Prophylaxe


Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) - weiterhin ein großes Gesundheitsproblem in Deutschland

28.01.2021


Laut einer neusten Studie wurden im Jahr 2019 in Deutschland rund 230.000 der Sechs- bis Neunjährigen aufgrund von Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) behandelt [1]. Damit sind ca. acht Prozent der Kinder dieser Altersgruppe davon betroffen. Die Studie zeigt auch, dass es keinen Zusammenhang zwischen MIH und sozialer Herkunft gibt. So sind sowohl Kinder aus einkommensschwachen als auch aus einkommensstarken Elternhäusern aufgrund von sogenannten Kreidezähnen in Behandlung [1]. Die genauen Ursachen der MIH sind allerdings weiter wissenschaftlich ungeklärt und werden erforscht. Umso wichtiger ist es, den betroffenen Kindern eine Lösung zu bieten.

Ziel einer jeden MIH-Behandlung ist es, die entstehenden Schmerzen unter Kontrolle zu bekommen und die Vitalfunktionen der betroffenen Zähne zu erhalten. Durch die Schmelzbildungsstörung sind nicht selten bereits frühe und aufwendige Behandlungen notwendig und auch die Langzeitfolgen sind nicht zu unterschätzen. Dazu kommt der ästhetische Aspekt, welcher häufig eine Belastung für die Betroffenen darstellt. Gleichzeitig können die unterschiedlichen MIH-Ausprägungen und Symptome der einzelnen Patienten den behandelnden Zahnarzt vor therapeutische Herausforderungen stellen. Aufgrund der höheren Kariesanfälligkeit sollten MIH-Patienten engmaschiger kontrolliert und häufiger einbestellt werden. Dabei ist sowohl auf die regelmäßige Kontrolle der Restaurationen als auch die sorgfältige häusliche Mundhygiene zu achten.

Umfassende Lösung von Prävention bis zu Restauration: Das MIH-Kit von GC

Das MIH-Kit von GC bietet dem Behandler eine umfassende Lösung von Diagnose, Prävention bis hin zu Restauration. Zur eindeutigen Diagnose liegt dem MIH-Kit von GC ein kompakter Diagnoseleitfanden bei. Je nach Schweregrad bietet der Leitfaden eine Therapieempfehlungen zur weiteren Behandlung.

Die im Kit enthaltenen Produkte bieten eine Lösung zur Therapie von milder bis schwer ausgeprägter MIH. So fördert MI Paste Plus® mit dem Wirkstoff Recaldent™ die Remineralisierung der Zähne. Zusätzlich enthält die Paste 900ppm Fluorid, wodurch sie gut bei Kariesrisikopatienten angewendet werden kann. Außerdem beinhaltet das Kit den Fluoridlack MI Varnish™ – ebenfalls mit Recaldent™ –, mit dem – sowohl bei milder als auch schwerer MIH – betroffene Zähne nach der Prophylaxe der Dentintubuli versiegelt werden.

  • MIH Kit © GC Germany
  • MIH Kit © GC Germany

Liegt bereits eine schwere MIH vor, können kleinere Defekte und Fissuren zum Schutz vor Karies sowie sich noch im Durchbruch befindliche Molaren effizient und schnell mit dem Glasionomer-Oberflächenschutzmaterial GC Fuji Triage® abgedeckt werden. Als lichthärtende Alternative bietet sich das Glasionomer-Füllungsmaterial Fuji® II LC an.

Bei größeren Defekten, kann EQUIA Forte™ HT (hochviskoses Glas-Hybrid) oder das Restaurations-Composite G-ænial® Universal Injectable verwendet werden. Außerdem beinhaltet das MIH-Kit von GC ein lichthärtendes Universaladhäsiv für die Restauration: das G-Premio BOND – zur Behandlung von hypersensitiven Zähnen. Ein Abrechnungsleitfaden kann zusammen mit dem MIH-Infopaket unter info.germany(at)gc.dental oder 06172 995960 angefordert werden.

Erfahren Sie mehr über MIH in dem GC-Workshop „MIH – das Problem des 21. Jahrhunderts“ mit Dr. Nina Zeitler am 21. April 2021. Anmeldung hier

Besuchen Sie GC Europe Campus für Webinare on demand und entdecken Sie den MIH-Podcast

Sie möchten mehr über das MIH-Kit erfahren? Dann gehen sie auf gc-produkte.de/mih. Fordern Sie Ihr persönliches MIH Info-Paket an und lassen Sie sich überzeugen.

Quelle:
[1] https://www.barmer.de/presse/presseinformationen/pressemitteilungen/kreidezaehne-273836


Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „EVO fusion – digital hergestellte Prothetik kombiniert mit etablierten klinischen Protokollen“ von Permadental am 15.02.2023 von 14:00–15:00 Uhr mehr über die verschiedenen Lösungen im EVO fusion-System und die Vorteile für Praxis und Patient. 

Jetzt kostenlos anmelden