Zahnerhaltung

Expertentipps im „Heimkino“

Videoclips vom 10. Keramiksymposium

15.03.2011

Auf wie vielen Fortbildungsveranstaltungen waren Sie im vergangenen Jahr? Können Sie sich noch genau an die Inhalte erinnern? Geht es Ihnen nicht auch so, dass gedruckte Abstracts nicht immer sehr ergiebig sind? Und dass Sie gern so manches Referat im Nachhinein mit „Wort und Bild“ nochmals anhören möchten? Die neue Technik kann hier wirklich weiter helfen:

Die Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde (AG Keramik) hat die Referate vom 10. Keramiksymposium mit Videotechnik aufgenommen und auf die Website www.ag-keramik.eu (Menü „Keramik-Symposium“) gestellt. Per Mausklick können die vollständigen Referate angewählt und Einzelsequenzen der Vortragsfolien „herausgepickt“ werden. Abbildungen und Referent können wechselseitig vergrößert werden. Damit erhält die Informationsdichte der Vortragsfolien, unterstützt durch das gesprochene Wort, einen hohen didaktischen Wert und kann immer wieder zur Erinnerung abgerufen und im Praxisalltag genutzt werden.

So schildert auf der Website Frau PD Dr. Susanne Scherrer, Universität Genf, die Bedingungen für Restaurationen mit Zirkoniumdioxid-Gerüsten, um Verblendfrakturen zu vermeiden. PD Dr. Holst, Universität Erlangen, und Zahnarzt Dr. Hugo, Schweinfurt, skizzieren das klinische Vorgehen für eine erfolgreiche Implantatprothetik. Den Nutzen der verschiedenen Systeme zur digitalen Intraoralabformung stellt Prof. Wöstmann, Universität Gießen, vor. Die Arbeit mit dem Chairside Oral Scanner erläutern Prof. Lauer und ZTM Arnold, Universität Frankfurt/M. Die Bedeutung der Biomechanik für die Präparation präzisiert Prof. Arnetzl, Universität Graz. Alle Referate können mit wenigen Mausklicks in hoher Auflösung auf den PC-Bildschirm geholt und wichtige Aussagen und Bildpassagen per Daumendruck wiederholt werden.

Die neuen, elektronischen Medien können die Erinnerungswirkung von Referaten – so auch vom 10. Keramiksymposium – erheblich und nachhaltig steigern. Dient die Teilnahme an einem Fortbildungskongress unter anderem stets auch der Pflege persönlicher Kontakte, so können heute die vielen professionellen Botschaften, die in wenigen Stunden auf den Zuhörer einwirken, zuhause am Bildschirm nochmals aufgefrischt und mental verarbeitet werden. Somit kann das Video-Referat zu einer praktikablen, erinnerungsstarken Ergänzung einer zahnärztlichen Fortbildungsveranstaltung werden.

 

Das 11. Keramik-Symposium und die Preisverleihung des "Forschungspreises Vollkeramik" finden am Samstag, 26. Nov. 2011, in Dresden statt. Das Symposium der AG Keramik ist organisatorisch verknüpft mit den Jahrestagungen der DGI (Deutsche Geselllschaft für Implantologie) und der DGÄZ (Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde). Die DGÄZ ist zugleich Kooperationspartner im Keramik-Symposium.



Korrespondenzadresse:
Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde e.V.
Manfred Kern
Postfach 10 01 17
76255 Ettlingen
Tel.: 0611 401278
Fax: 0611 405150
E-Mail: kern.ag-keramik(at)t-online.de
www.ag-keramik.eu


Nachhaltige Zahnmedizin – so geht's
csm FINAL Kako 22 Ausschnitt Klein.jpg 4049048a638c59a992c19f66c7254581 3bd8b3414d

Die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der UN darf keine Utopie bleiben.
Auch die Zahnmedizin kann und muss ihren Beitrag dazu leisten.
Wie?! – Dies erfahren Sie auf der Karlsruher Konferenz am 18. März 2022 online.

Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „Die Versorgung zahnloser Kiefer im digitalen Workflow“ von Permadental am 04.02.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die digitale Prothetik, Planung und Abrechnung der Leistungen, sowie über den Workflow zwischen Praxis und Labor.

Jetzt kostenlos anmelden