Prophylaxe


Überlegen: Mundspülungen mit ätherischen Ölen

05.12.2022

Die ätherischen Öle von LISTERINE® (Thymol, Menthol, Eucalyptol, Methylsalicylat) kommen auch in diesen Pflanzen vor.
Die ätherischen Öle von LISTERINE® (Thymol, Menthol, Eucalyptol, Methylsalicylat) kommen auch in diesen Pflanzen vor.

Bei einem ungenügenden Reinigungsergebnis trotz regelmäßigem, gründlichem Zähneputzen, fragen sich viele Patient:innen, wie sie ihre Mundhygiene optimieren können. Der Mundgesundheits-Studie zufolge fühlen sich über 70 % der Befragten in der Lage viel oder sehr viel für ein gutes Reinigungsergebnis tun zu können [1]. Fakt ist: Die mechanische Zahnreinigung allein reicht für den Erhalt der Mundgesundheit nicht aus.

Das häusliche Biofilmmanagement optimieren

Ein Schlüssel zur Prophylaxe-Optimierung liegt neben dem regelmäßigen Zahnarztbesuch in der möglichst vollständigen Entfernung des Biofilms. Grundsätzlich gelingt dies durch die zweimal am Tag durchgeführte 3-fach-Prophylaxe einer Kombination aus mechanischer Reinigung mit Zahnbürste, Interdentalraumreinigung mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen und der zusätzlichen Verwendung einer Mundspülung mit antibakterieller Wirkung. Diese Strategie empfehlen auch die beiden aktuellen S3-Leitlinien:

  • Häusliches mechanisches Biofilmmanagement in der Prävention und Therapie der Gingivitis [2]
  • Häusliches chemisches Biofilmmanagement in der Prävention und Therapie der Gingivitis [3]

Antibakterielle Mundspülungen mit CHX oder ätherischen Ölen – wie sie LISTERINE® Mundspülungen enthalten – erzielen laut Leitlinie die größten Effekte bei der zusätzlichen Plaquereduktion [3].

Vorteile von Mundspülungen mit ätherischen Ölen

Die in LISTERINE® Mundspülungen enthaltenen ätherischen Öle (Eukalyptol, Thymol und Menthol sowie Methylsalicylat) wirken antibakteriell und bekämpfen bis zu 99,9 % der nach der mechanischen Reinigung verbliebenen Bakterien. Damit trägt das Spülen mit LISTERINE® zur Prävention von Plaque und Zahnfleischentzündungen sowie zum Erhalt der Mundgesundheit bei.

Neue Studien bestätigen Zusatznutzen

Die positiven Effekte des zusätzlichen Einsatzes von Mundspülungen mit ätherischen Ölen bestätigen auch zwei aktuelle klinischen Studien [4,5]:

Studie 1:
Das Spülen des Mundraumes mit Listerine bietet eine 4,6 mal höhere interproximale Plaque-Prävention als die tägliche Anwendung von Zahnseide durch eine zahnmedizinische Fachkraft [4] *

Studie 2:
Die Ergänzung von Listerine als dritter Schritt zur Kombination aus Zähneputzen und Zahnseide-Anwendung führt zu einer Reduktion der interproximalen Plaque um 28,4 % mehr gegenüber dem 2x täglichen Zähneputzen in Kombination mit einer täglichen Zahnseide-Anwendung [5] **


Fazit:
Aktuelle Leitlinien sowie neue Studien bestätigen: Unabhängig von der Qualität der mechanischen Reinigung können Patient:innen mit der zusätzlichen Anwendung einer Mundspüllösung mit ätherischen Ölen (wie LISTERINE®) die tägliche Mundhygiene nachweislich optimieren.

Studien, Hintergrundinformationen und Servicematerialien für die Zahnarztpraxis finden Sie auf www.listerineprofessional.de.

*Anhaltende Plaque-Prävention über dem Zahnfleischrand bei kontinuierlicher, zweimal täglicher Anwendung über 12 Wochen nach professioneller Zahnreinigung.
Die Anwendung von Zahnseide wurde von einem bzw. einer Dentalhygieniker:in durchgeführt.

**Anhaltende Plaque-Reduzierung über dem Zahnfleischrand bei Anwendung nach Anweisung für 12 Wochen nach einer Zahnreinigung. Die Anwendung von Zahnseide wurde unter Aufsicht durchgeführt. Verwenden Sie LISTERINE® in Ergänzung zur mechanischen Reinigung (3-fach Prophylaxe).

Quellen:
[1] Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V) – Kurzfassung. Institut der Deutschen Zahnärzte im Auftrag von Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung. 1. Auflage. BZÄK/KZBV, Berlin, Köln. 2016; 6-8; 24-26.
[2] S3-Leitlinie: Häusliches mechanisches Biofilmmanagement in der Prävention und Therapie der Gingivitis. AWMF-Registernummer: 083-022, Stand: November 2018, Amendment: Dezember 2020, Gültig bis: Dezember 2023. https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/083-022l_S3_Haeusliches-mechanisches-Biofilmmanagement-Praevention-Therapie-Gingivitis_2021-02.pdf.
[3] S3-Leitlinie: Häusliches chemisches Biofilmmanagement in der Prävention und Therapie der Gingivitis. AWMF-Registernummer: 083-016, Stand: November 2018, Amendment: Dezember 2020, Gültig bis: November 2023. https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/083-016l_S3_Haeusliches-chemisches-Biofilmmanagement-Praevention-Therapie-Gingivitis_2021-02.pdf.
[4]
Bosma ML, et al. Efficacy of Flossing and Mouthrinsing Regimens on Plaque and Gingivitis: A randomized clinical trial. J Dent Hyg. 2022; 96(3):8-20.
[5] Milleman J, et al. Comparative Effectiveness of Toothbrushing, Flossing and Mouthrinse Regimens on Plaque and Gingivitis: A 12-week virtually supervised clinical trial. J Dent Hyg. 2022; 96(3):21-34.



Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „EVO fusion – digital hergestellte Prothetik kombiniert mit etablierten klinischen Protokollen“ von Permadental am 15.02.2023 von 14:00–15:00 Uhr mehr über die verschiedenen Lösungen im EVO fusion-System und die Vorteile für Praxis und Patient. 

Jetzt kostenlos anmelden