04.09.2017
Praxiswissen

Beratung für junge Zahnärzte auf dem Dtsch. Zahnärztetag

Dentista fordert Mutterschutz-Lotsen

... mehr

Seit langem begleitet der Zahnärztinnenverband Dentista e.V. die Erlebnisse von schwangeren angestellten und selbständigen Zahnärztinnen auf der Suche nach Informationen, wie sich die beginnende (oder bereits erreichte) Mutterschaft auf ihre Berufstätigkeit auswirkt. Ein erstes Ergebnis dieser Arbeit ist die Erstellung des bekannten Ratgebers „Schwangerschaft“ in Zusammenarbeit mit der Bundeszahnärztekammer. Die Publikation ist eine große Stütze – allerdings bei weitem nicht ausreichend für ... mehr


 
02.08.2017
Gesellschaften/Verbände

Eine schnelle Implementierung durch BZÄK gefordert

Neue zahnärztliche Approbationsordnung im Bundeskabinett verabschiedet

... mehr

In der heutigen Sitzung des Bundeskabinetts wurde die Novelle der zahnärztlichen Approbationsordnung (AppO-Z) beschlossen. Damit stehen die jungen Zahnärztinnen und Zahnärzte kurz davor, nach über 60 Jahren endlich eine AppO-Z zu erhalten, die den aktuellen wissenschaftlichen Anforderungen des Versorgungsgeschehens entspricht. ... mehr


 
Bild: Universität Witten/herdecke
Bild: Universität Witten/herdecke Bild: Universität Witten/herdecke
19.07.2017
Startup

Interessierte bewerben sich bei der Universität Witten/Herdecke

Schnupperstudium Zahnmedizin am 12./13. Oktober

... mehr

Bohren probieren kommt vor dem Studieren. Am 12. und 13. Oktober 2017 können Interessierte an der Universität Witten/Herdecke probeweise Zahnmedizin studieren - Bewerbungsstart 14. Juli 2017 ... mehr


 
19.06.2017
Gesellschaften/Verbände


DAZ bietet kostenlosen Zugang zu einer Praxisbörse

... mehr

Der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ) bietet ab sofort über seine Internetseite den kostenlosen Zugang zu einer bundesweiten, professionell betriebenen Praxisbörse. Es handelt sich um das selbe Forum, dass auch von einigen Banken und Finanzdienstleistern für ihre Kunden verwendet wird. ... mehr


 
18.05.2017
Fortbildung

„Ich kann den Nachwuchs für meinen Job begeistern“

Vom Stipendiaten zum Förderer

... mehr

Mit dem Deutschlandstipendium ermöglichen Staat und Gesellschaft seit 2011 Bildungs- und Aufstiegschancen für talentierte Studierende. Das Ziel: ihre Leistungen anerkennen und die zukünftigen Fach- und Führungskräfte fördern. Dr. med. dent. Kai Dannenberg, Partner in der Düsseldorfer Praxis „Die Pluszahnärzte“, kennt das Stipendienprogramm von beiden Seiten. Während seines Studiums war er selbst Deutschlandstipendiat. Heute fördert er den Zahnmedizinstudenten Joel Rockhoff. ... mehr


 
Startmaske des Gründe CheckUps
Startmaske des Gründe CheckUps Startmaske des Gründe CheckUps
10.05.2017
Startup

apoBank entwickelt erstes Self-Assessment-Tool für Heilberufler

Reif für die Niederlassung? Orientierung bietet ein Gründer-CheckUp der apoBank

... mehr

Ab sofort können Zahnärzte, Apotheker, Ärzte, Tierärzte und Psychotherapeuten in wenigen Minuten erfahren, wie viel Unternehmer in ihnen steckt. Mit dem Gründer CheckUp bietet die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) den Heilberuflern die Möglichkeit, ihre persönlichen Voraussetzungen für eine eigene Praxis oder Apotheke online zu prüfen. ... mehr


 
Abb.1: Bei Kulzer lernten die angehenden Zahnmediziner das richtige Lesen der Legierungstabelle.
Abb.1: Bei Kulzer lernten die angehenden Zahnmediziner das richtige Lesen der Legierungstabelle. Abb.1: Bei Kulzer lernten die angehenden Zahnmediziner das richtige Lesen der Legierungstabelle.
10.04.2017
Fortbildung


Nachwuchszahnärzte bei Kulzer: Prothetisches Wissen vertiefen

... mehr

Rund 50 Studierenden der Zahnmedizin bot Kulzer Mitte Januar die Gelegenheit, ihr Wissen in den Bereichen Prothetik und Dentallegierungen zu vertiefen. Eine Führung durch das cara Fertigungszentrum des Hanauer Dentalherstellers vermittelte den Nachwuchs-Zahnärzten darüber hinaus einen praktischen Einblick in die digitale Fertigung hochwertigen Zahnersatzes. ... mehr


 
09.02.2017
Startup

Junge Behandler setzen auf digitale Praxisausstattung

Digitale Kür für die Praxis

... mehr

Wie kann eine Praxis heute noch so etwas wie relative Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten? Welche Behandlungsschwerpunkte sind überhaupt noch differenzierend zum Mitbewerber herausstellbar? Ist Implantologie oder Endodontie gerade für neue Praxen nicht ohnehin Teil des Pflichtprogramms? Aber was wäre die Kür? ... mehr


 
01.02.2017
Fortbildung

Die erste Seminarreihe startet am 11. Februar 2017 in Stuttgart

Fit in zahnärztlicher Abrechnung mit NWD Praxisstart

... mehr

Mit der Praxisgründung werden gerade junge Zahnärzte häufiger konfrontiert. Eine komplexe Herausforderung für den Praxisstart stellt die Abrechnung zahnärztlicher Leistungen dar. Bei der Planung und Erbringung zahnärztlicher Leistungen sind einige Grundlagen zu beherrschen, um einem effektiven, wirtschaftlich sinnvollen und korrekten Abrechnen Folge leisten zu können. NWD Praxisstart bereitet Existenzgründer auf die Anforderungen in zahnärztlicher Betriebswirtschaft vor und zeigt, wie man gewinnb ... mehr


 
In den Beruf des Zahnarztes schnuppern. Die Möglichkeit bietet die Universität Witten/Herdecke.
In den Beruf des Zahnarztes schnuppern. Die Möglichkeit bietet die Universität Witten/Herdecke. In den Beruf des Zahnarztes schnuppern. Die Möglichkeit bietet die Universität Witten/Herdecke.
12.01.2017
Startup

Schnupperstudium am 4. und 5. Mai 2017

Ist der Beruf des Zahnarztes das Richtige für mich?

... mehr

Die meisten kennen den Beruf des Zahnarztes oder der Zahnärztin nur aus der Patientenperspektive. Wie fühlt es sich aber auf der anderen Seite des Bohrers an? Entspricht ein zahnmedizinisches Studium tatsächlich meinen eigenen Vorstellungen? Diese Fragen will das Orientierungsseminar an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) helfen zu klären. ... mehr