Startup


Erfolgreich zum Traumberuf mit dentXperts

19.02.2018

Karriereplattform dentXperts
Karriereplattform dentXperts

Die Studienzeit ist wohl eine der aufregendsten und ereignisreichsten Lebensabschnitte – auch für angehende Zahnmediziner. Wenn sich die universitäre Ausbildung jedoch dem Ende nähert, stellt sich für viele Studenten die Frage: „Wie geht es jetzt weiter?“ In dieser Phase ist es besonders wichtig, nicht „alleine“ dazustehen. Die Kooperation mit Gleichgesinnten kann über manche Verunsicherung hinweghelfen und birgt großes kreatives Potenzial. Auch vonseiten der Dentalindustrie kommt Unterstützung – in Form spezieller Plattformen für junge und angehende Zahnmediziner. Das Unternehmen Kulzer aus Hanau beispielsweise bietet das Programm dentXperts an, welches neben Assistenzzahnärzten und Praxisgründern speziell auch Studenten höherer Semester anspricht.

Im Zusammenhang mit dem zahnmedizinischen Nachwuchs fällt immer wieder der Begriff der Generation Y. Darunter versteht man in der Soziologie die zwischen 1980 und 1999 Geborenen. Laut der Wissenschaft hat die Generation Y ganz eigene Wünsche und Vorstellungen in Bezug auf die sie umgebende Umwelt. Ein Merkmal sei das besonders ausgeprägte Streben nach individueller Selbstverwirklichung. Daraus leite sich auch eine gehobene Anspruchshaltung der Ypsilons an die beruflichen Rahmenbedingungen ab. Dazu passt das namensgebende Hinterfragen: Denn die Lautung von „Y“ entspricht im Englischen dem fragenden „Why?“. Die Arbeit solle also sinnvoll sein. Da erscheint es logisch, dass das Berufsbild des Zahnmediziners in diesem Zusammenhang für viele junge Menschen äußerst attraktiv ist. Hier lässt sich zum einen durch harte Arbeit der persönliche Erfolg vorantreiben, zum anderen gibt es im Berufsalltag auch eine ausgeprägte soziale Komponente – somit gehen individuelle Entwicklungsmöglichkeiten und Verantwortung für das Patientenwohl Hand in Hand.

Dentales Netzwerken

Den zahnmedizinischen Nachwuchs auf seinen Anspruch nach individueller Weiterentwicklung zu reduzieren, greift daher deutlich zu kurz: Die Sinnhaftigkeit der zahnärztlichen Tätigkeit besteht ja – wie bereits beschrieben – zu einem Großteil auch darin, für das Wohl der anvertrauten Patienten Sorge zu tragen. Ein Indiz dafür, dass gerade die nachkommenden Generationen junger Zahnärzte keineswegs „darwinistische Einzelkämpfer“ sind, die maximalen individuellen und materiellen Erfolg anstreben, kann man beispielsweise auch darin sehen, dass viele junge Zahnärzte Gemeinschaftspraxen für sich als Wunschmodell ihres Arbeitsplatzes beschreiben. Die Y-Zahnärzte sehen die Vorteile eines ausgeprägten Teamworks, denn der gegenseitige Austausch führt nicht zuletzt auch zu einer wechselseitigen fachlichen Bereicherung und einer persönlichen Weiterentwicklung. Daher ist es hilfreich, schon im Studium effektives „Teamwork“ zu betreiben und gemeinschaftliches Arbeiten zu verinnerlichen. Eine ausgeprägte Vernetzung kann auch ein besonders effektives Hilfsmittel bei der Meinungsbildung darstellen. Indem man andere Perspektiven sammelt, lassen sich eigenes Wissen und persönliche Einstellungen kritisch überprüfen und erweitern, was letztlich die Ausdifferenzierung der eigenen Meinung vorantreibt und das fachliche Know-how fördert.

Karriereplattform dentXperts

Hier setzt Kulzer mit seinem Programm dentXperts an. In dessen Rahmen werden Studenten Veranstaltungen zu einer Vielzahl an zahnmedizinischen Fragestellungen angeboten. Als Club-Mitglieder erhalten sie zudem Zugang zu studienpraktischen Hands-On-Workshops sowie der umfangreichen dentXperts-Materialbibliothek mit maßgeschneidertem Lehrmaterial. Die Wissensvermittlung erfolgt hierbei stets durch Top-Referenten aus der Zahnheilkunde. Somit können die Studenten ihren zahnmedizinischen Horizont kontinuierlich erweitern und ihre persönlichen Potenziale voll ausschöpfen.

Außerdem bietet das exklusive Clubangebot von Kulzer vielfältige Möglichkeiten zum Austausch mit gleichgesinnten Studenten ebenso wie die Chance, von dem Wissen und den Erfahrungen renommierter Experten aus der Zahnheilkunde zu profitieren. Mit dentXperts können sich Studenten interessante Kontakte aufbauen und diese festigen. In ihren ganz persönlichen „Netzwerken“ erhalten sie Hilfestellungen oder kooperieren zum Erreichen gemeinsamer Ziele. Für individuelle Unterstützung im zahnmedizinischen Studienalltag sorgt auch ein persönlicher Ansprechpartner von Kulzer. Darüber hinaus profitieren die Club-Mitglieder von exklusiven Studentenrabatten auf Produkte von ausgewählten Kulzer-Handelspartnern.

Fazit

Das dentXperts-Programm greift angehenden Zahnmedizinern in einer zentralen Phase ihrer Ausbildung helfend unter die Arme und führt das Beste aus zwei Welten zusammen: maximale individuelle Förderung in Kombination mit ausgeprägten Kooperations- und Networking-Möglichkeiten. Somit gestaltet sich die zahnmedizinische Ausbildung für dentXperts-Mitglieder nicht nur spannend, sondern auch erfolgreich. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, sich kostenlos für das dentXpert-Programm anzumelden, erhalten Sie ab sofort auf der neuen Website des Clubs unter www.dentXperts.de.

weiterlesen

Weitere Informationen:

Kulzer GmbH
Leipziger Straße 2
63450 Hanau
www.kulzer.de



Zum zweiten Mal heißt es bei PERMADENTAL “Leinen los” für ein spannendes On-Ship Fortbildungsevent für Zahnärzte und Praxismitarbeiter und einem entspannend-genussvollen Spätsommerabend am 5. September ab 17.00 Uhr auf dem Essener Baldeneysee.

Nähere Infos

Am 14. / 15. September 2018 findet unter dem Motto „Zahnerhaltung 2020 - Konzepte - Materialien – Techniken“ die 53. Bodenseetagung der BZÄK Tübingen in der Inselhalle Lindau statt. Parallel hierzu wird die 47. Tagung für Zahnmedizinische MitarbeiterInnen ausgetragen.

Hier erhalten Sie Näheres zur dieser Tagung