Produktinnovationen


IDS 2023 | Produkte von Carestream Dental

09.06.2023

.
.

Connect to an open, smarter world – so lautete das Motto des Presse-Talks von Carestream Dental wie die Präsentation des Unternehmens auf der IDS. Darunter versteht Robert Leonhardt, Sales & Marketing, Carestream Dental, die Vernetzung der Welt durch smarte Software mit offenen Schnittstellen.

Carestream mit den Marken Swissmedia und Sensei fokussiere dabei nicht auf bestimmte Praxen, sondern biete für Einzel-, Gemeinschaftspraxen oder Praxisnetzwerke individuelle Lösungen, die eben auf die verschiedensten Anforderungen zugeschnitten werden können, so Roland Schmidt, Regional Sales & Service Director Central, East und North Cluster. Die dafür erforderliche Flexibilität erhalte man durch offene Schnittstellen seiner Softwarelösungen, berichtete Maik Gerullis, Applikationsspezialist und Trainer von Carestream Dental.

Dementsprechend öffne sich bei der CS Imaging 8-Software dank der neuen Funktion IO Scanner Link das Interface zu anderen IOS-Herstellern wie Medit und Dexis. Manuell sei es möglich, jeden Intraoralscanner zu importieren, um diesen für die Carestream Dental-Bildgebungsgeräte zu nutzen. Über die Software würde in den nächsten Monaten die Öffnung für viele weitere IOS folgen.

Die offene Softwarelösung biete einen automatisierten Workflow:

Intraorale Scans von unterstützten Fremdscannern können zusammen mit allen erforderlichen Patientendaten mit nur einem Klick gestartet werden. Nach Abschluss des Scans wird dieser automatisch wieder in CS Imaging 8 importiert und kann für die Implantatplanung mit dem PDIP-Modul (Prosthetic-driven Implant Planning) von Carestream Dental, für das Design von Bohrschablonen mit der Smop-Software, für die gemeinsame Nutzung mit Laboren oder für den Export in andere Software von Drittanbietern verwendet werden.

In Kombination mit den digitalen Lösungen von Sensei und Swissmedia werden die digitalen Workflows noch schlanker: Im klinischen Bereich erleichtere beispielsweise die Imaging and Case Collaboration(ICC)-App von Swissmedia die Zusammenarbeit durch eine sichere Datei- und Bildfreigabe und integrierte Kommunikationstools, und das in Echtzeit und unabhängig davon, wo sich die Beteiligten gerade befinden. Die Smop-Software ermögliche es Zahnärzten und Zahntechnikern sich nahtlos zu verbinden und damit Cloud-basiert zu planen und Daten auszutauschen, das spare Zeit und erhöhe die Behandlungsqualität.

Mit ihren neuen Funktionen schließe die ebenfalls in Köln vorgestellte Neo Edition CS 7200 die Lücke zu den Speicherfoliengeräten 7200 und 7600. Die neue Edition erleichtere mit ihrer „Scan&Go“-Technologie alltägliche Aufgaben und liefere eine herausragende Bildqualität. Darüber hinaus sei die Edition in der Lage, Bilder von unterschiedlichen Standorten in einem Gerät zu verarbeiten.