Parodontologie


Itis-Protect®: Parodontitis mithilfe hoT regulieren

24.09.2019


In der Parodontitis- und Periimplantitis-Behandlung ist es empfehlenswert, über die Einflüsse bestimmter Nährstoffe auf den parodontalen Krankheitsverlauf aufzuklären. Denn parodontalpathogene Keime können sich nur in einer entzündlichen Umgebung durchsetzen – und diese lässt sich über die Nährstoffzufuhr beeinflussen. Mittlerweile empfehlen immer mehr Zahnärzte zusätzlich zu ihrer Behandlung eine Ernährungsberatung und die Einnahme von Mikronährstoffen.

Die Reduktion entzündungsfördernder zugunsten entzündungshemmender Nährstoffe kann sich regulierend auf orale Entzündungsparameter bis hin zur Verhinderung von Zahnverlust auswirken. Zahnärzte können sich das zunutze machen, denn immer mehr Patienten möchten über eine Symptombekämpfung hinaus ganzheitlich betrachtet und behandelt werden. Die hypoallergene orthomolekulare Therapie hoT bietet Ärzten in diesem Zusammenhang vielfältige Möglichkeiten.

Itis-Protect® I-IV – Orthomolekulare Behandlung mit Studiennachweis

Wer unsicher bezüglich der richtigen Nährstoffempfehlungen ist, kann der bilanzierten Diät Itis-Protect® I-IV vertrauen. Die viermonatige Nährstoffkur wurde speziell  zum Diätmanagement bei Parodontitis entwickelt. Im Rahmen einer Pilotstudie konnte nachgewiesen werden, dass Itis-Protect® die orale Entzündungsaktivität deutlich reduziert, wodurch sich der Zahnhalteapparat stabilisieren kann. Als Prüfparameter wurde das Enzym aktive Matrix-Metalloproteinase-8 (aMMP-8) herangezogen, das als Destruktionsmarker kausal am Gewebeabbau beteiligt ist.

  • © hypo-A GmbH
  • © hypo-A GmbH

Jetzt anmelden: 20. Lübecker hoT-Workshop am 07. Dezember

Sie möchten mehr über die regulatorischen Auswirkungen von Mikronährstoffen auf das systemische Entzündungsgeschehen erfahren? Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung zum 20. hoT-Workshop am 07.12.2019 im Atlantic Hotel Lübeck. 

Die Tagung wird erneut einen Schwerpunkt auf zahnmedizinische Themen legen. Dr. med. dent. Heinz-Peter Olbertz referiert über den Einfluss von Silent Inflammation auf Parodontitis und Periimplantitis und stellt das Konzept einer ganzheitlich-integrativen Therapie vor. Prof. Dr. med. dent. Olaf Winzen widmet sich der ganzheitlichen Diagnostik und Therapie der CMD unter oraler Muskelrelaxation mithilfe der hoT. Aus der Praxis für die Praxis präsentiert Prof. Dr. med. dent. Stefan Kopp praktische Demonstrationen zum Thema Einführung in die Osteopathie der HWS und Schädelbasis unter der hoT zur Bissregulation bei CMD.

  • © hypo-A GmbH
  • © hypo-A GmbH

Weitere Tagungsthemen sind geeignet, das Verständnis der Auswirkungen der orthomolekularen Versorgung des Körpers auf die Entstehung bzw. den Verlauf von Krankheiten zu vertiefen. Auch der kollegiale Austausch mit Therapeuten vor Ort intensiviert den Lernerfolg.

Weitere Informationen zu Themen, Referenten und Rahmenprogramm sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.vbn-verlag.de/

Kontaktadresse: 
VBN-Verlag Lübeck
Tel.: 0451 384 64 896
www.vbn-verlag.de

 

 


Erfahren Sie im kostenlosen Live-Webinar „TrioClear – Aligner online & unlimited“ von Permadental am 14.09.2022 von 14:00–15:00 Uhr alles über die neuen und innovativen Möglichkeiten aus der Welt der Aligner.

Jetzt kostenlos anmelden