Abrechnung


Wie ist die Bestimmung der Speichelfließrate abzurechnen?

.
.

Frau Dr. Merle stellt in ihrem Artikel „Mundtrockenheit: Ursachen, Formen und Behandlung“ die Diagnostik und unterstützende Behandlung bei Vorliegen eines verminderten Speichelflusses (Hyposalvisation) und der Mundtrockenheit (Xerostomie) vor. Hierbei werden zunächst Untersuchungen zur Bestimmung eines untypischen Speichelverhaltens vorgenommen. 

Beim Patienten wird die unstimulierte und die stimulierte Speichelfließrate bestimmt, ggf. in mehreren Sitzungen wiederholt. Weichen die erhobenen Werte vom üblichen Speichelverhalten ab, erfolgt eine Beratung über die Ursachen und die Zusammenhänge sowie Instruktionen zur Vermeidung dehydrierender Gewohnheiten.

Die Bestimmung der Speichelfließrate ist weder im Leistungskatalog der gesetzlich versicherten Patienten (BEMA) noch in der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte/privat versicherte Patienten) enthalten. Sie erfüllt somit die Voraussetzungen für die Berechnung nach GOZ auch beim GKV-Patienten, da es sich nicht um die besondere Art der Ausführung einer BEMA-Leistung handelt und somit auch nicht gegen das Zuzahlungsverbot verstößt. Es handelt sich nicht um eine behandlungsunterstützende Maßnahme, sondern um eine selbstständige Leistung.

Abrechnung privat und gesetzlich

Somit ist die Berechnung sowohl beim privat versicherten als auch beim gesetzlich versicherten Patienten als analoge Leistung vorzunehmen. Bei der Analogberechnung zieht man eine nach Art, Kosten- und Zeitaufwand gleichwertig zu erachtende Leistung aus der privaten Gebührenordnung heran. 

Der GKV-Patient muss zudem vor Behandlungsbeginn für diese Leistungen mit einer entsprechenden Vereinbarung gemäß § 8 Abs. 7 BMV-Z aus dem gesetzlichen Vertrag losgelöst werden. Durch diese Loslösung des GKV-Patienten ist die Abrechnungsgrundlage für die Leistung dann die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ).

Beim rein privat versicherten Patienten werden die Analogleistungen ebenfalls wie oben beschrieben berechnet. Hier ist keine vorherige Vereinbarung notwendig.

Notwendig ist die Kennzeichnung als analoge Leistung bei Rechnungsstellung. Gemessen am tatsächlichen Aufwand der Behandlung muss praxisindividuell eine Gebührenziffer aus der GOZ gewählt werden, die analog zugrunde gelegt wird.

GebührenzifferBezeichnung
....aBestimmung der Speichelfließrate je Vorgang, analog gemäß § 6(1) GOZ

Im Anschluss an die Bestimmung der Speichelfließrate erfolgen Aufklärung und ggf. Instruktionen hinsichtlich der Hydration und Vermeidung von dehydrierenden Gewohnheiten. Hierfür kann je nach Aufwand die Ziffer GOÄ 1 (kurze Beratung), GOÄ 3 (Beratung mehr als 10 Minuten) oder GOZ 6190 (Beratendes und belehrendes Gespräch mit Anweisungen zur Beseitigung von schädlichen Gewohnheiten und Dysfunktionen) berechnet werden. Da diese Leistungen im Zusammenhang mit der nicht in der Gebührenordnung für GKV-Versicherte (BEMA) enthalten Bestimmung der Speichelfließrate stehen, sind die anschließenden Maßnahmen (Beratung und Instruktionen) beim GKV-Patienten ebenfalls privat zu vereinbaren und zu berechnen. 


Hinweis

Die Abrechnungshinweise sind von der Autorin nach ausführlicher Recherche erstellt worden. Eine Haftung und Gewähr werden jedoch ausgeschlossen. 

Näheres zum Autor des Fachbeitrages: Sabine Schnug-Schröder


infotage FACHDENTAL in Leipzig
IF24 LP TEXT AD 290x193px  002

Treffen Sie die Dentalbranche vom
01.03. - 02.03.2024 auf der infotage FACHDENTAL Leipzig. Auf der wichtigsten Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik in der Region entdecken Sie die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Branche. 

infotage FACHDENTAL in München
IF24 MUE TEXT AD 290x193px

Treffen Sie die Dentalbranche vom
15.03. - 16.03.2024 auf der infotage FACHDENTAL München. Auf der wichtigsten Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik in der Region entdecken Sie die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Branche. 

Neu: das ePaper der ZMK ist jetzt interaktiv
Banner ZMK 1 2 red Box

Lesen Sie die ZMK jetzt digital mit vielen interaktiven Funktionen. Das ePaper erhalten Sie durch Abonnieren unseres kostenlosen Newsletters.