Parodontologie

Tag der Zahngesundheit am 25. September

Unbemerkte Volkskrankheit Parodontitis – schmerzlos, aber mit weitreichenden Folgen

10.09.2021

.
.

Spürbare Zahnschmerzen bringen uns schnell zum Zahnarzt. Schließlich sind die Schmerzen oft wenig zu ertragen und wir wünschen uns schnellstmöglich Linderung. Doch was ist, wenn wir gar nicht merken, dass mit unseren Zähnen etwas nicht in Ordnung ist? So zum Beispiel im Fall einer chronisch verlaufenden Parodontitis. Oft verläuft sie schmerzlos, gefährlich für die Gesundheit ist sie dennoch. Und viele Millionen Deutsche haben sie – ohne es zu wissen.

„Eine Parodontitis beginnt kaum spürbar mit einer Zahnfleischentzündung. Schädliche Bakterien nisten sich in die Zahnfleischtasche ein, vermehren sich in der Tiefe der Tasche und ihre Ausscheidungen greifen die Fasern des Zahnhalteapparates und den Kieferknochen an“, erläutert Dr. Martina Walther, Vorstand Prävention der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein.

Parodontitis kann den gesamten Körper beeinflussen

Zudem können nachteilige Wechselwirkungen mit dem gesamten menschlichen Organismus auftreten. Die Bakterien oder Entzündungsstoffe können in den Blutkreislauf gelangen und somit zu Problemen und Schmerzen in anderen Bereichen des Körpers führen. Medizinische Studien haben belegt, dass Wechselbeziehungen mit Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Rheuma, chronischen Atemwegserkrankungen oder gar Herzinfarkt oder Schlaganfall möglich sind. Bei Schwangeren kann sogar ein erhöhtes Frühgeburtsrisiko bestehen.

Tag der Zahngesundheit widmet sich dem Thema

Das diesjährige Motto des Tages der Zahngesundheit am 25. September „Gesund beginnt im Mund – Zündstoff“ will die Menschen für die Vorsorge vor Parodontitis sensibilisieren. „Erkrankte, gelockerte Zähne müssen nicht ausfallen! Und die nachteiligen Wechselwirkungen der Parodontitis auf den gesamten Körper können durch gezielte zahnärztliche Behandlungen wirksam vermieden werden“, erklärt Dr. Claudia Stange, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein.

„Je eher Betroffene die Anzeichen ernst nehmen, desto aussichtsreicher ist die Heilung.“ Tägliches Zähneputzen und der regelmäßige halbjährliche Vorsorgebesuch beim Zahnarzt in Kombination mit der professionellen Zahnreinigung beugen der Parodontitis-Erkrankung wirksam vor.

Weitere Informationen

Weitere Infos zum sowie Veranstaltungen am Tag der Zahngesundheit finden Sie auf der Website: www.tagderzahngesundheit.de.


Quelle:
Zahnärztekammer Schleswig-Holstein


Nachhaltige Zahnmedizin – so geht's
csm  c Rololo Tavani AdobeStock.jpg c54744dee73d96433a12f89e2930c162 e1375b0041

Die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der UN darf keine Utopie bleiben.
Auch die Zahnmedizin kann und muss ihren Beitrag dazu leisten.
Wie?! – Dies erfahren Sie auf der Karlsruher Konferenz am 18. März 2022 online.