15.12.2020
Parodontologie

Für die gezielte und schonende Behandlung der Patienten

Ligosan® Slow Release - das Lokalantibiotikum für die Parodontitis-Therapie

... mehr

Die Entfernung subgingivalen Biofilms und die Reduzierung parodontopathogener Markerkeime ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche nicht-chirurgische Parodontitis-Therapie. Bei vorliegender hoher Bakterienkonzentration kann eine adjuvante Antibotikatherapie zur Ergänzung des mechanischen Debridements iniziert sein. Gezielt und schonend wirkt hier das Lokalantibiotikum Ligosan® Slow Release.  ... mehr


 
19.11.2020
Parodontologie


Parodontitis und Krebs – gibt es einen Zusammenhang?

... mehr

Tumorerkrankungen sind das Ergebnis einer Reihe genetischer Veränderungen, durch welche die Kontrolle des Zellwachstums und der Zellteilung sowie die DNA-Reparatur verändert werden [32]. Die Gründe für diese Genmutationen sind vielfältig. Neben einer vererbten Neigung spielen vor allem äußere Einflüsse eine wichtige Rolle. Dass Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum sowie starke Sonnenexposition die Kanzerogenese triggern können, ist allgemein bekannt. In jüngster Zeit mehren sich aber Hinweise d ... mehr


Anzeige
18.11.2020
Parodontologie


Wie Diabetes und Parodontitis Herzerkrankungen begünstigen

... mehr

Patienten*innen mit Diabetes müssen besonders auf ihre Gesundheit achten, da die Krankheit zahlreiche Folgeerkrankungen, wie Durchblutungsstörungen oder das diabetische Fußsyndrom, mit sich bringen kann. Auch auf die Mundgesundheit kann Diabetes einen negativen Einfluss haben. So haben diese Patienten*innen ein drei Mal höheres Risiko, an Zahnfleischerkrankungen zu erkranken, als gesunde Menschen. Die erhöhten Blutzuckerwerte begünstigen zudem Entzündungen des Zahnfleisches. Bleibt eine rechtzeitig ... mehr


Anzeige
21.09.2020
Parodontologie


Entzündungsabbau und Zahnerhalt: Unterstützung für die Parodontitis-Behandlung

... mehr

Bei Patienten mit Parodontitis, die trotz gewissenhafter Mundhygiene und Compliance nicht auf die Standardtherapie ansprechen, lohnt sich ein Blick auf das Immunsystem. Spätestens seit der EuroPerio 2018 ist der systemische Hintergrund von Ätiologie und Pathogenese der Parodontitis anerkannt. In der Regel leiden Parodontitispatienten unter einer Entzündungsreaktion des Körpers, der Silent Inflammation. ... mehr


 
04.08.2020
Parodontologie


Neuauflage: Magazin „Parodontitis behandeln – gesund bleiben“

... mehr

Was ist eigentlich eine Parodontitis und wie entsteht sie? Warum sollten Sie eine Parodontitis immer von Ihrem Zahnarzt behandeln lassen? Diese und weitere Fragen beantwortet das neu aufgelegte Magazin für Patienten „Parodontitis behandeln – gesund bleiben“ von proDente. Ein Selbstcheck zur Parodontitis rundet das kostenfreie Magazin ab. ... mehr


Anzeige
21.04.2020
Parodontologie

Repräsentative Umfrage

Parodontitis-Patienten bevorzugen lokales Antibiotikum

... mehr

Parodontitis ist in Deutschland eine Volkskrankheit. Vor diesem Hintergrund hat das Marktforschungsunternehmen Kantar im Auftrag des Hanauer Dentalunternehmens Kulzer 614 Parodontitis-Patienten im Alter von 30 bis 69 Jahren nach ihrer Therapie befragt [1]. In der repräsentativen Umfrage von Januar 2020 ging es auch darum zu erfahren, welche Behandlung und Aufklärung sich die Patienten wünschen. ... mehr


 
30.03.2020
Parodontologie

Neu: 2. erweiterte Auflage des Taschenbuches von Peter-Hansen Volkmann

„Darm gesund - Mensch gesund! Ganz einfach!"

... mehr

Als Allgemeinarzt kennt Peter-Hansen Volkmann die gesundheitlichen Probleme unserer Zeit nur allzu gut: Allergien, Schmerzen, Parodontitis, wiederkehrende Infekte. Im Laufe seiner langjährigen Praxistätigkeit mit den Schwerpunkten Applied Kinesiology (AK) und orthomolekulare Medizin hat sich für ihn immer klarer der Darm als Quelle von Gesundheit und Krankheit herauskristallisiert – eine Erkenntnis, die zunehmend durch wissenschaftliche Ergebnisse der Mikrobiomforschung untermauert wird. So wissen wi ... mehr


 
03.12.2019
Parodontologie

Dentale und orofaziale Besonderheiten – ein Überblick

Zahnärztliche Versorgung von Patienten mit Down-Syndrom

... mehr

Personen mit Down-Syndrom weisen dentale und orofaziale Besonderheiten auf: Beispielsweise ist eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für die Nichtanlage von Zähnen und ein erhöhtes Parodontitisrisiko zu beachten. Auch bestehen physiologische Unterschiede, die im Auge behalten werden sollten. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die Besonderheiten von Patienten mit Down-Syndrom und spezielle Aspekte bei der zahnmedizinischen Therapie, die sich daraus ergeben. ... mehr


 
28.11.2019
Parodontologie


Veröffentlichung der S3-Leitlinie „Subgingivale Instrumentierung“

... mehr

Die DG PARO und die DGZMK legte in Zusammenarbeit mit 20 weiteren beteiligten Fachgesellschaften und Institutionen eine breit konsentierte und evidenzbasierte Entscheidungshilfe zur Auswahl geeigneter Methoden für die subgingivale Instrumentierung vor. ... mehr


 
27.11.2019
Parodontologie


Die neue Klassifikation der Parodontitis und die Leitlinien in der täglichen Praxis

... mehr

Die S3-Leitlinien zur Parodontologie sowie die neue Klassifikation der parodontalen Erkrankungen sind schon seit einer Weile veröffentlicht. Welche Konsequenzen haben sie für die Praxis? Insbesondere die neue Klassifikation scheint auf den 1. Blick recht komplex. Um die Umsetzung in der Praxis zu erleichtern, soll dieser Artikel anhand von Fallbeispielen Schritt für Schritt aufzeigen, wie man unter Verwendung der neuen Klassifikation zur richtigen Diagnose gelangt und wie dementsprechend die Therapiepl ... mehr


Nachhaltige Zahnmedizin – so geht's
csm  c Rololo Tavani AdobeStock.jpg c54744dee73d96433a12f89e2930c162 e1375b0041

Die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der UN darf keine Utopie bleiben.
Auch die Zahnmedizin kann und muss ihren Beitrag dazu leisten.
Wie?! – Dies erfahren Sie auf der Karlsruher Konferenz am 18. März 2022 online.