22.12.2011
Allgemeine Zahnheilkunde


Lachgassedierung bei kleinen Patienten

... mehr

Mehr als 80% der Kinder, die erstmals eine Zahnbehandlung unter Lachgassedierung erlebt haben, möchten auch beim nächsten Zahnarztbesuch nicht darauf verzichten. Aus Sicht des Zahnarztes führt die Lachgassedierung bei 9 von 10 Patienten zum gewünschten Effekt. Das zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie des Kölner Instituts für dentale Sedierung (IdS), die auf dem 23. Internationalen Kongress für Kinderzahnheilkunde (IAPD 2011) in Athen vorgestellt wurde[1]. ... mehr


 
19.12.2011
Kinderzahnheilkunde


Die erfolgreiche Behandlung von Kindern

... mehr

„Ich werde dir jetzt einmal in den Mund schauen, O.K.?“ „Nein!“, sagt der junge Patient. So schnell kann die Behandlung eines Kindes zu Ende sein. Wünschenswert ist dies natürlich nicht: So geht dem Zahnarzt Zeit verloren, das Kind wird nicht behandelt, und es entsteht kein Vertrauensverhältnis für künftige Behandlungen. Und wer es in solchen Situationen mit Zwang versucht, hat wahrscheinlich bei Kindern und Eltern verloren. Also gilt es, solche Reaktionen erst gar nicht heraufzubeschwören. ... mehr


 
Dr. Frank G. Mathers
Dr. Frank G. Mathers Dr. Frank G. Mathers
28.06.2011
Allgemeine Zahnheilkunde

23. Internationaler Kongress für Kinderzahnheilkunde (IAPD 2011), Athen, Griechenland

Mehr als 80% würden es wieder tun: Lachgassedierung bei kleinen Patienten sehr erfolgreich

... mehr

Mehr als 80% der Kinder, die erstmals eine Zahnbehandlung unter Lachgassedierung erlebt haben, möchten auch beim nächsten Zahnarztbesuch nicht darauf verzichten. Aus Sicht des Zahnarztes führt die Lachgassedierung bei 9 von 10 Patienten zum gewünschten Effekt. Das zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie des Kölner Instituts für dentale Sedierung (IdS), die auf dem 23. Internationalen Kongress für Kinderzahnheilkunde (IAPD 2011) in Athen, Griechenland vorgestellt wurde[1]. ... mehr


 
Der neue Schnuller Dentistar.
Der neue Schnuller Dentistar. Der neue Schnuller Dentistar.
15.03.2011
Allgemeine Zahnheilkunde


Neuer Schnuller verhindert Zahnfehlstellungen

... mehr

Studie von Wittener Zahnmediziner zeigt: Weniger frontal offene Bisse bei 16 Monate alten Kindern. ... mehr


 
Abb. 8: Asymmetrisch offener Biss bei einer Patientin mit Lutschhabit.
Abb. 8: Asymmetrisch offener Biss bei einer Patientin mit Lutschhabit. Abb. 8: Asymmetrisch offener Biss bei einer Patientin mit Lutschhabit.

 
Abb. 1: Der Abwärtstrend bei der Behandlung von Habits ist im Zeitraum von 1999 bis 2007 deutlich erkennbar (Basisdaten der KZBV). (© Prof. Dr. R. Hinz)
Abb. 1: Der Abwärtstrend bei der Behandlung von Habits ist im Zeitraum von 1999 bis 2007 deutlich erkennbar (Basisdaten der KZBV). (© Prof. Dr. R. Hinz) Abb. 1: Der Abwärtstrend bei der Behandlung von Habits ist im Zeitraum von 1999 bis 2007 deutlich erkennbar (Basisdaten der KZBV). (© Prof. Dr. R. Hinz)
05.01.2011
Kinderzahnheilkunde


Kieferorthopädische Prophylaxe und Frühbehandlung – Teil 1

... mehr

Interdisziplinäre Zusammenarbeit spielt auch oder gerade bei jungen Patienten der Kieferorthopädie eine bedeutende Rolle, denn ein frühes und konsequentes Screening mit der entsprechenden therapeutischen Maßnahme beeinflusst den Therapieerfolg. Nachfolgend sind die wichtigsten Eckpunkte der kieferorthopädischen Prophylaxe und Frühbehandlung herausgearbeitet, die auch für die tägliche Praxis der (Kinder-)Zahnärzte interessant sind. ... mehr


 
15.12.2010
Kinderzahnheilkunde

Behandlung von Kindern:

Prophylaxekonzept nach Prof. Axelsson

... mehr

Die Motivation zur bedarfsgerechten Selbstzahnpflege ab dem frühen Kindesalter, das ist eine wichtige, aber immer noch vernachlässigte Säule in der Kariesprävention von Kindern, so der Autor des folgenden Beitrages. Er beschreibt, basierend auf den Studienergebnissen eines Plaquekontrollprogramms von Prof. Per Axelsson über 30 Jahre, wie individuelle Risikoprofile die Eigenzahnpflege von Kindern steigern. Kindgerechte Produkte zur Prophylaxe werden ebenso erläutert wie die Bedeutung der entspreche ... mehr


 
17.01.2010
Kinderzahnheilkunde

Kinderzahnheilkunde

Laser in der Kinderzahnheilkunde: Vertrauen schaffen, schmerzfrei behandeln

... mehr

Für die Behandlung von Kindern sind zwei Faktoren entscheidend: Vertrauen und eine schmerzarme Behandlung. Vertrauen schafft der Zahnarzt, indem er jeden Schritt der Behandlung mit den kleinen Patienten bespricht, sie aufklärt und Interesse weckt. Auch Geschichten erzählen gehört dazu und natürlich eine angenehme Atmosphäre in der Praxis. Eine besonders schmerzarme Behandlung wird in vielen Fällen durch den Einsatz des Lasers in der Kinderzahnheilkunde möglich. Im folgenden Beitrag beschreibt die ... mehr


 
Abb. 4: Hypnosezahnbehandlung mit weit geöffneten Augen (Tunnelblick).
Abb. 4: Hypnosezahnbehandlung mit weit geöffneten Augen (Tunnelblick). Abb. 4: Hypnosezahnbehandlung mit weit geöffneten Augen (Tunnelblick).

 
Abb. 1: Kind ins Spiel vertieft im Wartebereich.
Abb. 1: Kind ins Spiel vertieft im Wartebereich. Abb. 1: Kind ins Spiel vertieft im Wartebereich.
17.12.2009
Kinderzahnheilkunde


Kinderzahnbehandlung mit Hypnose (QuickTimeTrance) – Teil 1

... mehr

Kinder sind keine per se schwierigen Patienten – eine Kinderzahnbehandlung kann durchaus lustig und entspannend für alle Beteiligten sein. Es kommt allerdings auf die geeignete Form der Behandlung an. Bei Kindergarten- und Grundschulkindern ist QuickTimeTrance eine gute Möglichkeit. Bei dieser Hypnosezahnbehandlung werden die kleinen Patienten durch kurze, schnell wechselnde und angenehme Trance-Erlebnisse in einen Zustand versetzt, der das Entwickeln und Ausbreiten kindlicher Angst verhindert und die ... mehr