21.09.2016
Praxisführung

Modul 2: danPro Abrechnungsnetzwerk

Mit DZR PerformancePro den Praxiserfolg steigern

... mehr

Die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) der Dr. Güldener Gruppe unterstützen mit ihrem neuen Modulsystem „PerformancePro“ den wirtschaftlichen Erfolg von Zahnarztpraxen. In unserer letzten Ausgabe der ZMK haben wir Ihnen das erste von fünf PerformancePro-Modulen vorgestellt – das ErstattungsPortal. In dieser Ausgabe zeigen wir Ihnen die Vorzüge des danPro Abrechnungsnetzwerks auf, das die DZR deutschlandweit und praxisindividuell anbieten. ... mehr


 
21.09.2016
Praxisführung

Ein maßgeschneidertes Marketing-Konzept einer Kölner Zahnarzt-Praxis

„Hochzeitsspezial“ und „Familientage“

... mehr

Familientage, ein Hochzeitsspezial-Angebot und Risikobehandlungen außerhalb des wöchentlichen Terminplans haben sich in einer Zahnarztpraxis in der Kölner Innenstadt bewährt. Diese Angebote entlasten einerseits den Terminkalender und sorgen für reibungslose Abläufe, andererseits erhöhen sie die Patientenzufriedenheit und die finanzielle Wertschöpfung der Praxis. Am Beispiel seiner Praxis zeigt Dr. Baumgartner sein Marketingkonzept auf. ... mehr


 
21.09.2016
Abrechnung


Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz – Teil 6

... mehr

In diesem 6. Teil der Artikelserie greift die Autorin Andrea Zieringer die Wiederherstellung bzw. Rezementierung von festsitzendem Zahnersatz der Befundklassen 6.8, 6.9 und 6.10 auf. ... mehr


 
10.08.2016
Abrechnung


Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz – Teil 5

... mehr

Der 5. Teil der Artikelserie von Abrechnungsexpertin Andrea Zieringer beschäftigt sich mit Unterfütterungen von Teilprothesen, schleimhautgetragenen Deckprothesen und totalem Zahnersatz der Befundklassen 6.6 und 6.7. ... mehr


 
04.08.2016
Praxisführung

Modul 1: Das ErstattungsPortal

Mit DZR PerformancePro den Praxiserfolg steigern

... mehr

Mit einem neuen Modulsystem, PerformancePro, unterstützen die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) der Dr. Güldener Firmengruppe den wirtschaftlichen Erfolg von Zahnarztpraxen. Was die Module alles können: sie analysieren die Abrechnungsleistung von Praxen im Benchmark-Vergleich, liefern Argumentationshilfen für die Begründungen zahnärztlicher Leistungen und vieles mehr. Wir stellen in dieser und den folgenden Ausgaben der ZMK die fünf Module dieses Systems vor. ... mehr


 
03.08.2016
Praxisführung

Anzeige

Praxisgründung geplant? Ihr perfekter Start in die zahnärztliche Selbstständigkeit

... mehr

Ein perfekter Start mit der eigenen Praxis bietet beste Voraussetzungen für künftige Erfolge. Für die Zukunftssicherheit Ihrer Zahnarztpraxis spielt - neben vielen wichtigen Faktoren, wie zum Beispiel der Standortwahl - natürlich die richtige Praxisausstattung eine sehr bedeutende Rolle, insbesondere in Zeiten fortschreitender Digitalisierung. ... mehr


 
03.08.2016
Abrechnung

Ergänzungen bzw. Änderungen – ein Überblick

Aktualisierte Fassung des GOZ-Kommentars vom Juni 2016

... mehr

Wieder einmal hat die Bundeszahnärztekammer in Zusammenarbeit mit den Landeszahnärztekammern eine aktualisierte Fassung ihres GOZ-Kommentars veröffentlicht. ... mehr


 
27.07.2016
Recht


Einsicht in die Behandlungsdokumentation

... mehr

Ein wesentliches Patientenrecht ist die Möglichkeit zur Einsicht in die Behandlungsdokumentation. Die darin enthaltenen Daten sind nicht nur für Zahnärztinnen und Zahnärzte von Bedeutung, um eine dem wissenschaftlichen Standard entsprechende Behandlung zu dokumentieren. Auch Patienten haben ein Interesse an diesen Daten, um bei einem Praxiswechsel den Therapieverlauf nachzuvollziehen, eine Begutachtung durchführen zu lassen oder eine Erstattung der Heilbehandlungskosten zu erhalten. Das Einsichtsrech ... mehr


 
21.07.2016
Steuer


Steuerfalle Mitarbeiterparkplatz

... mehr

Viele Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern einen Pkw-Stellplatz zur Verfügung. Dabei sollten sie die steuerlichen Konsequenzen im Blick haben. Ansonsten drohen bei einer Betriebsprüfung hohe Nachzahlungen. ... mehr


 
12.07.2016
Recht


Patientenwunsch rechtfertigt keine Fehlbehandlung

... mehr

Verlangt ein Patient eine Behandlung, die gegen medizinischen Standard verstößt, muss ein Arzt diese ablehnen. Auch eine eingehende ärztliche Aufklärung über die möglichen Behandlungsfolgen legitimiert kein behandlungsfehlerhaftes Vorgehen. Darauf verweist der Stuttgarter Rechtsanwalt Alexander Rilling von der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für mittelständische Wirtschaft e.V. mit Sitz in Kiel unter Hinweis auf die Mitteilung des OLG Hamm vom 27.06.2016 zu seinem rechtskräfti ... mehr