Anzeige
02.05.2017
Prophylaxe

Listerine Kariesschutz mit natürlichem Grüntee-Extrakt

Extra Kariesschutz durch 3-fach-Prophylaxe

... mehr

Einem Ranking der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge zählt Karies zu den häufigsten chronischen Erkrankungen und steht somit hinsichtlich der Behandlungskosten weltweit an vierter Stelle. Die Ergebnisse der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) zeigen jedoch eine deutliche Verbesserung der zahnmedizinischen Gesundheitsversorgung. Durch die Etablierung effektiver Prophylaxe-Maßnahmen im Sinne von „vorsorgen statt versorgen“ ist es der Zahnärzteschaft in Deutschland gelungen, die K ... mehr


 
20.04.2017
Prophylaxe

Thymol & Co. wirken effektiv gegen Plaquebakterien

Ätherische Öle: wichtige Substanzen bei der täglichen Mundhygiene

... mehr

Die dentale Gesundheit ist abhängig von der individuellen Bereitschaft des Patienten zu einer gründlichen Mundhygiene: Regelmäßige Zahnpflege und ein verantwortungsvoller Umgang mit dem eigenen Mundraum tragen entscheidend zum Erhalt der Zähne und des gesunden Zahnfleischs bei. Ein wesentlicher Bestandteil der zahnmedizinischen Beratung sollte es daher sein, bei Patienten ein Bewusstsein für die Bedeutung präventiver Maßnahmen zu schaffen und zu einer guten Mundhygiene anzuleiten. ... mehr


 
09.03.2017
Prophylaxe


Zahnpasta mit feinstem Diamantpulver

... mehr

Zahnpasten beinhalten Silikate, Kalziumphosphate oder Kieselsäuren und wirken abrasiv. Die Abrasion auf Dentin wird in RDA gemessen bzw. auf Zahnschmelz mit REA (Radioactive Dentin/Enamel Abrasion). Der RDA-Wert herkömmlicher Zahnpasten liegt, je nach angegebener Indikation (Entfernung von Raucherbelägen oder Plaque-Entfernung an empfindlichen Zähnen), zwischen 30 bis 200. ... mehr


Anzeige
Das in der Mundspülung enthaltene Oxalat (1,4%) bildet in Verbindung mit dem Calcium des Speichels Kristalle, die sich tief in den offenen Dentinkanälen ablagern und so zu einem Verschluss der Tubuli führen. © Johnson & Johnson
Das in der Mundspülung enthaltene Oxalat (1,4%) bildet in Verbindung mit dem Calcium des Speichels Kristalle, die sich tief in den offenen Dentinkanälen ablagern und so zu einem Verschluss der Tubuli führen. © Johnson & Johnson Das in der Mundspülung enthaltene Oxalat (1,4%) bildet in Verbindung mit dem Calcium des Speichels Kristalle, die sich tief in den offenen Dentinkanälen ablagern und so zu einem Verschluss der Tubuli führen. © Johnson & Johnson
07.02.2017
Prophylaxe

Das erste Listerine Therapeutikum für schmerzempfindliche Zähne nun auch im Drogeriemarkt erhältlich

Listerine® Professional Sensitiv-Therapie

... mehr

Erhöhte Dentinsensibilitäten sind mit einer durchschnittlichen Prävalenz von 20 bis 50 % bei Personen zwischen 20 und 40 Jahren anzutreffen und damit ein weit verbreitetes orales Gesundheitsproblem [2]. Die Ursachen schmerzempfindlicher Zähne sind vielfältig: Durch Parodontalerkrankungen oder einer aggressiven Mundhygiene kann es zu einer Abtragung der Zahnhartsubstanz kommen. Aber auch kieferorthopädische Behandlungen oder bestimmte Ernährungsgewohnheiten und der damit einhergehende Verlust an Zem ... mehr


 
Cervitec F - Fluoridierung und Keimkontrolle in einem Arbeitsschritt
Cervitec F - Fluoridierung und Keimkontrolle in einem Arbeitsschritt Cervitec F - Fluoridierung und Keimkontrolle in einem Arbeitsschritt
26.01.2017
Prophylaxe

Anzeige

Cervitec F - Der Schutzlack zur Fluoridierung und Keimkontrolle in einem Arbeitsschritt

