Startup


Outfits für moderne Mediziner:innen

07.11.2022

.
.

Warum tragen ausgerechnet jene Personen, die sich Tag und Nacht um die Gesundheit anderer kümmern noch eintönige und unförmige Arbeitskleidung, die darüber hinaus zumeist auch noch unbequem ist? Das war die Frage die sich Jakob Hohenberger und Gregor Kury, die zwei Gründer von „mjuks”, Anfang der ersten Coronawelle im Frühjahr 2020 gestellt haben. Deshalb haben sie gemeinsam mit Mediziner:innen die nächste Generation Arbeitskleidung entwickelt, in der man sich rund um die Uhr wohlfühlt und dabei auch noch gut aussieht.

Anstatt „Made in Asien” garantiert mjuks eine faire Produktion in Europa

Statt unförmiger Kochwäsche gibt es bei mjuks moderne Praxisoutfits aus einem speziell entwickelten High-Performance Stoff. Für die Produktion seiner Produkte hat sich das österreichische Jungunternehmen bewusst für eine europäische Produktion und gegen eine Billigproduktion in Asien entschieden.

Statt Altpapier gibt’s bei mjuks 1A Kundenservice

  • .

  • .
    © mjuks
Zudem setzt mjuks, im Gegensatz zu ihren Marktbegleitern, die jährlich mehrere Millionen Produkt-Kataloge versenden, großteils auf den Vertrieb über den eigenen Online-Shop. Auch beim Vertrieb geht das Start-up neue Wege und ermöglicht seinen Kunden mit der „mjuks - Sample Box” die Produkte vorab stressfrei und kostenlos zu testen. Die Ware kommt zum Testen direkt in die Praxis und kann dort in Ruhe mit allen Mitarbeiter:innen probiert werden, so spart man sich den nervigen Retouren-Tanz und alle wissen direkt, welche Größe am besten zu ihnen passt.

Jeder Kauf tut Gutes

  • .

  • .
    © mjuks
Mit mjuks möchten die Jungunternehmer außerdem nicht nur ein weiteres Textilunternehmen sein, sondern auch einen gesellschaftlichen Mehrwert leisten. Gemeinsam mit der von zwei Wiener-Ärztinnen gegründeten Africa Amini Alama Foundation übernimmt mjuks mit seiner #madetocare Initiative die Patenschaft für hilfsbedürftige Kinder in Tansania.

Auf diesem Weg möchten sie den Kindern dabei helfen ein selbstbestimmtes Leben zu führen und eine schulische Ausbildung ist dafür einfach der wichtigste Schritt, bei dem die Unternehmer die Kinder als Paten begleiten und unterstützen wollen. Alle Produkte bei mjuks tragen daher auch die Namen der Patenkinder!

mjuks – die wichtigen Fakten

  • Das Unternehmen wurde Ende 2020 von den beiden Kärntnern Jakob Hohenberger und Gregor Kury (beide 26) in Wien gegründet.
  • mjuks entwickelt smarte & bequeme Praxisoutfits für moderne Mediziner:innen.
  • Mit ihren Praxisoutfits richtet sich mjuks aufgrund abweichender Produktanforderungen primär an Praxen & Ordinationen und nicht an öffentliche Krankenhäuser.
  • Launch des Online-Shops am 21. Juni.
  • Nicht nur elastisch und atmungsaktiv, sondern auch Schutz bietend. Die beiden Gründer setzen auf ein eigens entwickeltes Material samt neuartiger Silber-Technologie, um das Infektionsrisiko in der Praxis für Patient:innen wie Mediziner:innen zu reduzieren.
  • Mit seiner #madetocare Initiative ermöglicht mjuks bedürftigen Kindern in Tansania die Schule zu besuchen.
  • Mehr zu Produkten und Unternehmen auf mjuks.com.


Quelle:
mjuks GmbH


Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „EVO fusion – digital hergestellte Prothetik kombiniert mit etablierten klinischen Protokollen“ von Permadental am 15.02.2023 von 14:00–15:00 Uhr mehr über die verschiedenen Lösungen im EVO fusion-System und die Vorteile für Praxis und Patient. 

Jetzt kostenlos anmelden