Abrechnung


Abrechnung einer Sofortimplantation von 8 Keramikimplantaten

© Paul Georg Meister/pixelio.de
© Paul Georg Meister/pixelio.de

Auf den Beitrag "Sofortbelastung von Keramikimplantaten im zahnlosen Oberkiefer" zeigt nachstehend unsere Abrechnungsexpertin auf, wie diese aufwendige implantologische Behandlung mit acht Keramikimplantaten im transgingivalen Einheilungsmodus, Langzeitprovisorium und einer definitiven Versorgung mit vollkeramischer Suprakonstruktion abgerechnet werden kann.

 

 

Die implantologische Behandlung im Fallbericht „Sofortbelastung von Keramikimplantaten im zahnlosen Oberkiefer“ teilt sich auf in vier Therapieschritte, deren Abrechung im Folgenden jeweils gesondert aufgeführt wird.

  1. Vorbereitende Maßnahmen (Röntgenaufnahmen, funktionsanalytische Maßnahmen, Schichtaufnahmen mittels Computertomographie, Anfertigung einer CT-Scanschablone, Umarbeitung der Scanschablone in eine Bohrschablone, virtuelle Planung der Implantatpositionen, Anfertigung eines Protokolls mit allen relevanten Koordinaten)
  2. Insertion von acht einteiligen Keramikimplantaten einschließlich weichteilchirurgischer Maßnahmen
  3. Anfertigung eines Langzeitprovisoriums/Eierschalprovisoriums (zementiert)
  4. Anfertigung der definitiven vollkeramischen Versorgung (zementiert)

 

 1. Vorbereitende Maßnahmen

Eingehende Untersuchung GOZ 001
Erörterung (Dauer mindestens 20 Minuten) der Auswirkungen einer Krankheit auf die Lebensgestaltung in unmittelbarem Zusammenhang mit der Feststellung oder erheblichen Verschlimmerung einer nachhaltig lebensverändernden oder lebensbedrohenden Erkrankung – gegebenenfalls einschließlich Planung eines operativen Eingriffs und Abwägung seiner Konsequenzen und Risiken –, einschließlich Beratung, gegebenenfalls unter Einbeziehung von Bezugspersonen GOÄ 34 analog
Anfertigung von Situationsmodellen

GOZ 006

zzgl. Material- und Laborkosten
Anfertigung einer OPG-Röntgenaufnahme GOÄ 5004
Analyse der schädelbezüglich und in zentrischer Okklusion im Artikulator montierten Modelle

GOZ 800, 801, 802, 803, 804, 808

zzgl. Material- und Laborkosten
Digitale Volumentomographie GOÄ 5370
Zuschlag für computergesteuerte Analyse – einschließlich speziell nachfolgender 3D-Rekonstruktion GOÄ 5377
Anfertigung und Anlegen einer CT-Scanschablone

GOÄ 2700 oder GOZ 700 analog

zzgl. Material- und Laborkosten
Virtuelle Planung und Festlegung der Implantatpositionen, Anfertigung eines Protokolls mit den erforderlichen Daten GOZ 900*
Umarbeitung der Scanschablone in eine Bohrschablone

GOÄ 2702 oder GOZ 703 analog

zzgl. Material- und Laborkosten



*Hinweis: Die Höhe des Steigerungsfaktors sollte nach § 5 Abs. 2 GOÄ angemessen bestimmt werden.
Für die Überschreitung des 3,5-fachen Satzes ist nach
§ 2 Abs. 1 und 2 GOÄ mit dem Patienten eine vorherige, abweichende Vereinbarung über die Höhe der Vergütung zu treffen.

Der erhöhte Aufwand ist hier gegeben durch die aufwendigen diagnostischen Maßnahmen und die Anwendung der Planungssoftware sowie die zusätzliche Anfertigung des Protokolls.

2. Insertion von acht Keramikimplantaten

Lokalanästhetikum zur Reduktion der Blutungsneigung

(OP in Narkose)
GOZ 010, GOZ 009
Einsetzen der Bohrschablone GOÄ 2700 oder GOZ 700
Fixierung der Bohrschablone durch zwei Osteosyntheseschrauben

2 x GOZ 903 analog

zzgl. Material
Präparieren der Knochenkavität für ein enossales Implantat 8 x GOZ 901*
Einsetzen einer Implantatschablone zur Überprüfung der Knochenkavität 16 x GOZ 902
Einbringen eines enossalen Implantats

8 x GOZ 903* 

zzgl. Materialkosten Implantate

 

 


Wundränder vestibulär und palatinal leicht halbmondförmig exzidiert und um die Abutments herum vernäht

GOÄ 2381, je Hautlappenplastik+ OP-Zuschlag GOÄ 442
zzgl. Materialkosten für chirurgisches Abdeckset, atraumatisches Nahtmaterial, sterile OP-Handschuhe etc.

*Hinweis: Die Höhe des Steigerungsfaktors sollte nach § 5 Abs. 2 GOÄ angemessen bestimmt werden. Für die Überschreitung des 3,5-fachen Satzes ist nach § 2 Abs. 1 und 2 GOÄ mit dem Patienten eine vorherige, abweichende Vereinbarung über die Höhe der Vergütung zu treffen.

