KFO


Dentistar – Zahnfreundlicher Schnuller vermeidet Fehlstellungen

18.06.2018

Dentistar Schnuller von der Wissenschaft und Aktion Freundlich empfohlen.
Dentistar Schnuller von der Wissenschaft und Aktion Freundlich empfohlen.

Schnuller ja oder nein? Guten Gewissens einen Schnuller zu empfehlen, ist für einen Kieferorthopäden nicht leicht, denn Risiken und Nebenwirkungen können bei Gebrauch für Kiefer und Zähne nicht ausgeschlossen werden. Der Grund - durch das Nuckeln wird Druck auf den Kiefer und die ersten Zähnchen ausgeübt, wodurch Fehlentwicklungen hervorgerufen werden können.

Im Allgemeinen wird von der Verwendung eines Schnullers ganz abgeraten. Schnuller dienen jedoch zur Beruhigung der Kinder in Stresssituationen oder als Einschlafhilfe. Ein gänzlicher Verzicht ist daher für viele Eltern gar nicht möglich. Deshalb ist es wichtig, Eltern ein Produkt zu bieten, welches diese beruhigt ihren Kindern geben können, ohne kieferorthopädische Probleme zu riskieren.

Schnullern für die Wissenschaft

Prof. Dr. Stefan Zimmer et al., Lehrstuhl und Abteilung für Zahnerhaltung und präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke, untersuchten in einer Langzeitstudie, ob trotz Schnuller-Gebrauch das bekannte Problem des frontal offenen Bisses vermieden werden kann [1].

Hierfür wurden 129 neugeborene Kinder nach dem Zufallsprinzip auf zwei Testgruppen verteilt. Eine Gruppe benutzte die herkömmlichen Schnuller und die andere Gruppe die Dentistar-Schnuller. Babys, die keinen Schnuller benötigten, dienten als Kontrollprobanden. Alle Kinder wurden in regelmäßigen Abständen untersucht.

Im ersten Schritt wurde die Kieferentwicklung der Kinder nach 16 Monaten ausgewertet. Ergebnis: 38% aus der Versuchsreihe „herkömmliche Sauger“, 5% aus der Dentistar-Gruppe und 0% aus der Kontrollgruppe etnwickelten einen offenen Biss.

  • .

  • .
    © Novatex

 

Beeindruckende Ergebnisse nach 27 Monaten

Viele Eltern geben ihren Kindern den Schnuller bis weit in das 3. Lebensjahr. Daher entschied Prof. Dr. Zimmer die Langzeitstudie auf 27 Monate auszuweiten. Bei nunmehr 50% der untersuchten Kinder, die den „Normal-Schnuller“ nutzten, konnte ein offener Biss festgestellt werden. Dagegen lag die Quote beim „Dentistar-Schnuller“ bei lediglich 6,7%.

Fazit

Durch den Einsatz des Dentistar-Schnuller können Gebissfehlstellungen (offener Biss) auf ein Minimum reduziert werden und kann für Kinder bis zu einem Lebensalter von 27 Monate empfohlen werden.

  • .

  • .
    © Novatex

Das Geheimnis des Dentistars

Die einzigartige, kiefergerechte Form ist das Ergebnis einer ausführlicher Forschung in enger Zusammenarbeit mit führenden Kieferorthopäden wie z.B. Prof. Dr. Hinz. Der Schnuller besitzt ein speziell geformtes Saugteil, das den Druck auf den Kiefer und die Zähne bis zu 90% im Vergleich zu gewöhnlichen Saugern reduziert. Dadurch können schnullerbedingte Zahnfehlstellungen vermieden werden. Im Saugteil ist eine „Dental-Stufe“ eingebracht und passt sich somit optimal dem Gaumen an. Diese nach oben abgewinkelte Form und der extra flache Schaft geben der Zunge mehr Raum.

  • .

  • .
    © Novatex

 

Der geringe Abstand zwischen den oberen und unteren Schneidezähnen – er beträgt nur 2,9 mm – verhindert, dass sich ein offener Biss entwickeln kann. Nebst der wissenschaftlich bestätigten Empfehlung zur Nutzung des Schnullers wurde Dentistar auch als erster Schnuller von der Aktion Zahnfreundlich e.V. mit dem Prädikat „zahnfreundlich“ ausgezeichnet. Ergo – ein gutes Ergebnis aus der Sicht der Wissenschaft für eine gesunde Zahnentwicklung.

  • ..

  • ..
    © Novatex

 

 

Literatur:
[1] Pediatric Dentistry, V33/NO.1, Jan/Feb 2011 oder 
https://www.dentistar.eu/langzeitstudie.html

NOVATEX GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 14
30982 Pattensen
www.novatex.de

 

Sie haben Interesse am Dentistar?
Dann können Sie kostenlose Muster anfordern.
Um diese zu erhalten, füllen Sie bitte hier
https://www.dentistar.eu/musteranforderung.html das entsprechende Formular aus.

 

 

 


Das könnte Sie auch interessieren:

Die hypo-A GmbH lädt Interessierte zum 20. hoT-Workshop am 7. Dez. 2019 von 9 bis 17 Uhr nach Lübeck ein. Namhafte Referenten informieren über die hypoallergene orthomolekulare Therapie.

Mehr Infos

Fachdental Südwest / id infotage dental Leipzig
13.9., 13-18 Uhr + 14.9., 9-14 Uhr

Fachdental Südwest / id infotage dental Stuttgart
11.10., 11-18 Uhr + 12.10., 9-16 Uhr

id infotage dental München
18.10., 13-18 Uhr + 19.10., 9-14 Uhr

id infotage dental Frankfurt
8.11., 11-18 Uhr + 9.11., 9-17 Uhr

Mehr Infos