Zahnerhaltung


SDR-Technologie: 62 Millionen Anwendungen und kein bisschen abgenutzt

04.05.2021


Seit rund einer Dekade gibt die SDR-Technologie der Bulkfill-Technik den entscheidenden Schub. Erstmalig war damals ein fließfähiges Material in diesem Marktsegment erhältlich und fand viele Anhänger. Denn statt einer mühsamen und wegen der vielen Schritte auch fehleranfälligen Inkrementtechnik bot sich jetzt die Chance, eine Kavität von bis zu 4 Millimetern Tiefe auf einmal zu füllen – ein einziges Inkrement reichte!

Eine echte Innovation

Die SDR-Technologie kombiniert viele vorteilhafte Eigenschaften. Das Material ist fließfähig und weist gleichzeitig selbstnivellierende Eigenschaften auf. Dies bedeutet für die Praxis, dass es gut an die Wände und vor allen Dingen an den Boden der Kavität anfließt und sich adaptiert.

SDR steht für Stress Decreasing Resin (= Stress verminderndes Harz) und damit für einen sehr niedrigen Polymerisationsstress. Dies gilt als Voraussetzung für langlebige Füllungen, speziell in Kavitäten mit hohem C-Faktor, zum Beispiel bei Postendo-Kavitäten.

In Studien haben sich die Vorteile dieser Werkstofftechnologie immer wieder bestätigt [1-3].
Besondere Beachtung verdient die Studie von Prof. Dr. Jan W. V. van Dijken von der Universität Umeå in Schweden.

In Sechs-Jahres-Studie bewährt

„Im sechsjährigen Follow-up-Zeitraum erwies sich die Bulkfüll-Technik als klinisch sicheres Verfahren mit sehr akzeptabler Langlebigkeit“ – so lautet das Fazit des Studienleiters [4]. Die Ergebnisse haben die Leistungsfähigkeit des dabei eingesetzten Komposits und seiner wissenschaftlichen Grundlagen über einen langen Beobachtungszeitraum bestätigt (SDR- Technologie, Dentsply Sirona).

Eine zusätzliche Aufwertung ergab sich in der Folge durch eine weiterentwickelte Formulierung (SDR flow+). Sie weist eine noch höhere Verschleißfestigkeit und eine verbesserte Röntgensichtbarkeit auf. Darüber hinaus ist SDR flow+ in insgesamt vier Farben (Universal, A1, A2, A3) erhältlich.
Durch die neue Formulierung konnte das ursprüngliche Indikationsspektrum von Klasse-I- und Klasse-II-Kavitäten auf Klasse-III- und Klasse-V-Kavitäten ausgeweitet werden.

Fazit für die Praxis

Es ist beruhigend zu wissen, dass all diese Produkte ihre speziellen Vorzüge haben, wie oben für die bewährte SDR-Technologie und das Bulkfill-Komposit SDR flow+ dargestellt. Ihre volle Leistungskraft jedoch entfaltet auch SDR flow+ im Teamplay. Deshalb hat Dentsply Sirona darüber hinaus eine Komplettlösung für Klasse-II-Füllungen entwickelt. Von den marktführenden Produkten über Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum fachkundigen Klinik- und Produktsupport finden Zahnmediziner eine ganzheitliche Lösung zur Optimierung jedes einzelnen Schritts bei Klasse-II-Füllungen.

Weitere Infos: www.dentsplysirona.com/SDR-flow-plus

Quellen:
[1] Burgess J, Munoz C: Internal report # 765-540 (17. Feb. 2010); Daten auf Anfrage.
[2] Ilie N, Hickel R: Investigations on a methacrylate-based flowable composite-based on the SDR technologie. Dental Materials 27 (2011), 348-355.
[3] Scotti N et al.: Microleakage at enamel and dentin margins with a bulk fill flowable resin. Eur J Dent. 2014; 8:1-8.
[4] Van Dijken JWV, Pallesen U: Bulk-filled posterior resin restorations based on stress-decreasing resin technology: a randomized, controlled 6-year evaluation. Eur J Oral Sci (2017) Aug;125(4):303-309. doi: 10.1111/eos.12351. Epub 2017 May 19.


Titelbild
Premiere am 8. Mai 2021: Das Align Zahnärzte Symposium

Align Technology lädt am Samstag, den 8. Mai 2021 erstmals zu einem neuen Veranstaltungsformat für Zahnärzte der DACH-Region: präsentiert werden hochinformative Beiträge zu den aktuellsten digitalen Innovationen in der Zahnmedizin.

In diesem kostenlosen Webinar von Permadental wird am 26.05.2021 von 14:00–15:00 Uhr „EVO+: 100 % digital full arch – Die Versorgung ganzer Kiefer mit hochpräzisen Implantatprothesen“ vorgestellt.

Jetzt kostenlos anmelden