zahnarztpraxen, da mit einer besonders geringen Kreditausfallquote gerechnet wird. ... mehr


 
Quelle: © Andreas Morlok/pixelio.de
Quelle: © Andreas Morlok/pixelio.de Quelle: © Andreas Morlok/pixelio.de
22.03.2012
Steuer


Und wo bleibt das ganze Geld? Private Liquiditätsplanung für den niedergelassenen Zahnarzt

... mehr

Im Idealfall sollte sich der niedergelassene Zahnarzt jeden Monat einen festen Unternehmerlohn auf ein gesondertes Konto überweisen. Das tun sicherlich die wenigsten. Stattdessen laufen die Kosten für die private Lebenshaltung einfach nach Gutdünken über das Praxiskonto: Beliebige Beträge werden abgezweigt. Dass dieses Vorgehen nicht eben optimal ist, verdeutlicht im Folgenden Davor Horvat, Experte für Finanz- und Liquiditätsplanung. Er zeigt überdies, wie eine langfristige private Liquditätsplan ... mehr


 
Quelle: © Andreas Morlok/pixelio.de
Quelle: © Andreas Morlok/pixelio.de Quelle: © Andreas Morlok/pixelio.de
20.12.2011
Steuer


Darlehenskonto: Monatliche Kontoführungsgebühr unzulässig

... mehr

Die Klausel über die Zahlung einer monatlichen Gebühr für die Führung des Darlehenskontos in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Bank ist unwirksam, so der Bundesgerichtshof. Nachfolgend das Wichtigste in Kürze. ... mehr


 
Quelle: © Gerd Altmann/pixelio.de
Quelle: © Gerd Altmann/pixelio.de Quelle: © Gerd Altmann/pixelio.de
21.11.2011
Steuer


Abschreibung auf Vertrags(zahn-)arztzulassung

... mehr

Mit Urteil vom 09.08.2011 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass der mit dem Kaufpreis für eine Arztpraxis abgegoltene Praxiswert den Vorteil aus der Zulassung als Vertragsarzt untrennbar enthält, wenn sich der zu zahlende Kaufpreis ausschließlich am Verkehrswert der Praxis orientiert. ... mehr


 
Quelle: © Gerd Altmann/dker.com-ocal/pixelio.de
Quelle: © Gerd Altmann/dker.com-ocal/pixelio.de Quelle: © Gerd Altmann/dker.com-ocal/pixelio.de
21.11.2011
Steuer


Verjährung von Forderungen

... mehr

Zum Jahresende sollten Sie bedenken, dass Forderungen von Ihnen an Patienten, die in 2008 entstanden und in Rechnung gestellt wurden, mit Ende des Jahres ablaufen. Das Wichtigste dazu nachfolgend in Kürze. ... mehr


 
Quelle: © S. Hofschlaeger/pixelio.de
Quelle: © S. Hofschlaeger/pixelio.de Quelle: © S. Hofschlaeger/pixelio.de
16.11.2011
Steuer


Steuerfalle Weihnachtsgeschenke

... mehr

Rund um betriebliche Weihnachtsgeschenke gelten einige steuerliche Besonderheiten. Was Schenker und Beschenkte beachten sollten, damit das Finanzamt nicht die Weihnachtsstimmung trübt, ist im folgenden Beitrag zusammengestellt. ... mehr


Anzeige
Die eHBA wird in 2021 für Zahnärzte unumgänglich
e Health  600x375 eHBA
Mit dem elektronische Heilberufsausweis (eHBA) erhalten Zahnärzte Zugriff auf die Telematikinfrastruktur (TI).

Schon heute können Sie Ihren Ausweis beantragen.