Abrechnung


Die Abrechnung des adhäsiven Stiftaufbaus

Der adhäsive Stiftaufbau entspricht nicht dem Leistungsinhalt der Ziffer 219 (Vorbereitung eines zerstörten Zahnes durch gegossenen Aufbau mit Stiftverankerung oder Schraubenaufbau zur Aufnahme einer Krone). Er ist weder gegossen noch hat er eine Verankerung mit Schraube. Der Fiberglasstiftaufbau wird dentinadhäsiv befestigt.

Hierbei handelt es sich um eine neu entwickelte Art der direkten  Stumpfrestauration. Sie wurde nach Inkrafttreten der aktuellen GOZ entwickelt. Es besteht die Möglichkeit der analogen Berechnung der Leistung, welche praxisindividuell nach Aufwand ermittelt werden sollte.

§ 6(2) GOZ

„Selbstständige zahnärztliche Leistungen, die erst nach Inkrafttreten dieser Gebührenordnung auf Grund wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt werden, können entsprechend einer nach Art, Kosten- und Zeitaufwand gleichwertigen Leistung des Gebührenverzeichnisses für zahnärztliche Leistungen berechnet werden.“

Hier bieten sich beispielsweise die Ziffern GOZ 515 (Einfachsatz 41,06 €) analog für die Einbringung des Glasfaserstifts und ggf. zusätzlich die Ziffern 215–217 analog für eine notwendige zusätzliche Aufbaufüllung an. Die Materialkosten können unter Berücksichtigung des BGH-Urteils vom 27.04.2004 berechnet werden, wenn die Kosten den einfachen Gebührensatz der entsprechenden Gebührenposition aufzehren (Unzumutbarkeitsgrenze). Kosten für zahntechnische Leistungen gemäß § 9 GOZ und Abformmaterial nach § 4 Abs. 3 GOZ können zusätzlich berechnet werden.

Stellungnahme der Bundeszahnärztekammer:

(Stand 03.12.2004)
Adhäsiv befestigte Stiftaufbauten sind nach § 6 Abs. 2 GOZ analog berechenbar.

Auch ein aktuelles Gerichtsurteil bestätigt diese Abrechnungsweise:

Das Landgericht Düsseldorf entschied am 04.02.2010 (Az: 3 O 207/08), dass der Aufbau eines Zahnes mittels Glasfaserstift analog der Ziffer GOZ 217 abgerechnet werden könne.


Der Abrechnungstipp ist von der Autorin nach ausführlicher Recherche erstellt worden. Eine Haftung und Gewähr wird jedoch ausgeschlossen.

Näheres zum Autor des Fachbeitrages: Sabine Schnug-Schröder

Bilder soweit nicht anders deklariert: Sabine Schnug-Schröder


Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „TrioClear – Aligner online & unlimited“ von Permadental am 14.09.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die neuen und innovativen Möglichkeiten aus der Welt der Aligner.

Jetzt kostenlos anmelden