... mehr

Der neue Schutzlack Cervitec F ermöglicht einen schnellen Mehrfachschutz der Zähne. Das Lacksystem enthält Fluorid, Chlorhexidin und CPC. ... mehr


 
Versiegelter Molar mit gut zu reinigender Kaufläche.
Versiegelter Molar mit gut zu reinigender Kaufläche. Versiegelter Molar mit gut zu reinigender Kaufläche.
12.12.2016
Kinderzahnheilkunde


Fissurenversiegelungen bieten erfolgreichen Kariesschutz

... mehr

In Deutschland sind heute acht von zehn Kindern im Alter von 12 Jahren kariesfrei. Im Vergleich zum Jahr 1997 entspricht dies praktisch einer Verdoppelung kariesfreier Gebisse. Regelmäßige Kontrollbesuche in Zahnarztpraxen und die Versiegelung der Molaren sind die Grundlage dieser Entwicklung. So weisen 70,3% der Altersgruppe versiegelte Fissuren auf. Kinder ohne Fissurenversiegelungen hingegen weisen mit 0,9 DMF-Zähnen eine dreimal höhere Karieserfahrung auf [1]. ... mehr


 
12.12.2016
Prophylaxe

Anzeige

Parodontitis: Weiter verbreitet als angenommen - Fünfte Mundgesundheitsstudie empfiehlt verstärkt Präventionsmaßnahmen

... mehr

Die Dentalgesundheit der deutschen Bevölkerung hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Im Vergleich zu den anderen G-7-Staaten [2] haben Kinder hierzulande die gesündesten Zähne, Karies oder schwere Parodontalerkrankungen sind auch unter Erwachsenen weit weniger verbreitet als andernorts und Senioren leiden nur noch selten unter völliger Zahnlosigkeit. „Ein Ergebnis von verstetigter Prophylaxe, Aufklärung und Mundhygiene“, so das Resümee der Studienautoren [3]. Trotz des damit doku ... mehr


 
7 Punkte zur Kariesprophylaxe
7 Punkte zur Kariesprophylaxe 7 Punkte zur Kariesprophylaxe
02.12.2016
Prophylaxe


Erste deutsche Leitlinie zur Kariesprophylaxe enthält sieben Kernempfehlungen der DGZ

... mehr

Karies ist in Deutschland Volkskrankheit Nummer eins: Fast jeder Erwachsene und immer noch viele Jugendliche sind betroffen. Die Behandlung der Schäden und Folgeschäden verschlingt einen Großteil der insgesamt 11,5 Milliarden Euro, die gesetzliche Krankenkassen jährlich für zahnmedizinische Leistungen ausgeben. Dabei wäre Karies durch konsequente Prävention vermeidbar. Doch welche Maßnahmen halten das Gebiss dauerhaft gesund? Was ist wissenschaftlich wirklich abgesichert? Umfassende Antworten auf ... mehr


 
21.11.2016
Prophylaxe


Biofilmkontrolle bei periimplantärer Mukositis

... mehr

Eine periimplantäre Mukositis stellt ein Risiko für Implantatversorgungen dar, weil sie unbehandelt zu einer Periimplantitis mit schwerwiegender Folgeschädigung führen kann [1,2]. Als sehr wirksam hat sich das gründliche mechanische Entfernen bakterieller Beläge erwiesen. Der zusätzliche gezielte Einsatz ausgewählter Präparate zur Keimkontrolle kann den Behandlungserfolg unterstützen. ... mehr


 
21.11.2016
Prophylaxe


Patiententypologien: Bedürfnisse identifizieren und individuell beraten

... mehr

Die dentale Gesundheit eines Patienten ist stets abhängig von dessen Bereitschaft zur Zusammenarbeit: Regelmäßige Zahnpflege und ein verantwortungsvoller Umgang mit dem eigenen Mundraum tragen entscheidend zum Erhalt der Zähne, des Zahnfleischs und der Mundgesundheit bei. Unterschiedliche Patientenbedürfnisse müssen daher im Patientengespräch geklärt und berücksichtigt werden. Ziel ist es, Patienten individuell zu beraten, sie gezielt und empathisch auf Eingriffe vorzubereiten und ihre Zufriedenh ... mehr