30.09.2014
Zahnerhaltung


Exakte Dosierung und perfekte Konsistenz von Phosphatzement

... mehr

Phosphatzement ist aufgrund seiner guten Materialeigenschaften wie hohe Bioverträglichkeit und extrem geringes Allergiepotenzial ein viel genutztes Unterfüllungsmaterial. ... mehr


 
28.09.2014
Zahnerhaltung


Schritt für Schritt zur glasfaserverstärkten Seitenzahnrestauration

... mehr

Aufgrund seiner speziellen Materialstruktur ist das Komposit everX Posterior als Verstärkungsmaterial für direkte Kompositrestaurationen im Rahmen der Füllungstherapie großer Defekte insbesondere im Seitenzahnbereich geeignet. Der Autor arbeitet seit 1,5 Jahren mit diesem Material und erläutert im Folgenden schrittweise dessen Anwendung am Patientenfall. ... mehr


 
11.09.2014
Zahnerhaltung

Anzeige

Futar® wird 20 - und bleibt weiter an der Spitze

... mehr

Mit Biss weiter ganz oben: Futar®, das Bissregistriermaterial der Kettenbach GmbH, wird jetzt 20 Jahre alt und ist seit 18 Jahren Marktführer in diesem Segment, laut GfK! Es ist ein wirklich außergewöhnliches Jubiläum, das die überragende Qualität von Futar® eindrucksvoll unterstreicht. Das Material ist klar auf den Anwendernutzen fokussiert, weist gleichbleibend hohe Produktqualität auf und erfährt ständige Entwicklung und Integration von Innovationen: So wird man Erster - und bleibt es auch. ... mehr


 
03.07.2014
Zahnerhaltung

Anzeige

OptraPol® „Next Generation“

... mehr

OptraPol® „Next Generation“ ist ein hochwertiges Einschritt-Diamant-Poliersystem, das Zeit spart. ... mehr


 
26.05.2014
Zahnerhaltung

Ein Patientenfall

Chairside CAD/CAM-Neuversorgung mit ZLS-Keramik

... mehr

Die zirkonverstärkte Lithiumsilikat (ZLS)-Keramik Celtra Duo wird in einem fertig kristallisierten Block angeboten und kann je nach klinischer Anforderung entweder ganz ohne zusätzlichen Kristallisationsbrand bzw. optional mit einem kurzen Glasurbrand eingesetzt werden. Damit punktet der universelle Chairside-Werkstoff gegenüber Lithiumdisilikat insbesondere mit der deutlich reduzierten Verarbeitungszeit. Im vorliegenden Beitrag werden kurz die Materialeigenschaften der neuen ZLS-Keramik besprochen un ... mehr


 
25.05.2014
Zahnerhaltung


Vorfabrizierte Veneers: historische Aspekte und jüngste Entwicklungen

... mehr

Das Konzept präfabrizierter Kompositveneers fand vor ungefähr 35 Jahren Einzug in die Zahnmedizin. Aufgrund der früher begrenzten technischen Möglichkeiten war der Erfolg jedoch mäßig, weshalb diese attraktive Therapieoption zugunsten indirekter, indivualisierter Keramikveneers aufgegeben wurde. Diese vorangegangene Idee von vorfabrizierten Veneers wurde nun wieder aufgegriffen. Dank neuer, moderner Technologien bieten sie heute eine kostengünstige, einfache und schnelle Alternative zu direkten (fr ... mehr


 
23.05.2014
Zahnerhaltung


Reciproc: Ein neuer Ansatz zu einem alten Problem

... mehr

Das Ziel einer Wurzelkanalaufbereitung ist klar. Nur der Weg dahin birgt nach wie vor einige Stolperfallen, zumal die Morphologie von Wurzelkanälen den Behandler immer wieder vor Probleme stellt und es schwierig machen kann, eine gleichmäßige Bearbeitung und Glättung ohne Verlagerung des Kanals zu erreichen. Die Autoren schildern im Folgenden, wie der Behandler mit reziprok arbeitenden Instrumenten vorgehen muss, um die Präparation zügig und erfolgreich durchzuführen. ... mehr


 
08.05.2014
Zahnerhaltung

Anzeige

Neues High-End-Komposit ESTELITE ASTERIA für einfach perfekte Restaurationen

... mehr

Das Unternehmen Tokuyama Dental hat seine Produktpalette um das neue High-End-Komposit ESTELITE ASTERIA erweitert. Wie alle anderen Komposite aus der ESTELITE-Reihe verfügt dieses Material über sphärische und größenkontrollierte Füllstoffe, die die Basis für einen überragenden Chamäleoneffekt bilden. Erfahren Sie nachfolgend wie mit diesem innovativen Material einfach und nahezu naturgetreue Restaurationen erzielt werden können. ... mehr


 
23.04.2014
Zahnerhaltung

Die Präsidentschaft ruft zur Teilnahme auf

Die DGR2Z und GC loben Förderpreise im Bereich der regenerativen Zahnerhaltung aus

... mehr

Gemeinsam zum Wohle aller: Die DGR2Z (Deutsche Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung e. V.) und das Unternehmen GC loben zwei neue Förderpreise im Bereich der regenerativen Zahnerhaltung aus. Damit unterstützen sie aktiv die Forschung zur Verbesserung der Mundgesundheit. Ab sofort können sich Mitarbeiter von Hochschulen und Studierende der Zahnheilkunde um die DGR2Z-GC-Forschungsförderung und den DGR2Z-GC-Publikationspreis bewerben. Einsendeschluss ist jeweils der 15. Mai 2014. ... mehr


 
24.03.2014
Zahnerhaltung


Zahnerhaltung und Prävention bei Essstörungen – nur ein Problem der Pubertät?

... mehr

Essstörungen gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen bei weiblichen Jugendlichen und führen neben psychischen und somatischen Symptomen auch zu zahnmedizinischen Problemen, deren Auswirkungen möglicherweise auch über die Pubertät hinaus eine zahnmedizinische Betreuung oder Behandlung erfordern. Im Rahmen dieses Beitrages werden, ausgehend von einer kurzen Darstellung der häufigsten Essstörungen, die Auswirkungen auf die Zahnhartsubstanzen beschrieben sowie Maßnahmen zur Prävention un ... mehr