Prothetik


OccluSense®: Das innovative System zur digitalen Occlusionsprüfung

05.10.2017

Der OccluSense® der Firma Dr. Jean Bausch GmbH & Co. KG wurde auf der IDS 2017 erstmalig vorgestellt.
Der OccluSense® der Firma Dr. Jean Bausch GmbH & Co. KG wurde auf der IDS 2017 erstmalig vorgestellt.


Die Firma Dr. Jean Bausch GmbH & Co. KG stellt seit über 64 Jahren spezielle Artikulations- und Occlusionsprüfmittel her, damit der Behandler eine möglichst naturgetreue Darstellung der Occlusionsverhältnisse seines Patienten erzielt.

Durch eine konsequente und permanente Produktweiterentwicklung bietet das Unternehmen ein umfassendes Sortiment von verschiedenen Artikulationspapieren und Occlusionsprüffolien in unterschiedlichen Stärken, Formen und Farben und ist, nach eigenen Aussagen, in diesem Segment einer der weltweit führenden Hersteller.

  • Das elektronische Handgerät OccluSense®.

  • Das elektronische Handgerät OccluSense®.

Auf der IDS 2017 konnte erstmalig die neuste Innovation des Unternehmens vorgestellt werden - der OccluSense®. Es ist ein System, welches die traditionelle und die digitale Darstellung der Druckverhältnisse auf den Occlusalflächen vereint. Der OccluSense® besteht aus mehreren Komponenten; das Komplettset beinhaltet ein Handgerät, 25 farbbeschichtete Sensoren, ein Ladegerät und einen Testsensor. In das elektronische Handgerät des OccluSense® wird ein 60 µm dünner Einmal-Drucksensor mit roter Farbbeschichtung eingelegt. Der Sensor wird wie eine herkömmliche Occlusionsprüffolie angewendet.

Die Kaukraft des Patienten wird nun mit 256 Druckstufen digital erfasst. Das bedeutet, dass durch die hoch sensitiven Sensoren ein umfassendes, farbiges Balkendiagramm der Kaudruckintensität und der Kaudruckverteilung erstellt wird (siehe Abbildung).
  • Die Darstellung auf derm Monitor.

  • Die Darstellung auf derm Monitor.

Die Daten der occlusalen Kaudruckverhältnisse werden auf einem iPad mit der OccluSense® iPad App abgebildet. Diese Daten können sowohl als 2- bzw. 3-dimensionale Grafiken, inklusive der Kaudruckverteilung mit bis zu 150 Bildern pro Sekunde, dargestellt werden. Diese Daten, die in der Patientenverwaltung der iPad App gespeichert werden, lassen sich jederzeit aufrufen und exportieren.

Somit können mehrere Aufnahmen der Occlusion eines Patienten, die während einer Behandlung und über längere Zeiträume mehrfach angefertigt und gespeichert wurden, miteinander verglichen werden. Die prozentuale Darstellung der Kaudruckverteilung sowie der farblich dargestellte Kraft-/Zeit-Monitor ermöglichen die optimale Auswertung der bilateral balancierten Occlusion.
Die rote Farbbeschichtung der Drucksensoren ermöglicht ferner, dass während der Occlusionsprüfung mittels der Farbgebung auf den Occlusalflächen die aufgezeichneten Daten exakt zugerodnet werden.

Interessierte finden mehr Informationen auf www.occlusense.com oder können diese via Newsletter beziehen.

Kontaktadresse:
Dr. Jean Bausch GmbH & Co. KG
Oskar-Schindler-Str. 4
50769 Köln
Tel.: 0221 70936-0
Fax: 0221 70936-66
E-Mail: info(at)bauschdental.de
www.bauschdental.com

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren: