Fortbildung

Die erste Seminarreihe startet am 11. Februar 2017 in Stuttgart

Fit in zahnärztlicher Abrechnung mit NWD Praxisstart

01.02.2017

Die dreiteilige Veranstaltung „Auf die Plätze, fertig, los!“ vermittelt den Teilnehmern wertvolles Grundwissen.
Die dreiteilige Veranstaltung „Auf die Plätze, fertig, los!“ vermittelt den Teilnehmern wertvolles Grundwissen.

Mit der Praxisgründung werden gerade junge Zahnärzte häufiger konfrontiert. Eine komplexe Herausforderung für den Praxisstart stellt die Abrechnung zahnärztlicher Leistungen dar. Bei der Planung und Erbringung zahnärztlicher Leistungen sind einige Grundlagen zu beherrschen, um einem effektiven, wirtschaftlich sinnvollen und korrekten Abrechnen Folge leisten zu können. NWD Praxisstart bereitet Existenzgründer auf die Anforderungen in zahnärztlicher Betriebswirtschaft vor und zeigt, wie man gewinnbringend abrechnet.

Für Assistenten, angestellte Zahnärzte und Existenzgründer stellt die Abrechnung zahnärztlicher Leistungen häufig eine komplexe Herausforderung dar. Viele Fragen tauchen auf, die beantwortet werden müssen: Erfasse ich nur Gebührennummern oder Leistungskürzel? Was muss neben BEMA, GOZ, Compliance zwischen Arzt und Patient und dem Sachleistungsprinzip beachtet werden? Welche Richtlinien gibt es und wie gehe ich mit außervertraglichen Leistungen, Honorarvereinbarungen und Verlangensleistungen um? Um effektiv, wirtschaftlich sinnvoll und korrekt abzurechnen, muss man bei der Planung und Erbringung zahnärztlicher Leistungen einige Grundlagen beherrschen. NWD Praxisstart bereitet Existenzgründer auf die Anforderungen in zahnärztlicher Betriebswirtschaft vor und zeigt, wie man gewinnbringend abrechnet.

Was erwartet die Teilnehmer in den Seminareinheiten?

Die dreiteilige Veranstaltung „Auf die Plätze, fertig, los!“ vermittelt in den Teilen 1 und 2 die Grundlagen für eine vollständige und vertragsgerechte Abrechnung nach BEMA. Des Weiteren werden die Schnittstellen zur Abrechnung von außervertraglichen Leistungen nach GOZ/GOÄ behandelt. Die Seminare liefern klare Aussagen und geben Aufschluss darüber,  inwiefern privatzahnärztliche Leistungen von gesetzlich versicherten Patienten in Anspruch genommen werden können. Teil 3 der Fortbildung erklärt die Grundlagen der Abrechnung von Zahnersatz sowie die Zahnersatz-Richtlinien. Dabei wird das Gelernte in allen drei Teilen anhand vieler Beispiele und Übungen veranschaulicht.

Die Kursschwerpunkte setzen sich u. a. aus Dokumentationsvorschriften des Patientenrechtegesetzes und Abrechnungspositionen nach BEMA und GOZ aus verschiedenen Leistungsbereichen wie z. B. Diagnostik, Befunderhebung und Untersuchung, Prophylaxe, Behandlung von Parodontien, Füllungstherapien, Endodontie und Behandlung bei Kiefergelenkserkrankungen zusammen. Zudem werden gesetzliche Grundlagen und Vereinbarungen über die private Kostenübernahme bei Zahnersatz thematisiert. Die Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps und praktische Hinweise, wie man seine Abrechnung verbessern kann und wie wirtschaftlich die einzelnen zahnärztlichen Bereiche konkret sein können.

Die drei Seminareinheiten helfen Unklarheiten auszuräumen, binden die Teilnehmer aktiv ein und geben einen umfassenden Überblick über die zahnärztliche Abrechnung nach BEMA und GOZ. Für die Teilnahme an allen Seminareinheiten werden 21 Fortbildungspunkte vergeben. Die Veranstaltung entspricht den aktuellen Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung von KZBV, BZÄK und DGZMK und der Punktebewertung von Fortbildungen von BZÄK und DGZMK. Die Teilnahmegebühr beträgt 166,60 Euro (inkl. MwSt.) pro Person für drei Seminartage inklusive Bewirtung. Die Fortbildungseinheiten sind ausschließlich zusammen buchbar. Das Seminar findet immer samstags ab 09.30 Uhr in verschiedenen Städten bundesweit statt: Stuttgart, Oldenburg, Köln, Berlin, Neustadt, Münster, Leipzig.

Die erste Seminarreihe startet am 11. Februar 2017 in Stuttgart. Detaillierte Informationen zum Programm, zu den Terminen und Veranstaltungsorten sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es per E-Mail an praxisstart(at)nwd.de oder auf www.nwd-praxisstart.de/veranstaltungen.

 

 


Nachhaltige Zahnmedizin – so geht's
csm FINAL Kako 22 Ausschnitt Klein.jpg 4049048a638c59a992c19f66c7254581 3bd8b3414d

Die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der UN darf keine Utopie bleiben.
Auch die Zahnmedizin kann und muss ihren Beitrag dazu leisten.
Wie?! – Dies erfahren Sie auf der Karlsruher Konferenz am 18. März 2022 online.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Die Versorgung zahnloser Kiefer im digitalen Workflow“ von Permadental am 04.02.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die digitale Prothetik, Planung und Abrechnung der Leistungen, sowie über den Workflow zwischen Praxis und Labor.

Jetzt kostenlos anmelden