Geräte/Materialien


Neue Produkte aus den Unternehmensbereichen

18.04.2019

Der Schweizer Dentalspezialist Coltène lud abseits den Messehallen zu seiner Pressekonferenz ins Hyatt Regency Hotel.

Hier präsentierte sich die Coltène Gruppe nach Fusion mit SciCan und MicroMega im vergangenen Herbst das erste Mal gemeinsam. Damit, so Jörg Weis (Director Marketing) als Moderator der Veranstaltung, stehe Coltène ab sofort für die 3 Themen Infektionskontrolle, Zahnerhaltung und Behandlungseffizienz.

Zunächst ging CEO Martin Schaufelberger näher auf das mit den Zukäufen erweiterte Unternehmen, dessen künftige Organisation sowie die Trends der Dentalindustrie ein. Mit 6 Herstellerorten (neu in Toronto/Kanada), 1.350 Mitarbeitern, der Listung an der Börse in Zürich und einem erweiterten Produktportfolio sieht sich das Unternehmen gut für die Zukunft gerüstet und erwartet nicht zuletzt durch die neuen Cross-Selling-Möglichkeiten zusätzliches Wachstum.

Auch Stefan Helsing, COO Coltène Group sprach über die sich aus dem Zusammenschluss ergebenden Themen wie die Herausforderung der Mitarbeiterintegration, Vertrieb und IT. Die Trends der Dentallandschaft z.B. Zunahme von regulatorischen Angelegenheiten, Globalisierung und e-commerce, Digitalisierung, veränderte Praxisformen etc. hat die Gruppe nach eigenen Aussagen (und auch den Ausführungen in Köln zufolge) treffend erkannt und reagiert entsprechend. In diesem Zusammenhang ist das endodontische Produktsegment beispielhaft, das eine außergewöhnliche Herstellungstiefe von endodontischen Verbrauchsmaterialien in Europa und den USA habe und aufgrund des hohen Standards Qualität und Reinraumproduktion garantiere. Das gemeinsame Portfolio biete Unterstützung für komplette endodontische Behandlungen mit Premiumprodukten. Key- Opionionleader-Organisatoren und vereinte Vertriebsmannschaften verstärkten Coltènes Präsenz weltweit. So ging Dr. Barbara Müller, Head of Product Segment Endodontic, auf die unterschiedlichen Vorlieben der Zahnärzte hinsichtlich des taktilen Feedbacks (Intensiv/Sensitiv), der Aufbereitungsmethode (Onefile/Sequenzen) sowie der Anzahl der Anwendungen (Einmalgebrauch/ Multipler Gebrauch) ein und skizzierte, wie Coltène und MicroMega diese mit ihrem gemeinsamen Portfolio bedienen kann.

  • HyFlex-Gleipfad-Feile für komplexe Kanalanatomien.

  • HyFlex-Gleipfad-Feile für komplexe Kanalanatomien.
    © Coltène
Als Neuheit im OneFile-System HyFlexTM EDM stellte sie die HyFlex EDM 20/.05 Preparation Feile vor, die ein minimalinvasives, zügiges Präparieren ermöglicht und bei komplexen Kanalanatomien durch die neue 15/.03 HyFlex Gleitpfad-Feile ergänzt wird.

Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte wird der neue Jeni Endo Motor zur Verfügung stehen. Er ermöglicht eine vollautomatische, elektronisch gesteuerte Aufbereitung des Wurzelkanals mit integrierter Längenmessung und akustischen Signalen für Spülabstände sowie die Einstellung zusätzlicher kinematischer Parameter, so die Referentin. Müller betrachtete bei ihrem Streifzug durch die Bereiche Endodontie und Restauration u.a. auch das Wurzelstiftsystem Para Post® und Kofferdam. Das Potenzial von Kofferdam sieht sie lange noch nicht ausgereizt, denn gerade 8% der deutschen Zahnärzte nutzen diesen bei der Endo.

Nach Übernahme von Kenda Anfang 2018 rückte auch die Neuvorstellung des ECO Line Polisher für Komposite in das Kundeninteresse bei Coltène: Er ist sehr gut für die Zwischenraumpolitur geeignet und sei eine effiziente wie preiswerte Alternative.

Eine Erfolgsgeschichte geht weiter …

  • Das Befestigungscomposite Billiant Ever Glow.

  • Das Befestigungscomposite Billiant Ever Glow.
    © Coltène
… unter diesem Motto wurden die Neuigkeiten aus der Brilliant Familie vorgestellt: Die optimierte Version des Composite Veneering-Systems BRILLIANT COMPONEER zeichnet sich durch eine besonders hohe Glanzbeständigkeit aus. Die industriell, basierend auf der Submicron Füllertechnologie von Brilliant EverGlow hergestellten Compositeschalen für die direkte Restauration beginnen bei einer Schichtstärke von 0,3 mm, verfügen über eine Biegefestigkeit von 125 MPa, haben optimierte neue Schalenfarben (Bleach Translucent und Translucent), sind gut benetzbar mit dem einfach auszuwählenden Farbton des dazu passenden Befestigungscomposites BRILLIANT EverGlow und beinhalten neue Verpackungsvorteile (u.a. neue Blister zur einfachen Entnahme) inklusive eines hygienischen Shade Guides, so Stefan Koch, Head of Product Segment Restaurative in seinen Ausführungen. Neu ist auch das Systembond ONE COAT 7 UNIVERSAL.

  • Die Brilliant Crios-Familie.

  • Die Brilliant Crios-Familie.
    © Coltène
Block versus Disc oder eine Restauration pro Block, höhere Kosten pro Restauration, große Farbauswahl und hauptsächlich für Chairside Systeme versus mehrere Restaurationen auf einmal, geringere Kosten pro Restauration, begrenzte Farbauswahl, hauptsächlich für große Lab-Systeme, so brachte Koch die Frage nach der Materialform auf den Punkt. BRILLIANT Crios ist ein CAD/CAM-Komposit und nun neu neben dem bewährten Komposit-Block auch als Disc erhältlich: Mit dem Standarddurchmesser von 98,5 mm und Höhen von 14 bzw. 18 mm kann sie in gängigen Fräsmaschinen mit bis zu 30 Restaurationen pro Disc verarbeitet werden. Im Bereich Instrumentenaufbereitung bietet Coltène mit dem SciCan HYDRIM G4 ein Angebot zur Infektionskontrolle, das u.a. dem auf der IDS festgestellten Trend beim technischen Support folgt: Der Servicetechniker kann sich von extern einloggen und bei Bedarf das benötigte Ersatzteil zur Reparatur gleich mitbringen. BioSonic® Wipeout Desinfektionstücher sind reißfeste, schnell wirkende Oberflächen-Desinfektionstücher, die in der Variante Sensitive und Tex sowohl in Zitronen- als auch neutralem Duft zur Wahl stehen.

Am Stand selbst gab das internationale Expertenteam vor Ort u.a. Tipps zum optimalen Handling und beriet Zahnärzte zu unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten. Abgerundet wurde das Programm durch exklusive Fachvorträge aus den Bereichen Restaurative Zahnheilkunde und Endodontie. Die Besucher konnten im Hands-On-Bereich gleich selbst die Neuheiten testen. 


Weitere Informationen:

Coltène/Whaledent GmbH + Co.KG
info.de(at)coltene.com
www.coltene.com


Das könnte Sie auch interessieren:

IDS Rückblick 2019

IDS Rückblick 2019 - Kuraray

...bei allen Zahnärzten, Zahntechnikern und Praxismitarbeitern für Ihren Besuch an unserem Messestand.

 

 

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte zur diesjährigen IDS