Der erhöhte Aufwand ist hier gegeben durch den besonderen Aufwand der virtuellen Festlegung der Implantatposition.

3. Anfertigung eines Langzeitprovisoriums

Versorgung eines Kiefers mit einem Interimszahnersatz als Langzeitprovisorium, je Krone

8 x GOZ 708*

zzgl. Material- und Laborkosten
Versorgung eines Kiefers mit einem Interimszahnersatz als Langzeitprovisorium, je zu überbrückende Spanne oder Freiendsattel GOZ 709 je Brückenglied*
zzgl. Material- und Laborkosten
Anfertigung einer OPG-Röntgenaufnahme GOÄ 5004
Spülung mit chlorhexidinhaltiger Lösung zur Vorbeugung gegen eine Keimbesiedlung GOZ 330
Aufklärungsgespräch bzgl. Belastung des Provisoriums, Pflegehinweise GOZ 619
Nahtentfernung GOZ 330
Beseitigung grober Vorkontakte der Okklusion und Artikulation durch Einschleifen des natürlichen Gebisses oder bereits vorhandenen Zahnersatzes, je Sitzung GOZ 404 ggf

*Hinweis: Die Höhe des Steigerungsfaktors sollte nach § 5 Abs. 2 GOÄ angemessen bestimmt werden. Für die Überschreitung des 3,5-fachen Satzes ist nach § 2 Abs. 1 und 2 GOÄ mit dem Patienten eine vorherige, abweichende Vereinbarung über die Höhe der Vergütung zu treffen.

Der erhöhte Aufwand ist hier gegeben durch die individuelle Gestaltung der Implantataufbauten durch den Behandler (Kürzen, Ausgleich von Divergenzen, Unterfütterung, Ausarbeitung).

4. Anfertigung der vollkeramischen Suprakonstruktion

Symptombezogene Untersuchung GOÄ 5
Beratung GOÄ 1
Entfernung des temporär befestigten Langzeitprovisoriums kein zahnärztlicher Honoraransatz möglich
Elektrochirurgische Konturierung des Gingivalrandes GOZ 308, je Exzision
Anfertigung von Situationsmodellen

GOZ 006

zzgl. Material- und Laborkosten
Rezementierung des Langzeitprovisoriums

kein zahnärztlicher Honoraransatz möglich,

ggf. Reinigung/Ausbesserung nach BEB
Gingivaretraktion durch Doppelfadentechnik GOZ 203, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich
Anatomische Abformung des Kiefers mit individuellem Löffel bei ungünstigen Zahnbogen- und Kieferformen und/oder tief ansetzenden Bändern oder spezielle Abformung zur Remontage, je Kiefer

GOZ 517*

zzgl. Material- und Laborkosten
Gesichtsbogenregistrierung, Montage der Meistermodelle in einen volljustierbaren Artikulator

GOZ 801, 802, 804

GOZ 806

zzgl. Material- und Laborkosten

Versorgung eines Lückengebisses durch eine Brücke oder Prothese: je Pfeilerzahn als Brücken- oder Prothesenanker mit einer Vollkrone (Hohlkehl- und Stufenpräparation) oder Einlagefüllung

(Anmerkung: Ansatz der GOZ 501 möglich, da durch den Behandler die Implantataufbauten individualisiert wurden)

8 x GOZ 501*

zzgl. Material- und Laborkosten
Versorgung eines Lückengebisses durch eine Brücke oder Prothese: Verbindung von Kronen oder Einlagefüllungen durch Brückenglieder oder Stege, je zu überbrückende Spanne oder Freiendsattel

GOZ 507, je Brückenglied*

zzgl. Material- und Laborkosten
Anfertigung einer OPG-Röntgenaufnahme GOÄ 5004
Aufklärungsgespräch bzgl. Mundhygiene und Recallnotwendigkeit GOZ 619

*Hinweis: Die Höhe des Steigerungsfaktors sollte nach § 5 Abs. 2 GOÄ angemessen bestimmt werden. Für die Überschreitung des 3,5-fachen Satzes ist nach § 2 Abs. 1 und 2 GOÄ mit dem Patienten eine vorherige, abweichende Vereinbarung über die Höhe der Vergütung zu treffen.

Der erhöhte Aufwand ist hier gegeben durch die individuelle Gestaltung der Implantataufbauten durch den Behandler (Kürzen, Ausgleich von Divergenzen, Ausarbeitung) sowie durch den erhöhten Zeitaufwand aufgrund der vielfachen Anproben bei der Anfertigung einer hochwertigen vollkeramischen Suprakonstruktion.

Die Abrechnungshinweise sind von der Autorin nach ausführlicher Recherche erstellt worden. Ggf. können noch weitere Leistungen hinzukommen. Eine Haftung und Gewähr werden jedoch ausgeschlossen.

Näheres zum Autor des Fachbeitrages: Sabine Schnug-Schröder

Bilder soweit nicht anders deklariert: Sabine Schnug-Schröder


Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „TrioClear – Aligner online & unlimited“ von Permadental am 14.09.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die neuen und innovativen Möglichkeiten aus der Welt der Aligner.

Jetzt kostenlos anmelden